checkAd

MSCI macht Daten der Lösung Implied Temperature Rise von über 2.900 Unternehmen öffentlich zugänglich

Angesichts der bevorstehenden entscheidenden COP26-Konferenz wünschen sich die Anleger ein neues Maß an Transparenz in Bezug auf die Ausrichtung börsennotierter Unternehmen auf die globalen Klimaziele. MSCI (NYSE: MSCI), ein führender Anbieter von Tools und Dienstleistungen zur Unterstützung kritischer Entscheidungen für die weltweite Investmentbranche, meldete heute, dass die Daten der Metrik Implied Temperature Rise (Implizierter Temperaturanstieg) von über 2.900 Unternehmen (gelistet im MSCI ACWI Index) auf seiner Website ab sofort öffentlich zugänglich sind, damit Investoren Zugang zu den Daten und der Transparenz erhalten, die sie benötigen, um den Übergang zu Netto-Null-Emissionen zu bewältigen.

Die Lösung Implied Temperature Rise sorgt für Klarheit und Transparenz in Bezug auf die Klimabekenntnisse börsennotierter Unternehmen, indem sie deren Bekenntnisse zu Netto-Null-Emissionen anhand einer vereinfachten und aussagekräftigen zukunftsorientierten Kennzahl bewertet: die Ausrichtung der Unternehmen an den globalen Temperaturzielen, die in Grad Celsius ausgedrückt wird. MSCI hat die Einführung dieser Lösung erstmals im September angekündigt. Die Modellierung der Lösung Implied Temperature Rise entspricht den vom Portfolio Alignment Team der Task Force on Climate-Related Financial Disclosures (TCFD) festgelegten Empfehlungen für alle Segmente des Finanzsektors zur Messung und Offenlegung der Abstimmung von Portfolios auf die Temperatur sowie den Zielsetzungsrahmen.

Diese Lösung erfasst wichtige Benchmarks wie z. B. das vom Weltklimarat festgelegte 2°C-Ziel und die im Pariser Abkommen festgelegte 1,5°C-Grenze sowie die Dekarbonisierungspläne der Unternehmen. Die Lösung berechnet den implizierten Temperaturanstieg durch Vergleich der prognostizierten Emissionen von Unternehmen mit ihrem Anteil am verbleibenden weltweiten Kohlenstoffbudget. Diese Zahl legt die Obergrenze der zulässigen Kohlenstoffemissionen fest, um den Planeten unter den wichtigsten Temperaturzielen zu halten – eine Messgröße, die auch mit dem vierteljährlichen Net-Zero-Tracker von MSCI verknüpft ist.

Ab heute können globale Anleger durch Eingabe des Namens oder des Tickers eines Unternehmens dessen impliziten Temperaturanstieg, das Dekarbonisierungsziel (über die MSCI Target Scorecard) und das MSCI ESG Rating abrufen, das seit 2019 verfügbar ist. Die öffentlich zugänglichen Tools sind hier auf der MSCI-Website abrufbar.

Remy Briand, Global Head of ESG and Climate bei MSCI, sagte: „MSCI ist ein überzeugter Verfechter der Notwendigkeit größerer Transparenz und einheitlicher Standards bei ESG- und Klimakennzahlen. Die Veröffentlichung der Daten zum impliziten Temperaturanstieg ist eine natürliche Erweiterung der Transparenzarbeit, die wir 2019 mit der Veröffentlichung unserer ESG-Ratings durch MSCI begonnen haben. Im Vorfeld der COP26-Konferenz sind wir zuversichtlich, dass diese neuen Daten die dringend benötigte Klarheit in die Diskussion über die Rolle der Kapitalmärkte bei der Bekämpfung des Klimawandels bringen. Wir sind stolz darauf, eine führende Rolle bei der Förderung von ESG- und Klimatransparenz zu spielen, indem wir Investoren mit den Daten ausstatten, die sie benötigen, um ihren Fokus auf die finanziellen Auswirkungen des Klimawandels zu schärfen, das Bewusstsein für den Wert von ESG-Daten und Ratings zu fördern und die Offenlegungsstandards zu verbessern.“

Seite 1 von 3


Diskussion: MSCI Incorporated


0 Kommentare
Nachrichtenquelle: Business Wire (dt.)
 |  709   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

MSCI macht Daten der Lösung Implied Temperature Rise von über 2.900 Unternehmen öffentlich zugänglich Angesichts der bevorstehenden entscheidenden COP26-Konferenz wünschen sich die Anleger ein neues Maß an Transparenz in Bezug auf die Ausrichtung börsennotierter Unternehmen auf die globalen Klimaziele. MSCI (NYSE: MSCI), ein führender Anbieter von …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel