+++ Neuemission +++ PANDION AG eröffnet mit Debüt-Anleihe (A289YC) das Emissionsjahr 2021 – Zinskupon von 5,50% p.a.

Nachrichtenquelle: Anleihen Finder
13.01.2021, 12:00  |  276   |   |   


Re-Start der verschobenen Anleihe-Emission – die PANDION AG emittiert eine fünfjährige Unternehmensanleihe (ISIN DE000A289YC5, WKN A289YC) mit einem festen jährlichen Zinskupon von 5,50%. Das indikative Anleihe-Zielvolumen beträgt 30 Mio. Euro (mit Erhöhungsoption), wovon bis zu 20 Mio. Euro im Zuge eines öffentlichen Angebots über die Zeichnungsfunktionalität der Deutschen Börse gezeichnet werden können.

Die eigentlich für Oktober 2020 angedachte Anleihe-Emission wird nun also bereits sehr früh im Jahr 2021 mit leicht veränderten Anleihe-Eckdaten nachgeholt. Die PANDION AG begibt somit die erste börsennotierte KMU-Anleihe des Jahres 2021. Als Grund für die Verschiebung der Emission im Oktober letzten Jahres nannte das Unternehmen die Zurückhaltung am Kapitalmarkt im Zuge der sich verschärfenden Corona-Pandemie.

Hinweis: Der für die Emission erforderliche Wertpapierprospekt wurde heute durch die Commission de Surveillance du Secteur Financier (CSSF) gebilligt und an die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) notifiziert.

Zeichnungsphase vom 22. bis 29. Januar 2021

Die Zeichnungsfrist, und mithin das öffentliche Angebot, läuft vom 22. bis 29. Januar 2021, 14:00 Uhr MEZ (vorzeitige Schließung jederzeit möglich). Voraussichtlich und spätestens ab dem 5. Februar 2021 soll die Anleihe in den Handel im Open Market (Freiverkehr) der Börse Frankfurt einbezogen werden. Es besteht die Möglichkeit, dass eine Notierungsaufnahme (Handel per Erscheinen) bereits am Tag nach Ende der Zeichnungsfrist erfolgt.

Die Erlöse der Emission dienen zum größten Teil der weiteren Finanzierung von Grundstücksankäufen und Projektentwicklungen sowie allgemeinen Unternehmenszwecken wie der Optimierung der Finanzierungsstruktur.

„Die stärkere Öffnung zum Kapitalmarkt mit der Begebung einer Unternehmensanleihe ist ein logischer Schritt nach der hohen Ankaufsdynamik der letzten Jahre, die unsere breit diversifizierte Projektpipeline begründet. Die Mittel dienen der Finanzierung der Aktivitäten der PANDION-Gruppe, insbesondere der Umsetzung aktueller Projekte auf Basis unserer Strategie mit Fokus auf unser Kernsegment Wohnen in deutschen A-Städten, selektiv ergänzt um attraktive Gewerbeobjekte. Wir sind davon überzeugt, gestützt auf unsere nachgewiesene Krisenresistenz und einem Rekordergebnis im Corona-Jahr 2020, mit unserer Konzentration auf die deutschen Top-Standorte von einem weiterhin intakten Urbanisierungstrend zu profitieren und auch zukünftig attraktive Projekte zu realisieren“, sagt Reinhold Knodel, Vorstand der PANDION AG.

Seite 1 von 3


Diesen Artikel teilen
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

+++ Neuemission +++ PANDION AG eröffnet mit Debüt-Anleihe (A289YC) das Emissionsjahr 2021 – Zinskupon von 5,50% p.a. Re-Start der verschobenen Anleihe-Emission – die PANDION AG emittiert eine fünfjährige Unternehmensanleihe (ISIN DE000A289YC5, WKN A289YC) mit einem festen jährlichen Zinskupon von 5,50%. Das indikative Anleihe-Zielvolumen beträgt 30 Mio. Euro (mit …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel