Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+0,38 % EUR/USD-0,19 % Gold+0,02 % Öl (Brent)-0,28 %

Dax jetzt wieder kurz bis mittelfristig shorten? - Die letzten 30 Beiträge


ISIN: DE000A0X9AA8 | WKN: A0X9AA | Symbol: DES2
4,010
13:48:45
Tradegate
-0,75 %
-0,031 EUR

Neuigkeiten zu L&G DAX® Daily 2x Short ETF (DE)


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Ab Heute shorten?
Mal beobachten!
L&G DAX® Daily 2x Short ETF (DE) | 4,087 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.949.260 von itspossible8 am 06.02.18 14:34:20
Zitat von itspossible8: Hey danke für deinen Beitrag, ich verstehe dich total. Erklär mal bitte genauer...!


Ist wie immer alles Auslegungssache.:D
Langfristige W Formation 2001 - 2013
BUMP and Dump until 2017
Zinsen steigen
Öl steigt wieder
Wirtschaft Börse wird abgebremst



Bleibt die Frage wurde der Kopf der SKS bereits ausgebildet?
Wenn JAAAAAAA Gute Nacht LONGS:laugh::laugh::laugh::eek::eek::eek:


Deshalb Trenne ich mich Lieber von allen Aktien und bleibe in den Shorts für ein Paar Jährchen.

Aber...immer daran Denken Short = gleich LONG
Es gibt kein Naked short mehr. Kaufst du Shorts kaufst du auch Aktien.
Kaufen alle Shorts steigt die Börse.
Ein Fall kann nur Funktionieren wenn die großen den Markt verlassen.
2008 gab es Fondsmanager die haben den Anstieg auf 14000 Prognostiziert. Ich wollt nicht drauf hören. :rolleyes:
Sie sagten auch bei 14000 werden sie alle kaufen und dann wird der Markt fallen.
So ich denke jetzt bin bereit darauf zu hören...:D:laugh::laugh::laugh:;)

Die Derivaten Blase wird Platzen
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.948.531 von itspossible8 am 06.02.18 13:38:57
Danke
Hey danke für deinen Beitrag, ich verstehe dich total. Erklär mal bitte genauer...!
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.948.531 von itspossible8 am 06.02.18 13:38:57Sehe das mal so wie es ist, dort oben würde nicht LONG gehen.
Große Long Formation bereits ab gearbeitet.
Die Langfristigen Trendkanäle sind so Gigantisch groß da kann es unter 9000 Fallen und es ist immer noch nicht tragisch.
Zu dem Markt ist auch noch der Gesetzgeber unberechenbar geworden.
Dieses automatische aus und Einbuchen von ETFS am Jahresende da verliert man völlig dem Überblick.
Jetzt rennen sie halt alle mit Riesen Verlusttöpfen herum.
Bestimmt kommt als nächstes ein Gesetz das die Verlusttöpfe Glattgestellt werden müssen.
So sind alle gefickt...die langfristig Handeln und kein Problem hätten Postionen aus zu sitzen.
Ich bin so etwas von stinksauer... Ich zieh mein Geld vom Markt Komplett ab...so eine Scheiße brauche ich einfach nicht.

Antwort auf Beitrag Nr.: 49.434.392 von Kursbrecher am 26.03.15 20:48:08
.... Ein Sturm zieht auf, Mr. Wayne!...
.... Ein Sturm zieht auf, Mr. Wayne!...
Hallo ich habe eine Frage, ich möchte hier ein bisschen einkaufen. Ich trade schon lange habe aber noch nie mit short-Produkten gearbeitet. Kann mir evtl jemand helfen? Ist der Verlust hier wie bei jedem normalen etf begrenzt?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Dankeschön
Jeder weis das die blase platzen wird...

Antwort auf Beitrag Nr.: 49.265.546 von Kursbrecher am 06.03.15 20:19:27
Zitat von Kursbrecher: Vorsicht die EZB kauft jeden Dreck auf, mit der Politik kann der Dax unendlich hoch steigen. Ausserdem sind die Leute wie BLÖD SHORT. nahzu 80% http://old.admiralmarkets.de/Analysen


Naja, ganz ohne Konsequenzen kann die Gelddruckerei nicht bleiben. Irgendwer bezahlt irgendwann irgendwie die Zeche dafür, Wirtschaft ist ja kein Wunschkonzert.
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.264.913 von Assetpfleger am 06.03.15 19:13:55
Zitat von Assetpfleger: Tja, da wurde wohl mancher Shortie gegrillt. Aktuell kann man schon short gehen im DAX, nur darf man nicht auf Wochensicht spekulieren. Muss schon ein großzügiger Knockout sein, aktuell sehen wir wohl die Spitze einer Hausse.


Vorsicht die EZB kauft jeden Dreck auf, mit der Politik kann der Dax unendlich hoch steigen. Ausserdem sind die Leute wie BLÖD SHORT. nahzu 80% http://old.admiralmarkets.de/Analysen
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.153.724 von Kursbrecher am 23.02.15 22:20:38Tja, da wurde wohl mancher Shortie gegrillt. Aktuell kann man schon short gehen im DAX, nur darf man nicht auf Wochensicht spekulieren. Muss schon ein großzügiger Knockout sein, aktuell sehen wir wohl die Spitze einer Hausse.
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.085.969 von JohnFK am 16.02.15 19:01:08Im Kontrakte Handel sind 80 Prozent short im dax.
Die Masse kann nie und wird nie Gewinnen. ;)
http://old.admiralmarkets.de/Analysen
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.085.387 von Assetpfleger am 16.02.15 17:56:59Hab dazu mal eine Frage :

Habe heute morgen einen Put auf den Dax gekauft. Aufgrund der Ergebnisse der Konferenz der Finanzminister bzgl. der Griechenland-Trägodie ist der "Late-Dax" ins Minus gerutscht bzw. der Put schön ins Plus.

Was mein die w:o Gemeinde? Sollte ich ich den noch halten bis morgen weil es sich eventuell fortsetzten kann oder lieber die Gewinne realisieren weil mittelfristig eher alles wieder für steigende (Dax-) Kurse spricht?

Danke für Einschätzungen bzw. Rückmeldungen!
Investoren sind positiv gestimmt für den DAX
War wohl doch nicht so gut den DAX zu shorten bei 10.000:

http://www.onvista.de/index/DAX-Index-20735

Auch aktuell sind die Investoren noch positiv gestimmt für den DAX laut Informunity:

http://www.informunity.de/dax.p

Könnte riskant sein sich jetzt gegen den Trend zu stemmen...
Antwort auf Beitrag Nr.: 47.705.202 von El_Matador am 05.09.14 14:54:50Bald kracht es...., die Schweiz macht sich vom Acker...

sobald der dax wieder 10000 erreicht, werde ich wieder das short-dax etf dbx1ds kaufen.

den dax zu shorten ist besser als den s&p500, weil der dax in abwaertsphasen viel mehr nachgibt als der s&p500. das konnte man im august wieder gut beobachten.
Ab in die letzten Runden, doch wer weis ob bei 0 Prozent Schluss ist.
Am Ende bekommt man noch Geld wenn man sich was Leiht.:laugh::laugh::laugh:

http://www.focus.de/finanzen/banken/rekordtief-ezb-senkt-lei…

Die Effekte werden wieder in Kurzer Zeit verpuffen. Die letzten 2 Jahre haben deutlich gezeigt das diese Geldpolitik nicht die Problem der EU gelöst hat, sondern eher noch dafür gesorgt hat das die Fallhöhe der Märkte auf Luftschlossnivea angestiegen ist.
Antwort auf Beitrag Nr.: 47.656.206 von Kursbrecher am 31.08.14 15:19:27
Zitat von Kursbrecher: Drahgi macht Ernst somit haften wir, die Steuerzahler mit nahezu der Hälfte unserer Vermögenswerte. Gesetze und kritische Stimmen werden einfach nicht beachtet und ignoriert...

http://www.focus.de/finanzen/news/staatsverschuldung/kaeufe-…
Antwort auf Beitrag Nr.: 47.616.966 von daxhasser am 26.08.14 22:28:11Drahgi macht Ernst somit haften wir, die Steuerzahler mit nahezu der Hälfte unserer Vermögenswerte. Gesetze und kritische Stimmen werden einfach nicht ignoriert...

http://www.focus.de/finanzen/news/staatsverschuldung/kaeufe-…
Antwort auf Beitrag Nr.: 47.616.786 von Kursbrecher am 26.08.14 22:12:19
Zitat von Kursbrecher: EU destabilisiert sich weiter, jetzt kommen die großen so langsam ins Wanken....

http://www.welt.de/wirtschaft/article131621554/Frankreichs-W…


Hi Kursbrecher!Geile Kommentare...http://www.welt.de/wirtschaft/article131621554/Frankreichs-W…,...Exakt das gleiche Schicksal wird auch Deutschland ereilen, wenn eine Koaltion aus Rot-Grün oder Rot-Rot-Grün an die Macht kommt.
Der Junge hat die Hosen voll:
Mal sehen wann Drahgi seine Geldüberschwemmungsstrategie um die Ohren fliegt.:laugh::laugh::laugh: Ich Glaube wir stehen kurz vor einem Massiven crash.

http://www.welt.de/wirtschaft/article131525039/Mario-Draghi-…
Zitat von Kursbrecher: Nun schon 80% Long im Dax, Fallgeschwindigkeit erhöht sich natürlich.


Schein als hat der Rücklauf begonnen, kann bis 9500/9600 gehen.

Vermutlicher weise macht es jedoch mehr Sinn die Stopps zu killen und Langfristigen Aufwärtstrend als Geschichte zu definieren.
Das Kredit getragene Lügengebäude droht Quasi ein zustürzen und somit baut sich die Unglaubliche Überbewertung wieder ab. Kommt es erst zu Angst Verkäufen steht ein größerer Crash als der letzte vor der Tür. Warum? Die EZB hat bereits ihr Pulver verschossen. Das nächste Kapitel heißt dann Enteignung und das wird bestimmt nicht Lustig werden. :rolleyes:
Nun schon 80% Long im Dax, Fallgeschwindigkeit erhöht sich natürlich.
Zitat von Kursbrecher: 77 Prozent Longs das kann nur Fallen, heute sind die 9000 fällig:laugh::laugh::laugh:


Nun ja, ein Tag später 9000 geknackt, Rücklauf zwar in Erwartung doch EZB hat wohl nicht den Markt überzeugt. Und dennoch hängt die Masse um genauer zu sein 76% in den Longs und hofft auf Rückläufe oder gar neue Hochs.
Wenn ich Erinnern darf, die Leute wurden erfolgreich umgepolt. Sie scheinen tatsächlich zu Glauben das es eine Sache der Finanzpolitik der EZB sei ob Märkte steigen oder Fallen.
Die EZB belässt die Zinsen weiterhin auf Rekordtief und dennoch fällt es weiter, weil eben die Masse nicht gewinnen darf und auch kann. Das viele Geld der wenigen Marktbeherrschenden presst das Geld aus dem gemeinen VOLK raus.
Deshalb ist der Weg immer das Gegenteil der Masse und diesen kann man ebend mit genug Geld definieren. Normaler weise müsste unter 8850 ein Rücklauf folgen, doch mich würde nicht Wundern wenn es gleich weiter ins tiefe Tal der tränen absackt. Wenn die Panik erst mal ausbricht dann reißen die Stopps und jenes Long/short Verhältnis dreht wieder und erst dann kann es auch wieder steigen. Vorerst wohl nicht so heftig. :laugh::laugh::laugh:
77 Prozent Longs das kann nur Fallen, heute sind die 9000 fällig:laugh::laugh::laugh:
Zitat von Kursbrecher:


Ups direkter Weg auf 8850, die Masse ist wie immer selten genial.
Um so tiefer es geht um so mehr gehen Long momentan 75%. Die Gehirnwäsche der Großbanken und Reichen Marktbeherrschenden Fuzzis hat funktioniert. Die Masse kann nicht Gewinnen, deshalb ist zu erwarten das es Dynamsich weiter nach unten zieht und die Horrende Überbewertung abgebaut wird.
Als es Aufwärts ging waren die Jungz Permanent zu 80-90% short. Jetzt hat es die Masse wieder auf dem falschen Fuß erwischt.
Die Banken und Investoren haben das billige Geld per Kredit gekauft, kann mir gut vorstellen das in bälde die Banken Scharenweise auf platzenden Krediten sitzen, da Schuldner auf herben Verlusten sitzen und zuschauen bis sie Platt sind. Da können sie wirklich nur hoffen das es noch mal ein Rücklauf gibt. Und wer an der Börse Hofft hat ohnehin schon schlechte Karten. :laugh::laugh::laugh:
Jedenfalls lässt sich schön beobachten das die ANGST Long zu gehen verloren gegangen zu sein scheint. Die Leute wurden umgepolt und gehen hier oben zu hohe Risiken ein. Long im Dax bei Meta Trader 60%
http://old.admiralmarkets.de/Analysen

Kein Wunder geht es in die andere Richtung die Masse kann nicht gewinnen.:laugh::laugh::laugh:
Zitat von Kursbrecher: Sollte der Dax binnen die nächsten Monate(4.7.13) die 6380/6936 erreichen können, wäre dort eine gute Kaufgelegenheit für Dax Aktien. Dies wird er jedoch nur wenn er den Diamanten spielt, hierfür sollten die Hochs nicht noch mal raus genommen werden, andernfalls bestünde die Möglichkeit das die 7400 bereits die Tiefs waren und er direkt ohne große Umwege auf die 9400/11700/12039 marschiert. (Der Horror für alle Shortis) Ende Winter 2014 sollte dann endlich der MEGA Crash kommen mit EndZiel DAX 4922. Dann heißt es der letzte macht das Licht aus. :laugh::laugh::laugh:


Naja die 10000 hatte er ja geknackt, mal sehen wann der MEGA Crash kommt:laugh::laugh::laugh:


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben