checkAd

    Elektro-Luxusauto aus China  46197  0 Kommentare BYDs Antwort auf Ferrari und Lamborghini: So reagiert die Aktie!

    BYD hat seinen ambitionierten Schritt in den Luxusautomobilmarkt gewagt. Am Sonntag präsentierte das Unternehmen seinen neuesten Supersportwagen, den Yangwang U9.

    Für Sie zusammengefasst
    • BYD präsentiert neuen Supersportwagen Yangwang U9 für 1,68 Mio. Yuan.
    • Expansion in den Luxusautomobilmarkt mit hochpreisigen Modellen.
    • Analysten sehen Kurspotenzial von 70%, trotz Herausforderungen.

    Das Auto – mit einem Preis von 1,68 Millionen Yuan (233.450 ÚS-Dollar) – soll es mit anderen exklusiven, leistungsstarken Fahrzeuge von Luxusmarken wie Ferrari und Lamborghini aufnehmen können. Der rein elektrische Supersportwagen von BYD, der eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in beeindruckenden 2,36 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 309,19 km/h erreicht, ist zunächst nur für den chinesischen Markt vorgesehen.

    Der chinesische EV-Gigant aus Shenzhen, der Tesla im letzten Quartal 2023 als weltweit größten Verkäufer von Elektrofahrzeugen überholte, erweitert seine Produktpalette nun um hochpreisige Modelle unter den Marken Yangwang und Fang Cheng Bao. Angesichts eines bevorstehenden Preiskampfes in China nach dem chinesischen Neujahrsfest zielt BYD darauf ab, seine Präsenz im Premiumsegment zu stärken und von besseren Gewinnmargen zu profitieren. Es sind weitere Elektroautos geplant, darunter eine Luxuslimousine für rund eine Million Yuan.

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Ferrari N.V.!
    Long
    358,51€
    Basispreis
    2,85
    Ask
    × 13,46
    Hebel
    Short
    421,47€
    Basispreis
    3,87
    Ask
    × 9,91
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Seit Ende November liefert Yangwang bereits Fahrzeuge aus, beginnend mit dem U8, einem luxuriösen Sport Utility Vehicle, das 1,1 Millionen Yuan kostet. Bis Ende Januar hatte BYD bereits 3.653 Fahrzeuge ausgeliefert. Die Ankündigung des U9 führte zu einem Anstieg der BYD-Aktien, nachdem der Vorstandsvorsitzende Wang Chuanfu vorgeschlagen hatte, den Rückkauf seiner in China gehandelten Aktien auf 400 Millionen Yuan zu verdoppeln, um das Anlegervertrauen zu stärken und den Unternehmenswert zu stabilisieren und zu steigern.

    Die Mehrheit der Analysten schreibt der Aktie noch einiges an Kurspotenzial zu. Sie schätzen im Durchschnitt, dass der chinesische Elektro-Autobauer in der Lage sei, seinen Börsenwert noch um knapp 70 Prozent auszureizen. Von 29 Analystenschätzungen sind 27 mit einem "Buy" oder "Aufstocken" versehen.

    BYD

    -1,18 %
    -3,51 %
    -4,54 %
    +5,73 %
    -9,81 %
    +23,04 %
    +280,94 %
    +437,56 %
    +887,35 %
    ISIN:CNE100000296WKN:A0M4W9

    Sinkende Nachfrage und Preissenkungen, die die Gewinnmargen schmälern könnten, machten BYD zuletzt das Leben schwer. Die in Hongkong notierten Aktien fielen um einen kleinen zweistelligen Prozentbereich in diesem Jahr. Mit dem Slogan "Strom ist billiger als Öl" will das Unternehmen seine Produktpalette auffrischen und senkt die Preise, um sich gegen Marken und Modelle mit Verbrennungsmotoren zu positionieren. Zudem markiert die Ankunft des ersten Schiffes mit BYD-Elektroautos in den Niederlanden, den Beginn der neuesten Exportwelle des Unternehmens nach Europa.

    Weitere ernstzunehmende Rivalität für BYD kommt unterdessen aus dem eigenen Land. Li Auto holt mächtig auf, was sich auch in starken Zahlen widerspiegelt.

    Autor: Nicolas Ebert, wallstreetONLINE Redaktion

    Übrigens: Aktien kann man bei SMARTBROKER+ für 0 Euro handeln!*Kostenlose Depotführung, 29 deutsche und internationale Börsenplätze, unschlagbar günstig – und das alles in der brandneuen App. Jetzt zu S+ wechseln!

    *Ab 500 EUR Ordervolumen über gettex. Zzgl. marktüblicher Spreads und Zuwendungen.




    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonNicolas Ebert

    Elektro-Luxusauto aus China BYDs Antwort auf Ferrari und Lamborghini: So reagiert die Aktie! BYD hat seinen ambitionierten Schritt in den Luxusautomobilmarkt gewagt. Am Sonntag präsentierte das Unternehmen seinen neuesten Supersportwagen, den Yangwang U9.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer