checkAd

     205  0 Kommentare DAX wieder im Aufwind

    Der Zuwachs der Verbraucherpreise in Deutschland auf 2,4 Prozent wurde nun durch das Statistische Bundesamt auf eins gültiger Basis bestätigt und haben sich demnach etwas beschleunigt. Im April und März hatte die Jahresveränderungsrate noch bei 2,2 Prozent gelegen. Vorläufig war für Mai ebenfalls bereits eine Jahresrate von 2,4 Prozent ermittelt worden. In den USA hat der Preisauftrieb im Mai dagegen überraschend nachgelassen, die Teuerungsrate sank auf 3,3 von 3,4 Prozent. An der Zinsschraube haben die US-Amerikaner unterdessen nicht gedreht und den Leitzins in der Spanne zwischen 5,25 bis 5,5 Prozent belassen.

    Ein kurzer Blick auf das deutsche Aktienbarometer zeigt den Index exakt an der Nackenlinie der vorausgegangenen SKS-Formation, ein Sprung darüber könnte kurzzeitig Aufwärtspotenzial an 18.800 Punkte freisetzen. Aber erst darüber würden sich weitere Long-Chancen in Richtung 19.000 Punkte ergeben. All diese kleinen Fraktale können bestens über die weiter unten vorgestellten Zertifikate gehandelt werden. Sollte der Index überraschend den Unterstützungsbereich von 18.365 Punkten zur Unterseite verlassen, würde sich sofortige Abwärtsrisiken in Richtung 18.200 Punkte ergeben.

    Aktuelle Lage

    DAX im Aufwärtstrend und aktivem Kaufsignal

    DAX bei 18.630 Punkten.

    Indikatoren fortwährend auf steigend.

    Anlaufmarken nach oben bei 18.892 / 19.000 / 19.074 und 19.200 Punkten, nach unten bei 18.401 / 18.225 / 18.001 und 17.875 Punkten.

    Gaps nach unten bei 11.391, 10.547, 10.097, 9.626 und 8.830 Punkten.

    Historische Saisonalität

    Seite 1 von 4



    Ingmar Königshofen
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Ingmar Königshofen ist Geschäftsführer bei der FSG Financial Services Group, welche unter anderem das Portal Boerse-Daily.de betreibt. Dort werden mehrmals täglich top-aktuelle Analysen zu DAX, US-Indizes sowie zu besonders attraktiven Einzelwerten veröffentlicht.
    Mehr anzeigen

    Weitere Artikel des Autors

    Verfasst von Ingmar Königshofen
    DAX wieder im Aufwind Der Zuwachs der Verbraucherpreise in Deutschland auf 2,4 Prozent wurde nun durch das Statistische Bundesamt auf eins gültiger Basis bestätigt und haben sich demnach etwas beschleunigt. Im April und März hatte die Jahresveränderungsrate noch bei 2,2 …

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer