checkAd
Aktien Frankfurt Ausblick: Dax stabilisiert sich zum Ende schwacher Woche
Foto: Arne Dedert - dpa

Aktien Frankfurt Ausblick Dax stabilisiert sich zum Ende schwacher Woche

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax steuert am Freitag dank Rückenwinds aus Übersee auf einen versöhnlichen Wochenausklang zu. Gut eine Stunde vor Handelsbeginn signalisierte der X-Dax als außerbörslicher Indikator einen Kursanstieg um 0,3 Prozent auf 14 313 Punkte. Auf Wochensicht zeichnet sich für den deutschen Leitindex allerdings ein Verlust von anderthalb Prozent ab, nachdem er vergangene Woche noch knapp am neunten Wochengewinn in Folge vorbeigeschrammt war. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 wird am Freitagmorgen ebenfalls moderat höher erwartet.

Beim Dax stehen die Zeichen nach dem Rutsch unter den Aufwärtstrend seit Mitte Oktober und die 21-Tage-Linie zwar auf eine Korrektur. Doch am Freitag dürften ihn die Erholung der US-Börsen sowie die überwiegend positive Entwicklung an den asiatischen Märkten stützen. Während in New York der Credit Suisse zufolge der Anstieg der wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe half, dominierte in China weiter das Thema Corona-Lockerungen.

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu DAX Performance!
Short
Basispreis 16.418,78€
Hebel 14,92
Ask 10,23
Long
Basispreis 14.273,67€
Hebel 14,73
Ask 11,47

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Am deutschen Aktienmarkt könnten die Papiere der Sportartikelhersteller Adidas und Puma unter Druck geraten, nachdem der amerikanische Branchenkollege Lululemon am Donnerstag nach US-Handelsschluss Zahlen vorgelegt hatte. Das Unternehmen hatte im abgelaufenen Geschäftsquartal zwar die Erwartungen für Umsatz und Ergebnis je Aktie übertroffen, doch die Bruttomarge blieb hinter der durchschnittlichen Analystenschätzung zurück. Zudem liegen die Konsensschätzungen für Umsatz und Gewinn für das letzte Quartal des Geschäftsjahres am oberen Ende der vom Unternehmen angepeilten Spannen.

Bei Carl Zeiss Meditec stand vorbörslich ein deutliches Kursminus zu Buche. Der Medizintechnikkonzern erwartet, dass die operative Marge im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres wegen der Lockdowns in China und steigender Kosten deutlich unter dem Vorjahreswert bleiben wird. Für das Jahr geht Carl Zeiss ebenfalls von einem Rückgang aus, während Analysten bisher mit einem leichten Anstieg gerechnet hatten. Ein Händler nannte insbesondere den Quartalsausblick schwach./gl/jha/




Nachrichtenagentur: dpa-AFX
 |  181   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

Aktien Frankfurt Ausblick Dax stabilisiert sich zum Ende schwacher Woche Der Dax steuert am Freitag dank Rückenwinds aus Übersee auf einen versöhnlichen Wochenausklang zu. Gut eine Stunde vor Handelsbeginn signalisierte der X-Dax als außerbörslicher Indikator einen Kursanstieg um 0,3 Prozent auf 14 313 Punkte. Auf …

Nachrichten des Autors

1288 Leser
1164 Leser
880 Leser
872 Leser
736 Leser
660 Leser
608 Leser
564 Leser
552 Leser
528 Leser
2584 Leser
2108 Leser
1944 Leser
1700 Leser
1560 Leser
1504 Leser
1472 Leser
1456 Leser
1376 Leser
1320 Leser
3980 Leser
3340 Leser
2676 Leser
2628 Leser
2584 Leser
2488 Leser
2120 Leser
2108 Leser
2096 Leser
2060 Leser
30444 Leser
25721 Leser
19267 Leser
13405 Leser
11685 Leser
11380 Leser
8979 Leser
7322 Leser
7158 Leser
7013 Leser