DAX+0,08 % EUR/USD-0,16 % Gold-0,53 % Öl (Brent)+2,34 %

Diese 100% Chance jetzt einsammeln - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: US34969P1021 | WKN: 919383 | Symbol: FCT
0,032
11.07.16
Stuttgart
0,00 %
0,000 EUR

Neuigkeiten zur MyPhotoAlbum Aktie


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Heute zwar schon gut gelaufen aber nach dieser Adhoc ist da noch einiges mehr drin.
Alle dachten, dass Fortunecity bald pleite ist und jetzt diese Topmeldung.
Da kommt langsam wieder Vertruaen auf.
Wenn unsere Freunde aus den USA nicht schon wieder zu abkacken würden (futures) dann wären Wir jetzt schon bei über 100% plus.
Im Moment könnte man diese Kurse zum Einstieg nutzen, vergleicht doch nur mal Gigabell, Infomatec, Temwork (welche faktisch alle Pleite sind) alle haben 100-200% gemacht......

FORTUNECITY Ziel 4 Euro
Schaut Euch blos mal die Umsätze an, 1 Mio Stück gehandelt und ein schöne plus.
Da ist noch einige drin
glaub der untere Boden wurde gerade getestet durchhalten es geht wieder nach oben aktuell 2,38
denke das die 2,7 - 2,8 wieder kommen heute
Die sind kurz vor der Pleite, sozusagen ein letztes Aufbäumen, erlebt man bei den zukünftigen Pennystocks am NM leider häufig.

Viel Spass beim Zocken,

mfg a.head
@a.head

Genau das ist es, vergl. Gigab.,IFO usw. machten alle über 100% obwohl die wirklich fast Pleite sind, anders bei FCT!! Break Even soll 2002 erreich werden, wenn weiter so gut läuft schon Quartal4 in 01

Alles klaro??

2,3/2,5 FSE
Glaub nicht das die 2002 noch gelistet sind, dachte die kommen noch vor Gigabell, ham wohl nochn paar Reserven vom IPO :D


mfg a.head
@ a.head
Hast wohl die Meldung nicht gelesen??!!

Hier:

Pressemitteilung
FORTUNECITY GIBT FINANZIELLES UND OPERATIVES ERGEBNIS FÜR DIE ERSTEN NEUN
MONATE BIS ZUM 30.09.2000 BEKANNT
Aufstieg auf Platz 11 der größten Internetfirmen
weltweit auf Basis des Marktanteils lt. Media Metrix Fehlbetrag deutlich reduziert
“Cash-Burn” 51% weniger als im 2. Quartal 2000 FortuneCity erwartet weitere
Verbesserungen für das Ergebnis im 4.Quartal 2000
FortuneCity plazierte unter den größten Internetfirmen der Welt auf den
folgenden Rängen lt. Media Metrix bzw. iamasia: Platz 7 in Hong Kong, Platz
10 in Kanada, Platz 11 in Brasilien, Platz 11 . in Frankreich, Platz 12 in
Deutschland, Platz 18 . in UK, Platz 29 in den USA und Platz 14 in Australien.
Weltweit erhöhte sich die Zahl der einmaligen Besucher im Monat auf ca.
20 Mio.
FortuneCity ist derzeit die führende Internetfirma auf Basis der Benutzer, die
in Europa gelistet wird.
Die Vertriebsorganisation wurde sowohl in den USA als auch in Deutschland
erweitert und verbessert.
AcmeCity wurde zu 100% an Time Warner Online verkauft, um die
Konzentration auf das Kerngeschäft fortzusetzen
November 13th, 2000 New York, NY FortuneCity.com Inc. (Neuer Markt -
FCT), (www.fortunecity.com), das Internet-Medienunternehmen, gab heute
sein finanzielles und operatives Ergebnis für die ersten 9 Monate bis zum
30.09.2000 bekannt.

Überblick
FortuneCity war weiterhin erfolgreich in der Gewinnung einer bedeutenden
Anzahl von Internetbenutzern. Auf Basis einer internen Schätzung kamen ca.
20 Mio. einmalige Besucher im September 2000 zum mehrsprachigen
FortuneCity Netzwerk Sites. Dieser Erfolg konnte verbucht werden, trotz einer
bedeutenden Reduzierung der Werbungs- und Marketingausgaben in den
vergangen zwei Quartalen. Darüber hinaus setzte FortuneCity das Wachstum
am Marktanteil fort. Laut dem unabhängigen Marktforschungsinstitut Media
Metrix plazierte FortuneCity im August auf Platz 11 unter den größten
Internetfirmen auf Basis des Marktanteils.
Umsatzerlöse der ersten 9 Monate stiegen um 90% gegenüber dem gleichen
Zeitraum 1999 auf ca. USD 9 Mio. Die Anzahl der Werbekunden in diesem
Zeitraum wuchs auf 399 oder um 103% gegenüber dem gleichen Zeitraum
1999. Die Firma baute die Vertriebsorganisation im Laufe des 3. Quartals
2000 aus und verbesserte die Vertriebsleitung sowohl in den USA als auch in
Deutschland. Die Vorteile dieser Änderungen werden erst künftig zu spüren
sein, aber das Unternehmen ist zuversichtlich, daß die Verbesserungen
deutliche Auswirkungen auf den Umsatzerlös haben werden.
Die im 2. Quartal 2000 angekündigten Restrukturierungsmaßnahmen zeigten
sehr schnell beachtliche positive Auswirkungen. Der Fehlbetrag des 3.
Quartals 2000 lag mit USD 7,7 Mio. 50% unter dem Fehlbetrag von USD 15,5
Mio. einschließlich Restrukturierungsaufwand in Höhe von USD 5,4 Mio. im
vorangegangenen Quartal. Der Fehlbetrag lag auch deutlich unter dem
Fehlbetrag des 1.Quartals 2000 in Höhe von USD 10.5 Mio. Die sogenannte
“Cash-Burn-Rate” wurde um 51% auf USD 5,8 Mio. reduziert von USD 11,9
Mio. im 2. Quartal. FortuneCity geht davon aus, daß die Cash-Burn-Rate im
4.Quartal 2000 erheblich weiter schrumpfen wird aufgrund niedrigerer
Betriebskosten und höherer Umsatzerlöse. Mit USD 26,5 Mio. - in
Barreserven noch vorhanden per 30.09.2000 - verfügt das Unternehmen lt.
interner Planzahlen über ausreichende Liquidität, um die Geschäftstätigkeit
ohne externes Kapital durch das Jahr 2002 und in das Jahr 2003 hinein
fortzusetzen. Das Unternehmen wird aus eigener Kraft den “Break-even”
erreichen. FortuneCity hat so gut wie kein Fremdkapital.
FortuneCity konnte aufgrund der im 2. Quartal eingeführten fokusierten
Strategie die Betriebskosten deutlich senken. Das Unternehmen operiert
schwerpunktmäßig in den Märkten, wo FortuneCity den größten Marktanteil
und die höchsten Benutzerzahlen erreicht hat und bietet hier das stärkste
Produkt- und Dienstleistungsspektrum im Bereich Personal Publishing und
Redirect Services an. Darüber hinaus hat das Unternehmen zusätzliche
Effizienzsteigerungsmaßnahmen eingeführt, um die Betriebskosten senken
und die operative Flexibilität zu erhöhen. Das Unternehmen überprüft weitere
strategische Maßnahmen, die künftig zu noch größerer Effizienz in den
Betriebskosten führen könnten. Die Vorteile dieser neuen Maßnahmen
würden im 4. Quartal 2000 nur teilweise zu Buche schlagen. Soweit
umgesetzt, werden sie im Jahre 2001 und danach erhebliche Verbesserungen
in der Kostenstruktur mit sich bringen.
Peter Macnee, Präsident und CEO von FortuneCity erklärte: “Die im Juni
eingeführte gezieltere Strategie zeigt schon positive finanzielle Erfolge.
Unsere “Cash-Burn-Rate” ist 51% niedriger als im 2. Quartal und wir haben
noch weitere Maßnahmen geplant, um diese Rate in den kommenden
Quartalen noch weiter zu senken. Im 3. Quartal haben wir die
Vertriebsorganisation massiv erweitert, um unsere Stärke in unseren
Kernmärkten zu nutzen. Die ersten Konsequenzen dieses Aufbaus erwarten
wir im 4. Quartal 2000 mit zunehmender Wirkung auf das Wachstum bei den
Umsatzerlösen 2001. Wir setzen die Verbesserung unseres Angebots an
Werbekunden durch die Erweiterung des Marktanteils und die Vielzahl an
Werbeinstrumenten fort. Wir erwarten stärkere Ergebnisse in der Zukunft.”
Wachstum in Taffic, Marktanteilen und Besuchern
In den ersten neun Monaten des Jahres setzte FortuneCity sein rapides
Wachstum fort. Wachstum konnte sowohl in absoluten Benutzerzahlen als
auch im Vergleich zu anderen Internetfirmen verzeichnet werden. Media
Metrix, eine führende, unabhängige Internet-Rating-Agentur plazierte
FortuneCity auf Rang 11 unter den größten digitalen Medienfirmen auf
internationaler Basis. Diese Rangliste berücksichtigt Daten aus USA, Kanada,
Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Japan und Australien. Dieser Platz
in der Rangliste ist der höchste, den FortuneCity bisher erreicht hat und
bedeutet einen erheblichen Fortschritt im internationalen Bereich von Rang 16
im Juli. FortuneCity verfügt nach wie vor über starke nationale Rangpositionen
in Deutschland, Großbritannien, Frankreich und Nordamerika sowie in
anderen Ländern, besonders in Asien.
Land Rang Besucher Marktanteil
Kernmärkte:
Deutschland #12 1,548,000 17.4%
Frankreich #11 812,000 16.8%
Großritannien #18 1,023,000 9.4%
USA #29 7,936,000 9.9%
Andere Märkte:
Hong Kong * #7 743,000 43.2%
Kanada #10 1,900,000 15.7%
Australia #14 826,000 12.4%
Japan k/a 2,492,000 15.3%
Quelle: Media Metrix, September 2000/August für Deutschland, September nicht verfügbar* Quelle –
iamasia, September 2000k/a: keine Angaben

Umsatzerlöse
Die gesamten Umsatzerlöse für die ersten neun Monate des Jahres 2000
stiegen um 90% auf ca. USD 9 Mio. nach USD 4,7 Mio. im gleichen Zeitraum
1999. Die Anzahl der Werbekunden wuchs um 103% verglichen mit dem
gleichen Zeitraum des Vorjahres. Unter den wichtigen Nicht-Internetfirmen,
die Werbung auf FortuneCity-Sites in den ersten 3 Quartalen dieses Jahres
kauften, befinden sich Audi, Vodafone, Heineken, New Line Films, Thomas
Cook, Ford, KPN, Motorola, Chase, JC Penney, Intel und Microsoft.
Die Umsatzerlöse im 3. Quartal 2000 betrugen USD 2.5 Mio., eine Steigerung
von 10% gegenüber dem gleichen Zeitraum 1999. Die Umsatzerlöse litten
unter einem allgemeinen Rückgang in den Werbeausgaben von
Internetfirmen, die in den vorangegangenen Quartalen Werbung bei
FortuneCity plazierten und aufgrund der Umorganisation der Vertriebsstruktur
im Unternehmen. Die Umorganisation hat als Ziel eine Steigerung des
Umsatzes vor allem in der Anzahl von Werbekunden aus traditionellen
Branchen. Der Umsatz wurde besonders schwach im August, hat sich aber
schon zum Anfang des 4. Quartals erholt, und das Unternehmen geht von
einen starken 4. Quartal aus.
Im 3. Quartal wurde die Vertriebsstruktur von FortuneCity erweitert und
verbessert, sowohl in den USA als auch in Europa. Neue Vertriebsmitarbeiter
haben ihre Ausbildung absolviert und fangen an, Umsatzerlöse zu generieren.
Es wird erwartet, daß Mitarbeiter bis zu 90 Tagen brauchen, bevor sie voll
einsatzfähig sind. Neue Vertriebsleiter wurden für Deutschland und die USA
gewonnen. Aus einem gesamten Mitarbeiterstamm von 154 Mitarbeitern im
September 2000 arbeiten 83 oder 54% der Mitarbeiter im Vertrieb. Zum
Vergleich: Von den 203 Mitarbeitern des Unternehmens im Mai dieses Jahres
befanden sich nur 31 oder 15% im Vertrieb.
Hauptquelle der Umsatzerlöse blieb nach wie vor der Verkauf von Banner-Werbung.
Diese trug ca. 65% (1. Quartal 2000: 72%) zu den Erlösen bei. Im
Laufe des 3. Quartals 2000 wurde die Geschäftsentwicklungs-Mannschaft
verstärkt tätig mit der Aufgabe, neue Ertragsquellen zu erschließen. Diese
Mannschaft war schon erfolgreich bei der Gewinnung von 30 neuen
Kooperationen. Weitere 6 Kooperationen werden im 4.Quartal dazukommen.
Sponsoren-Vereinbarungen steuerten 17% der Umsatzerlöse im 3.Quartal
2000 bei. Zum Vergleich: Im 1. Quartal 2000 betrug der Anteil von Sponsoren-Vereinbarungen
am Gesamtumsatzerlös lediglich 5%. FortuneCity erwartet,daß ein zunehmender
Prozentsatz seiner Umsätze aus anderen Quellen als Banner-Werbung generiert
werden wird.
Der Verkauf von sogenannten “Pop-ups” durch FortuneCitys Redircet
Tochterunternehmen ist z.B. weiterhin sehr populär für Werbekunden. In der
Regel erzielen dieser Werbungen überdurchschnittliche “click-through-Zahlen”.
Das Unternehmen hat auch im 3. Quartal Maßnahmen eingeleitet,
um die Email-Datenbank als Einnahmequelle zu nutzen. Der Beitrag aus
dieser Quelle wird voraussichtlich 2001 erheblich wachsen.
Peter Macnee, Präsident und CEO, erklärte: "Trotz der lustlosen
Vertriebszeiten des Sommers haben wir FortuneCity gut positioniert, um die
internationale Besucher-Marktbreite unseres Netzwerks auszunutzen. Laut
Internet Advertising Bureau gingen im 2.Quartal 2000 71% aller
Werbeausgaben an die 10 größten Sites. Wir glauben, daß unsere größere,
engagierte neue Vertriebsmannschaft von der starken Marktposition, die wir
über die letzten 2 Jahre aufgebaut haben, profitieren wird.”
Marketing Ausgaben
In den neun Monaten bis zum 30.09.2000 wurden Ausgaben für Werbung und
Marketing in Höhe von USD 9,6 Mio. getätigt. Davon wurden ca. USD 1,7 Mio.
im 3. Quartal gegenüber USD 3,5 Mio. im 2. und USD 4,4 Mio. im 1. Quartal
ausgegeben. Zum Vergleich wurden USD 15,1 Mio. im gesamten Jahr 1999
für Werbung und Marketing ausgegeben, davon USD 5,1 Mio. im 4. Quartal.
Die Ausgaben für Werbung und Marketing sind seit dem 4. Quartal 1999
kontinuierlich zurückgegangen und wurden stark gekürzt ab April 2000. Bis
heute haben diese Kürzungen keine negativen Auswirkungen auf die
Besucherzahlen. FortuneCity glaubt, daß angesichts seiner umfangreichen
Kundenbasis und hohen Besucherzahlen die Vermarktung der Firma
überwiegend innerhalb des Netzwerks stattfinden kann ohne hohe Ausgaben
für Marketing und Werbung. Der nachgewiesene Erfolg des Unternehmens
bei der Aufrechterhaltung bzw. Erhöhung des Marktanteils im Kernmarkt in
den letzten 6 Monaten bestätigt diese Strategie. FortuneCity trifft nach wie vor
sogenannte “Traffic-Sharing-Vereinbarungen” mit anderen Internetfirmen und
veranlaßt verschiedene sonstige Marketingmaßnahmen, um neue Nutzer zu
gewinnen. FortuneCity ist derzeit in Verhandlungen mit weiteren
Internetfirmen über neue Traffic-Verteilungs-Vereinbarungen.
FortuneCity wird diese Politik der engbegrenzten externen
Marketingausgaben für das restliche Jahr und danach fortsetzen. Das
Unternehmen ist davon überzeugt, daß der neuerlich verzeichnete Rückgang
in den Marketingausgaben seiner Wettbewerber die niedrigen Ausgaben
rechtfertigen. FortuneCity verfügt schon über einen hohen Grad an
Kundenkennung.

Liquidität, “Burn Rate” und Kapitalfluß Break-even
Nach wie vor verfügt FortuneCity über eine starke finanzielle Position. Zum
30.09.2000 wurden USD 26,5 Mio. Liquide Mittel und Kurzfristige Wertpapiere
bilanziert. Darüber hinaus hat das Unternehmen so gut wie keine Schulden.
Im 3. Quartal 20000 verbrauchte das Unternehmen 51% weniger Liquidität als
im 2. Quartal: d.h. USD 5,8 Mio. im 3. Quartal gegenüber USD 11,9 Mio. im
2.Quartal und USD 12,7 Mio. im 1. Quartal 2000. Aufgrund der
Umorganisation, der Kürzung der Marketingausgaben und sonstigen
Effizienzsteigerungsmaßnahmen erwartet das Unternehmen eine weitere
Reduzierung des quartalsmäßigen Liquiditätsverbrauches und einen
deutlichen Fortschritt in Richtung “Break-even” sowie einen Anstieg der
Umsatzerlöse.
Auf Basis interner Planung geht das Unternehmen davon aus, daß es den
Break-even im Jahr 2002 erreichen wird. Diese Verschiebung bisheriger
Voraussagen resultiert aus einer vorsichtigeren Schätzung des
Umsatzwachstums und spiegelt die Unsicherheit gegenüber der Internet-Werbung
wider. Sollte Internetwerbung insgesamt schneller wachsen als
derzeit erwartet und vorausgesetzt, FortuneCity erzielt höhere Umsatzerlöse,
könnte wie bisher geplant ein positiver Kapitalfluß schon im 4.Quartal 2001
erreicht werden. Auf Basis der aktuellen Planung hat das Unternehmen
angesichts der Reduzierung der Betriebskosten ausreichende Liquidität, um
die Geschäftstätigkeit im Jahr 2002 und sogar bis in das Jahr 2003 hinein
fortzusetzen. Damit wird der Break-even voraussichtlich erreicht, ohne daß
neues externes Kapital in Anspruch genommen werden muß.
Verkauf von AcmeCity
Um die Geschäftstätigkeit weiter auf die Kernmärkte (USA, Deutschland,
Großbritannien und Frankreich) konzentrieren zu können, willigte FortuneCity
in den Verkauf seines 50%-igen Anteils an AcmeCity an Time Warner ein. Der
Kaufpreis betrug 3,139,238 Mio. FortuneCity-Aktien und setzt das
Zusammengehen von TimeWarner und AOL voraus. Der Verkauf ermöglicht
FortuneCity eine weitere Reduzierung von Betriebskosten und hat keine
wesentliche Auswirkung auf die Umsatzerlöse. AcmeCity steuerte weniger als
2% zum Umsatz im 3. Quartal 2000 bei. Die Ergebnisse wurden bisher nie
konsolidiert, weder in den Besucherzahlen noch für Ranglisten. Bestandteil
der Vereinbarung ist die weitere Unterstützung der AcmeCity Site gegen
Gebühren sowie eine Verpflichtung von Time Warner, ihre übrigen 553.983
FortuneCity-Aktien mindestens ein Jahr zu halten. Nach Abschluß dieser
Vereinbarung wird FortuneCity 27.178.874 Aktien im Umlauf haben.
The FortuneCity Network
FortuneCity.com Inc. (Neuer Markt: FCT) ist ein internationales Netzwerk von
Personal Publishing-, Inhalte- und Unterhaltungs-Sites und eine der größten
Neumedien Unternehmen des Internets.

Helena Schrader,
FortuneCity, Investor Relations
phone: +49-30-3435 1950
email:schrader@fortunecity.com

MFG
FCT 2,4/2,5 FSE im ETR kann man noch günstig einsammeln, heute über 3
Aloa, die Nasdaq zieht wieder an und City zieht mit.:) WeTTen!!!

2,28€ Einstiegskurse vom feinsten.

Mfg
MP
Aloa, die Nasdaq zieht wieder an und City zieht mit.:) WeTTen!!!

2,28€ Einstiegskurse vom feinsten.

Mfg
MP
Aloa, die Nasdaq zieht wieder an und City zieht mit.:) WeTTen!!!

2,28€ Einstiegskurse vom feinsten.

Mfg
MP
Aloa, die Nasdaq zieht wieder an und City zieht mit.:) WeTTen!!!

2,28€ Einstiegskurse vom feinsten.

Mfg
MP
Aloa, die Nasdaq zieht wieder an und City zieht mit.:) WeTTen!!!

2,28€ Einstiegskurse vom feinsten.

Mfg
MP
hallo leute,

steig bei 0,11 Euro wieder ein, weil ja dann vielleicht irgendeiner den Laden dann übernimmt und weiss wie Marketing funktioniert!


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.