checkAd

    EQS-Adhoc  145  0 Kommentare HPI AG: Stundung der Rückzahlungsverpflichtung nebst Zinsen der Wandelanleihe 2011/2024 bis zum 23. Mai 2024 gewährt

    Für Sie zusammengefasst
    • Stundung der Rückzahlungsverpflichtung bis 23. Mai 2024 gewährt
    • HPI AG nicht in der Lage, fällige Verpflichtungen zu erfüllen
    • Gesellschaft in abschließenden Gesprächen mit Anleihegläubigern

    EQS-Ad-hoc: HPI AG / Schlagwort(e): Sonstiges/Anleihe
    HPI AG: Stundung der Rückzahlungsverpflichtung nebst Zinsen der Wandelanleihe 2011/2024 bis zum 23. Mai 2024 gewährt

    15.05.2024 / 14:09 CET/CEST
    Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
    Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


    HPI AG: Stundung der Rückzahlungsverpflichtung nebst Zinsen der Wandelanleihe 2011/2024 bis zum 23. Mai 2024 gewährt

    München, 15. Mai 2024 – Die HPI AG (die „Gesellschaft“) hat von dem gemeinsamen Vertreter der Anleihegläubiger (der „Vertreter der Anleihegläubiger“), One Square Advisory Services S.à.r.l, eine weitere Stundung der am 31. März 2024 fälligen Rückzahlung nebst aufgelaufener Stückzinsen der Wandelschuldverschreibung 2011/2024 (ISIN: DE000A1MA6Z2) bis zum 23. Mai 2024 erhalten. Zuvor hatte der Vertreter der Anleihegläubiger der beantragten Stundung bereits bis zum 15. Mai 2024 zugestimmt.

    Da die Gesellschaft nicht in der Lage ist, die am 31. März 2024 fälligen Verpflichtungen aus der Wandelanleihe zu erfüllen und zur Abwendung der Insolvenz den Vertreter der Anleihegläubiger u. a. um Zustimmung zur Laufzeitverlängerung um 18 Monate sowie zur Kapitalisierung der Zinsen gebeten hat, konnte der Vertreter der Anleihegläubiger auf Basis der vorliegenden Informationen den Vorschlägen der Gesellschaft bislang nicht zustimmen. Die Stundung der am 31. März 2024 fälligen Rückzahlung nebst Zinsen bis zum 15. Mai 2024 sollte es der Gesellschaft ermöglichen, dem Vertreter der Anleihegläubiger alle für eine Entscheidung erforderlichen Unterlagen vorzulegen. Nach Vorlage aller erforderlichen Unterlagen gegenüber dem gemeinsamen Vertreter der Anleihegläubiger befindet sich die Gesellschaft in abschließenden Gesprächen, die es dem gemeinsamen Vertreter der Anleihegläubiger ermöglichen sollen, den Vorschlägen der Gesellschaft zuzustimmen.

     

    HPI AG
    Artur Piotr Jedrzejewski
    Vorstand
    Fürstenrieder Str. 267
    81377 München
    Telefon: +49 89 800 656 440
    Internet: www.hpi-ag.com

     



    Ende der Insiderinformation

    15.05.2024 CET/CEST Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
    Medienarchiv unter https://eqs-news.com


    Sprache: Deutsch
    Unternehmen: HPI AG
    Fürstenrieder Straße 267
    81377 München
    Deutschland
    Telefon: +49 (0)89 800656-440
    E-Mail: info@hpi-ag.com
    Internet: http://www.hpi-ag.com
    ISIN: DE000A0JCY37
    WKN: A0JCY3
    Börsen: Freiverkehr in München
    EQS News ID: 1903995

     
    Ende der Mitteilung EQS News-Service

    1903995  15.05.2024 CET/CEST

    fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1903995&application_name=news&site_id=wallstreet~~~257e03b8-9cbc-48b8-b6a5-ec526abf7b8e 

    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    EQS Group AG
    0 Follower
    Autor folgen

    Weitere Artikel des Autors


    Verfasst von EQS Group AG
    EQS-Adhoc HPI AG: Stundung der Rückzahlungsverpflichtung nebst Zinsen der Wandelanleihe 2011/2024 bis zum 23. Mai 2024 gewährt EQS-Ad-hoc: HPI AG / Schlagwort(e): Sonstiges/Anleihe HPI AG: Stundung der Rückzahlungsverpflichtung nebst Zinsen der Wandelanleihe 2011/2024 bis zum 23. Mai 2024 gewährt 15.05.2024 / 14:09 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach …