checkAd

Beleuchtungsaktion Huntington 2021 / Wahrzeichen leuchten für unheilbare Erbkrankheit

Nachrichtenagentur: news aktuell
06.05.2021, 13:15  |  382   |   |   

Grenzach-Wyhlen, Duisburg (ots) -

- Am 08. Mai 2021 machen die Deutschen Huntington-Hilfe (DHH) e. V. und viele
Unterstützer die Erbkrankheit Huntington sichtbar.
- An diesem Tag werden Gebäude und Wahrzeichen an unterschiedlichen Standorten
in Deutschland abends blau/lila beleuchtet. Dies ist Teil der Aktion
"Beleuchtung für Huntington" ("LightItUp4HD"), die seit 2017 auch in
Deutschland stattfindet.
- Ziele der Initiative sind die Öffentlichkeit auf die seltene Krankheit
aufmerksam zu machen und weitere der rund 10.000 Betroffenen miteinander zu
vernetzen.

D ie Deutsche Huntington-Hilfe (DHH) e. V. engagiert sich für die Familien, die
von der neurologischen Erbkrankheit Huntington betroffen sind. Am 08. Mai 2021
macht sie gemeinsam mit Unterstützern die Erkrankung durch eine
Beleuchtungsaktion sichtbar, bei der mehrere Wahrzeichen abends an
unterschiedlichen Standorten quer durch ganz Deutschland blau/lila angestrahlt
werden. Der Tag, an dem sich die Befreiung vom Nationalsozialismus jährt, wurde
bewusst gewählt, um an die Ermordung von tausenden von Menschen mit
körperlichen, geistigen und seelischen Erkrankungen sowie die
Zwangssterilisierung von Erbkranken zu erinnern und auf die Ausgrenzung von
Familien mit genetisch bedingten Erkrankungen hinzuweisen. Die Aktion
"Beleuchtung für Huntington" ist Teil einer internationalen Kampagne, mit dem
Ziel, auf die seltene Erbkrankheit aufmerksam zu machen und Betroffene
miteinander zu vernetzen. In Deutschland gibt es rund 10.000 Menschen mit der
Huntington-Krankheit.

Seit 2017 findet jeweils im Mai in Deutschland die Aktion "Beleuchtung für
Huntington" statt. Huntington ist eine unheilbare Erkrankung mit neurologischen
und psychischen Symptomen wie unwillkürliche Bewegungen, Beeinträchtigung des
Denkens und Wesensveränderungen - so als hätte man Alzheimer, Parkinson und ALS
gleichzeitig. Die Auswirkungen sind enorm, zudem betrifft die Erbkrankheit viele
Generationen. Die Krankheit beginnt meist im Alter von 30 bis 50 Jahren und
verläuft fortschreitend über ca. 20 Jahre. Es gibt aber auch eine sehr spät
ausbrechende Form und in ca. 10 Prozent aller Fälle tritt sie vor dem 20.
Lebensjahr auf.

In Deutschland sind ca. 10.000 Menschen von dieser seltenen Erkrankung
betroffen. Da die Huntington-Krankheit mit einer Wahrscheinlichkeit von 50
Prozent an die Kinder vererbt wird, haben ca. 4 - 5mal so viele das Risiko, das
mutierte Gen ebenfalls in sich zu tragen. Mittels genetischer Untersuchung kann
eine Risikoperson herausfinden, ob sie die Veranlagung in sich trägt und
Seite 1 von 3


Blei jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Beleuchtungsaktion Huntington 2021 / Wahrzeichen leuchten für unheilbare Erbkrankheit - Am 08. Mai 2021 machen die Deutschen Huntington-Hilfe (DHH) e. V. und viele Unterstützer die Erbkrankheit Huntington sichtbar. - An diesem Tag werden Gebäude und Wahrzeichen an unterschiedlichen Standorten in Deutschland abends blau/lila …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel