checkAd
dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 22.11.2022 - 15.15 Uhr
Foto: Arne Dedert - DPA

dpa-AFX-Überblick UNTERNEHMEN vom 22.11.2022 - 15.15 Uhr

ROUNDUP: TAG Immobilien streicht Dividende - Erwartet 2023 schlechteres Ergebnis

HAMBURG - Steigende Zinsen und die Inflation erschweren derzeit massiv das Umfeld für die stark kreditfinanzierte Immobilienbranche. Die Hamburger Gesellschaft TAG Immobilien streicht deshalb den Anlegern für das Jahr 2022 die Dividende. Für das kommende Jahr stellen sich die Hanseaten zudem im Tagesgeschäft auf einen Gewinnrückgang ein. An der Börse gab es am Dienstag lange Gesichter.

ROUNDUP: Cevian verkauft erneut Anteile an Thyssenkrupp - Platzierung belastet

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu ThyssenKrupp AG!
Short
Basispreis 7,95€
Hebel 14,85
Ask 0,67
Long
Basispreis 7,15€
Hebel 14,64
Ask 0,30

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

ESSEN/STOCKHOLM - Der Finanzinvestor Cevian hat sich erneut von Anteilen des Industrie- und Stahlunternehmens Thyssenkrupp getrennt. Laut Händlern verkaufte der schwedische Investor rund 23,4 Millionen Papiere zum Preis von 5,15 Euro je. Das entspricht rund 3,8 Prozent der ausstehenden Thyssenkrupp-Aktien. Die Platzierung lastete am Morgen deutlich auf der Thyssenkrupp-Aktie.

ROUNDUP: Versorger Enel will mit Beteiligungsverkäufen Schulden abbauen

ROM - Der Versorger Enel will seinen Schuldenberg durch milliardenschwere Beteiligungsverkäufe verringern. In den kommenden Jahren will das größte Energieunternehmen Italiens im eigenen Portfolio aufräumen und sich dabei auch regional schlanker aufstellen, wie der Konzern am Dienstag anlässlich eines Kapitaltages mitteilte. Geplant sind dafür Verkäufe in Höhe von 21 Milliarden Euro.

Wachstum von Videodienst Zoom flaut weiter ab

SAN FRANCISCO - Der Videokonferenz-Dienst Zoom tut sich nach dem Boom zu Beginn der Corona-Pandemie immer schwerer. In den drei Monaten bis Ende Oktober stiegen die Erlöse im Jahresvergleich um fünf Prozent auf 1,01 Milliarden Dollar (1,07 Mrd Euro), wie das Unternehmen am Montag nach US-Börsenschluss mitteilte. Die 2011 gegründete Firma verbuchte damit ihr bislang schwächstes Wachstum.

Verkauf von Ita Airways: Lufthansa wieder im Rennen - MSC erst einmal raus

ROM - Im Ringen um den Verkauf von Italiens Staatsfluglinie Ita Airways hat die deutsche Lufthansa erneut Zugang zu den Unternehmensdaten erhalten. "Der Dataroom ist geöffnet. Lufthansa ist interessiert", sagte der italienische Finanzminister, Giancarlo Giorgetti, am Dienstag während einer Regierungspressekonferenz. Sein Ministerium ist derzeit Eigentümer Itas und wickelt den Verkauf ab. Die Regierung ziele darauf ab, einen standfesten Industriepartner zu finden, der der Nachfolge-Airline von Alitalia eine sichere Zukunft garantiere, erklärte der Politiker der rechten Lega weiter.


Seite 1 von 2


Nachrichtenagentur: dpa-AFX
 |  158   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

dpa-AFX-Überblick UNTERNEHMEN vom 22.11.2022 - 15.15 Uhr ROUNDUP: TAG Immobilien streicht Dividende - Erwartet 2023 schlechteres Ergebnis HAMBURG - Steigende Zinsen und die Inflation erschweren derzeit massiv das Umfeld für die stark kreditfinanzierte Immobilienbranche. Die Hamburger Gesellschaft TAG …

Nachrichten des Autors

1636 Leser
784 Leser
732 Leser
632 Leser
604 Leser
3296 Leser
2580 Leser
1740 Leser
1636 Leser
1396 Leser
11360 Leser
3936 Leser
3296 Leser
2584 Leser
2580 Leser
30428 Leser
25717 Leser
19267 Leser
13405 Leser
11685 Leser