DAX+0,86 % EUR/USD+0,03 % Gold-0,05 % Öl (Brent)+0,80 %

Nebenwerte Die Blockchain Technologie wird den Finanzsektor revolutionieren

Anzeige
13.04.2017, 12:58  |  3023   |   |   

Wer heute Geld überweisen oder eine Rechnung bezahlen will, muss dies über einen Finanzdienstleister tun; sei es über eine Bank oder über ein Unternehmen wie zum Beispiel PayPal. Der Nachteil: die Transaktion dauert mehr als einen Werktag und ist mit nicht unerheblichen Gebühren verbunden. Außerdem muss der Kunde ein Konto besitzen und registriert sein.

Auch interne Transaktionsaktivitäten von Finanzunternehmen sind bisher zeit- und vor allem kostenintensiv.

Die Blockchain Technologie wird dies in nicht allzu naher Zukunft verändern und revolutionieren.

Die Finanzbranche wird mittels des neuen Verfahren einerseits Milliarden an Kosten einsparen, anderseits wird es für einige Unternehmen auch eine existenzbedrohende Herausforderung werden, da mittels Blockchain der Mittelsmann ausgeschaltet werden kann.

Das Beratungsinstitut Roland Berger rechnet damit, dass die Blockchain Technologie spätestens in etwa 3 bis 5 Jahren ihren finalen Durchbruch erleben wird.

So werden in Zukunft Guthaben von Privatpersonen und Firmen in einer digitalen Geldbörse auf dem Smartphone oder Computer verwaltet werden. Die Transaktion wird selbst ohne den Einsatz einer Vermittlungsinstanz in Echtzeit durchgeführt. Dabei werden nur minimale Gebühren anfallen. Man spart Zeit und Geld.

Aber auch existierende bankinterne Transaktionssysteme wie zum Beispiel SWIFT werden dadurch ersetzt werden. Das Beratungsinstitut Accenture schätzt, dass Banken durch den Einsatz der Blockchain Technologie ungefähr 30% allein an Infrastrukturkosten einsparen können. Die amerikanische Börse NASDAQ zusammen mit einem Startup Unternehmen verfügt bereits über einen Blockchain basierenden Handelsplatz. Es wird berichtet, dass damit 99% an Transaktionszeit gespart wird.

Verträge und Prozesse können ebenfalls in diese neuartige Infrastruktur programmiert und automatisiert verarbeitet werden. Zwei oder mehrere Parteien können in Zukunft das gleiche Dokument bearbeiten und sehen immer eine aktuelle Version des Dokuments, teilen also jegliche Information.

Die Einsatzgebiete bleiben aber nicht nur auf die Finanzindustrie beschränkt. Weitere Segmente sich die Bereiche Sharing Economy, Immobiliengeschäfte, Vertragswesen, Logistik oder Aktenlagerung. Die Anwendungsmöglichkeiten sind riesig.

Was ist Blockchain?

Blockchain ist ein fundamental neuer Typ einer Datenbank-Technologie. Sie erlaubt den gleichzeitigen Zugriff auf Anwendungen verschiedener Parteien ohne das Risiko von Manipulation.

Die Blockchain Datenbank wird nicht an einem einzigen Ort gespeichert. Dadurch dass also keine zentrale Version besteht, ist ein hacken unmöglich. Das gleichzeitige „Hosten“ auf Millionen von Rechnern macht den Datenzugang für jeden Internetbenutzer möglich.

Die Blockchain Technologie funktioniert damit wie das Internet selbst und hat eine integrierte Robustheit. Sie kann nicht nur von einer einzelnen Person kontrolliert werden und ein Ausfall ist nahezu ausgeschlossen (Bitcoin verwendet Blockchaining bereits seit 2008 ohne größeren technischen Probleme).

Blockchain Anwendungen können in höchster Geschwindigkeit und zu minimalen Kosten durchgeführt werden.

Wie kann der Anleger von Blockchain profitieren?

Viele Finanzdienstleister wie Visa und weltweit agierende Banken aber auch Softwareunternehmen wie die deutschen Unternehmen SAP und Software AG beschäftigen sich heute schon mit der Blockchain Technologie.

Aber es sind vor allem hunderte von Startup Unternehmen, auch in Deutschland, die das Potenzial der Blockchain Technologie erkannt haben.

Es kann damit gerechnet werden, dass in nicht allzu ferner Zukunft Börsengänge von Unternehmen mit Blockchain Fokus angekündigt werden. Eine Engagement könnte sich hier auszahlen.

Mehr zum Thema
GebührenGeldBanken


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer