DAX-0,06 % EUR/USD+0,11 % Gold+0,46 % Öl (Brent)0,00 %
ROUNDUP/Aktien New York: Freundlich - Dow nimmt neuen Anlauf auf 22000 Punkte
Foto: Justin Lane - dpa

ROUNDUP/Aktien New York Freundlich - Dow nimmt neuen Anlauf auf 22000 Punkte

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
16.08.2017, 16:24  |  614   |   |   

NEW YORK (dpa-AFX) - Leichte Gewinne haben die US-Aktienmärkte am Mittwoch im frühen Handel verzeichnet. Der Dow Jones Industrial notierte zuletzt 0,32 Prozent höher bei 22 068,92 Punkten und versucht damit den dritten Tag in Folge, die Marke von 22 000 Punkten auch zum Sitzungsende zu überwinden. An den beiden Vortagen war er trotz mehrmaligen Überschreitens dieser viel beachteten Linie letztlich daran gescheitert.

Für den breiter aufgestellten S&P 500 ging es am Mittwoch um 0,27 Prozent auf 2471,24 Punkte nach oben. Der technologielastige Nasdaq 100 gewann 0,08 Prozent auf 5912,26 Punkte.

Vor der Veröffentlichung des jüngsten Sitzungsprotokolls der US-Notenbank Fed zwei Stunden vor Handelsschluss dürften sich die Kursausschläge in Grenzen halten, erwarten Börsianer. Commerzbank-Ökonom Eugen Weinberg glaubt, "dass die Meinungen innerhalb der Fed hinsichtlich künftiger Zinsschritte auseinander gehen".

Unerwartet schwache US-Konjunkturdaten zeigten Börsianern zufolge kaum Wirkung auf die Kurse. Die US-Bauwirtschaft hat im Juli einen überraschend kräftigen Dämpfer erhalten. Nach einem starken Vormonat sind sowohl die Baubeginne als auch die Baugenehmigungen kräftig gesunken.

Höhere Umsatz- und Gewinnziele von Target für das laufende Jahr sandten die Aktien des Discounters nach Handelsstart um mehr als 4 Prozent nach oben. Mittlerweile wurde der Kursgewinn aber auf 1,8 Prozent eingedampft. Für das dritte Quartal rechnet Target mit einem Gewinn je Aktie aus dem fortgeführten Geschäft von 0,75 bis 0,95 US-Dollar. Laut einem Händler liegt diese Prognose über den aktuellen Erwartungen am Markt.

Fiat Chrysler legten um 1,2 Prozent zu. Der italienisch-amerikanische Automobilkonzern will der Allianz von BMW und Intel für die Entwicklung des autonomen Fahrens beitreten. Fiat Chrysler verkauft als Massenhersteller auf dem US-Markt mehr Autos als BMW.

Nach Börsenschluss veröffentlicht der IT- und Netzwerkdienstleister Cisco seine Geschäftszahlen für das vierte Geschäftsquartal. Zuletzt wurde die Aktie 0,7 Prozent höher gehandelt./edh/men

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel