DAX+0,03 % EUR/USD+0,10 % Gold+0,12 % Öl (Brent)+0,46 %

Neuer Markt 2.0 Börsenhype mit Bruchlandung? IPO's 2017

Gastautor: Andreas Mueller
13.07.2017, 17:20  |  4264   |   |   

Die IPO's nehmen wieder zu, also immer mehr Unternehmen beschaffen sich frisches Kapital an der Börse. Diese Form der Finanzierung ist sicherlich legitim, birgt für Aktionäre aber auch ein gewisses Risiko. Und genau dies sieht man leider immer wieder und wird hier thematisiert.

The Naga Group ist von der Performance her schon jetzt das IPO des Jahres. Doch wie lange hielt diese an? Heute gab es bereits einen ersten herben Rückschlag. Schauen wir daher genauer auf die Firma und auf die IPO's allgemein.

Neuemissionen sind wieder IN, es kursiert das IPO-Fieber an der Deutschen Börse. Vermutlich waren schon in den letzten beiden Jahren die Technologie-Giganten in den USA der Auslöser für die gesamte Branche, den Weg über die Börse zur Kapitalbeschaffung zu beschreiten. Wir haben dazu sicher noch alle das Debüt von SNAP in den USA in Erinnerung. Wenn man sich den aktuellen Kurs der Snapchat-Aktie genauer ansieht, notiert die Aktie nach 130 Tagen Listing nun wieder unter ihrem Emissionskurs.

 

Einen ähnlichen Kampf vollzieht auch gerade Rocket Internet – das Vorzeige-IPO aus der Technologieszene in Deutschland. Auch hier ist trotz weiterer Börsengänge von "Töchtern" und damit frischem Kapital der Kurverlauf nicht gerade positiv für die ersten Käufer nach dem IPO zu sehen.

 

Doch dies bremst aktuell nicht das IPO-Fieber, was wir am Deutschen Aktienmarkt sehen. Hierzu ein Überblick und das wohl aktuellste Beispiel.

 

Weitere Neuemissionen sind gerne gesehen

 

Die Hochphase der Neuemissionen in Deutschland lag zweifelsohne in den Jahren 1999 bis 2001. Durch das Segment „Neuer Markt“ fast schon wörtlich impliziert, gab es hier sogar eine dreistellige Anzahl an Aktiengesellschaften, deren Aktien im Zuge einer Emission frei an der Börse handelbar waren. Mit dem Zusammenbruch des Neuen Marktes versiegte auch diese „Quelle“ der Finanzierung und letztlich der Mut für Unternehmen, diesen Schritt zu gehen. Neben Mut gehören hier übrigens auch eine Vielzahl an regulatorischen Maßnahmen dazu, wie Meldepflichten, Veröffentlichungszeiträume für News und öffentliche Aktionärsversammlungen. Ein nicht unwesentlicher Kosten- und Organisationspunkt.

 

 

Quelle: Statista

 

Im aktuelle Jahr zählen wir nun schon 7 Börsengänge. Damit ist das Vorjahr bereits jetzt übertroffen worden. Alle Listings finden Sie übrigens auf goingpublic -> 

Beim Volumen sind die unterschiedlichen Platzierungen in allen Größenordnungen zu finden. Von 18 Millionen im Juni bei der Noratis AG bis zu knapp einer Milliarde ebenfalls Ende Juni bei der Delivery Hero AG, initiiert von der eingangs erwähnten Rocket Internet AG.

 

Darüber freuen sich nicht nur die Investoren, welche teilweise einen Börsengang für die Veräußerung von Anteilen nutzen, sondern auch die Börsenportale und Berichterstatter. Denn hier werden wieder bereits vergessene Bereiche mit News unterlegt und es gibt gerade bei einem IPO immer tolle Bilder vom Frankfurter Parkett. So zum Beispiel beim Börsengang von Vapiano vor wenigen Wochen.

 

(Schnappschuss aus: Die Welt)

 

Ebenso kommt Freude bei den Betreibern der Börse auf. Nicht nur wegen erhöhter Aufmerksamkeit und dem damit verbundenen Handelsvolumen, sondern auch wegen neuer Segmente. So wurde „Scale“ als Marktsegment gerade für kleine und mittlere Unternehmen erfolgreich am Markt positioniert. Die Deutsche Börse AG unterstützt hier die Unternehmen direkt bei der Platzierung von Anteilen und bereitet den Schritt zum Kapitalmarkt vor. Transparenz und fortlaufende Betreuung sind damit garantiert. Es bedarf aus Sicht des Unternehmens grob formuliert nur 3 der folgenden Kriterien, um den Prozess einleiten zu können:

  • Umsatz von mindestens 10 Mio. €
  • Jahresüberschuss (positiv)
  • Bilanzielles Eigenkapital (positiv)
  • Mitarbeiterzahl des Emittenten von mindestens 20 Personen
  • Kumuliertes, eingesammeltes Eigenkapital von mindestens 5 Mio. €

 

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer