checkAd

Portfoliomanager optimistisch "Mehrjähriger Bullenmarkt für Öl": Mit diesen drei Aktien dabei sein!

Sechs Jahre werde der Bullenmarkt für Öl andauern, glaubt der Analyst Eric Nuttall von Ninepoint Partners. Was ihn so bullisch stimmt und welche drei Öl-Aktien er besonders spannend findet.

Die Ölsorte Brent erreichte wenige Wochen nach dem kriegerischen Einmarsch Russlands in die Ukraine beinahe ihr Allzeithoch von 147 US-Dollar im März. Seitdem sind die Rohölpreise gesunken vor dem Hintergrund einer möglichen Rezession. Fondsmanager Eric Nuttall von Ninepoint Partners ist dennoch optimistisch.

Der Energiesektor ist der einzige positive Sektor im S&P 500 in diesem Jahr und bisher um mehr als 50 Prozent gestiegen. Nuttall nennt drei Aktien, mit denen Anleger von der Öl-Rallye profitieren können.

Angetan hat es ihm das Unternehmen Diamondback Energy, das er wegen des Bohrinventars und der Dividende von elf Prozent für das Jahr 2023 schätzt. Cenovus Energy steht ebenfalls auf seiner Liste. Das kanadische Unternehmen verfügt über Ölreserven für 30 Jahre. Laut Nuttall bietet es attraktive Free-Cashflow-Kennzahlen auf. Er glaubt, so CNBC, dass das Unternehmen zehn Prozent seiner Aktien zurückkaufen und 2023 eine Dividende von 15 Prozent zahlen werde. Seine Nummer drei ist der Ölsandproduzent MEG Energy. Nuttall sagte, das Unternehmen verfüge über Ölreserven für 30 Jahre und habe zudem attraktive Kennzahlen für den Free-Cashflow.

Der Portfoliomanager geht davon aus, dass die Nachfrage in den kommenden zehn Jahren steigen wird. "Aber das eigentliche Thema ist das Angebot", sagte er. Nuttall glaubt, dass es sehr schwierig sei, die Nachfrage zu stillen, da die sich erholende Weltwirtschaft derzeit an die Normalität vor der Pandemie anpasst. "Dieses Missverhältnis zwischen Angebots- und Nachfragewachstum ist der Grund, warum ich glaube, dass wir uns in einem mehrjährigen Bullenmarkt für Öl befinden", sagte er im Interview mit CNBC.

Nuttall schätzt, dass der Preis für die US-Ölsorte WTI bis Ende 2022 die Marke von 100 US-Dollar pro Barrel unabhängig von regionalen Rezessionen erreichen werde. In zwei Jahren werde der Preis über 150 US-Dollar pro Barrel liegen, fügte er hinzu.

Autor: Nicolas Ebert, wallstreet:online Zentralredaktion

Noch ein spannender Hinweis in eigener Sache:
+ 100 % in nur 8 Tagen. Der neue Börsendienst FAST BREAK des Charttechnikexperten Stefan Klotter macht schon zum Auftakt seinem Namen alle Ehre. Mit einem Short-Move bei Tesla aufgrund einer negativen Signallage der Indikatoren in Kombination mit einer signifikanten Chartformation konnten die Anleger satte Gewinne einfahren. Der Trade ist weiterhin heiß, Neueinsteiger können noch profitieren. Weitere Informationen finden Sie hier.




 |  17410   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Kommentare

Avatar
08.10.22 13:00:25
Analysten + Werbung 🙄

Disclaimer

Portfoliomanager optimistisch "Mehrjähriger Bullenmarkt für Öl": Mit diesen drei Aktien dabei sein! Sechs Jahre werde der Bullenmarkt für Öl andauern, glaubt der Analyst Eric Nuttall von Ninepoint Partners. Was ihn so bullisch stimmt und welche drei Öl-Aktien er besonders spannend findet.

Nachrichten des Autors

9032 Leser
5576 Leser
4598 Leser
4558 Leser
2888 Leser
2152 Leser
1949 Leser
1543 Leser
1111 Leser
991 Leser
50051 Leser
32447 Leser
22831 Leser
16965 Leser
14732 Leser
13339 Leser
10354 Leser
9339 Leser
9121 Leser
9032 Leser
50051 Leser
35984 Leser
32447 Leser
31021 Leser
29176 Leser
29137 Leser
27805 Leser
23692 Leser
23263 Leser
22831 Leser
186905 Leser
104108 Leser
93001 Leser
75751 Leser
70033 Leser
64684 Leser
63870 Leser
56213 Leser
52537 Leser
50051 Leser