checkAd

Gold Edelmetall in der Bredouille

26.02.2021, 14:41  |  3432   |   |   

Gold gerät zunehmend in Bedrängnis. Zuletzt ging es noch einmal deutlich nach unten. Mittlerweile steht die „heiße Zone“ zur Disposition. 

Gold gerät zunehmend in Bedrängnis. Zuletzt ging es noch einmal deutlich nach unten. Mittlerweile steht die „heiße Zone“ zur Disposition. 

Rückblick. Unseren Kommentar vom 25.02. schlossen wir mit „[…]Die Lage bleibt ambivalent und das spiegelt sich auch in der aktuellen Preisentwicklung wider. Dem Edelmetall mangelt es an Dynamik. Gold ringt gegenwärtig mit der Marke von 1.800 US-Dollar. Die beiden zentralen Preisbereiche sind unverändert intakt. Auf der Oberseite ist es die Zone 1.900 / 1.920 US-Dollar, über die es gehen muss, um wichtige Akzente zu setzen. Auf der Unterseite sollte es hingegen nicht mehr unter die Marke von 1.750 US-Dollar gehen, um das übergeordnet noch immer bullische Szenario nicht doch noch zu gefährden.“

Zuletzt verstärkte sich der Druck auf der Unterseite noch einmal deutlich. Das Edelmetall musste von den 1.800 US-Dollar ablassen und drehte nach unten ab. Gold hat erneut das Niveau des markanten November-Tiefs (wurde damals bei knapp 1.765 US-Dollar markiert) erreicht. Im Bereich von 1.750 US-Dollar verläuft zudem eine weitere wichtige Unterstützung. 

Man kann die charttechnischen Aspekte an dieser Stelle kurz und knapp halten: Ein Wochenschluss deutlich unterhalb vom 1.750 US-Dollar müsste unserer Einschätzung nach eine Neubewertung der Lage nach sich ziehen. In Anbetracht der angespannten Charttechnik „lohnt“ schon einmal ein Blick auf die Unterseite. Sollte es hier tatsächlich zu einem deutlichen Bruch der 1.750 US-Dollar kommen, stünde die Unterstützung bei 1.670 US-Dollar im Feuer. Aber soweit ist es noch nicht. Gold zeigte in der Vergangenheit bekanntlich des Öfteren ungeahnte und mitunter überraschende Comebackqualitäten. Es bleibt abzuwarten… 
 

Gold jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 2

Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Gold Edelmetall in der Bredouille Gold gerät zunehmend in Bedrängnis. Zuletzt ging es noch einmal deutlich nach unten. Mittlerweile steht die „heiße Zone“ zur Disposition. 

Autor

Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.

RSS-Feed Gold-Silber-Rohstofftrends