checkAd

D&R - Technische Analyse DAX 30: Blick auf Allzeit-Hoch

25.02.2021, 06:39  |  224   |   |   

Grundsätzlich bleibt der langfristig aufwärtsgerichtete Aktienzyklus jedoch weiterhin intakt. Die heutige Tages-Range lässt sich zwischen 14.169 und 13.803 einordnen.

Der DAX 30 wird heute wieder in seinen kurzfristigen Aufwärtsmodus zurückkehren. Die untere Linie verläuft nun bei rund 14.070 Punkten.

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu DAX Performance!
Short
Basispreis 16.250,00€
Hebel 15,00
Ask 10,26
Long
Basispreis 14.300,00€
Hebel 14,99
Ask 10,04

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Die inländischen Konjunkturdaten werden dabei wenig Impulse bieten. Das GfK-Konsumklima wird deutlich negativ prognostiziert. Die Zahlen aus den USA zeigen dagegen ein freundliches Bild. Dies gilt sowohl für die Auftragseingänge als auch das BIP-Wachstum.

Die Slow-Stochastik des deutschen Leitindex zeigt sich neutral bis leicht positiv. Das Momentum oszilliert weiterhin unterhalb der Nulllinie. Der Trendfolgeindikator MACD ist ebenso neutral zu werten.

Der mittelfristige charttechnische Trend ist erst ab Notierungen unterhalb der 13.500 gefährdet. Der Langfristtrend blieb und bleibt trotz der jüngsten Schwächephase weiterhin intakt.

Seitens des Ichimoku-Indikators bestätigt sich das auch für heute. Der DAX-Chart verläuft zwar weiterhin oberhalb der Wolke („Kumo“) und hat diese nun zweimal erfolgreich getestet.

Weitere kurzfristige Korrekturen sollten daher weiterhin ins Kalkül gezogen werden. Der Markt zeigt sich auf kurzfristiger Ebene sehr nervös.

Grundsätzlich bleibt der langfristig aufwärtsgerichtete Aktienzyklus jedoch weiterhin intakt. Die heutige Tages-Range lässt sich zwischen 14.169 und 13.803 einordnen.

Das bisherige Allzeit-Hoch bei 14.169 dürfte eine Zwischenstation auf dem mittelfristigen Weg in Richtung 14.981 (Fibo-Projektion) / 15.000 sein.

Voraussetzung ist dafür der Erhalt des Mittel- und Langfristtrends.

Trotz der Verluste der letzten Tage blieb die Korrektur seit dem Rekordhoch von 14.169 Zählern relativ gering. Nun richtet sich der Blick wieder nach oben.

Der deutsche Aktienmarkt wackelte, stürzte aber nicht signifikant ab.

 

Fazit:

 

  • Perspektivisch weiterhin in Richtung 15.000
  • Heutige Tagesbandbreite: 14.169 bis 13.803

 

Besuchen Sie uns auch auf der DONNER & REUSCHEL Homepage: https://www.donner-reuschel.de/technische-analyse/

DAX jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen


Anzeige


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


Anzeige


Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

D&R - Technische Analyse DAX 30: Blick auf Allzeit-Hoch Grundsätzlich bleibt der langfristig aufwärtsgerichtete Aktienzyklus jedoch weiterhin intakt. Die heutige Tages-Range lässt sich zwischen 14.169 und 13.803 einordnen.

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel