DAX+0,85 % EUR/USD0,00 % Gold-0,66 % Öl (Brent)0,00 %
Aktien Wien Schluss: ATX startet die Woche mit Kursgewinnen
Foto: Oliver Berg - dpa

Aktien Wien Schluss ATX startet die Woche mit Kursgewinnen

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
05.03.2018, 18:26  |  551   |   |   

WIEN (dpa-AFX) - Trotz politischer Unsicherheiten in Italien und einem drohenden transatlantischen Handelskriegs hat die Wiener Börse die Handelswoche mit Kursgewinnen begonnen. Der ATX stieg am Montag zum Handelsschluss um 15,09 Punkte oder 0,45 Prozent auf 3.403,67 Einheiten.

An Europas Leitbörsen gab es ebenfalls Kursgewinne zu sehen. Zum Vergleich die wichtigsten Börsenindizes um 17.30 Uhr: Dow Jones/New York +0,53 Prozent, Dax /Frankfurt +1,51 Prozent, FTSE/London +0,65 Prozent und CAC-40 /Paris +0,71 Prozent. Die politischen Unsicherheiten in Italien hatten zu Handelsstart noch für Nervosität gesorgt. In dem Land zeichnet sich ein langes und zähes Ringen um eine Regierung ab.

Dagegen brachte die politische Lage in Deutschland etwas Entspannung in die Märkte. Das klare Ja der SPD-Basis zur einer Neuauflage einer Großen Koalition wurde europaweit als Zeichen der Stabilität wahrgenommen, hieß es aus dem Handel.

Weiterhin genau beobachtet wird zudem der Handelsstreit zwischen den USA und der EU. Nach der Ankündigung von Strafzöllen auf Stahl- und Aluminiumimporte in der vergangenen Woche schürte der US-Präsident Donald Trump am Wochenende weitere Sorgen mit der Drohung, auch gezielt Autos europäischer Exporteure mit Abgaben zu belasten.

Von neuen Daten aus der Eurozone kamen indessen keine starken Impulse. So hat der Einkaufsmanagerindex für die Privatwirtschaft - Industrie und Dienstleister zusammen - im Währungsraum im Februar etwas an Schwung verloren, hält sich jedoch mit 56,2 Einheiten weiterhin klar über der Wachstumsschwelle von 50 Punkten. Auch die Anlegerstimmung im Euroraum hat sich im März deutlich eingetrübt und entfernt sich damit weiter von seinem im November erreichten Zehnjahreshoch.

Unternehmensnachrichten blieben zum Wochenstart rar. Gesucht waren Ölwerte. Vor dem Hintergrund steigender Ölpreise gewannen OMV -Papiere 3,69 Prozent auf 46,90 Euro und Schoeller-Bleckmann zogen um 3,29 Prozent auf 81,55 Euro an.

Ebenfalls auf der Gewinnerseite standen die beiden Bankwerte Erste Group (plus 1,57 Prozent auf 42,10 Euro) und Bawag (plus 1,48 Prozent auf 43,76 Euro). Dagegen büßten Raiffeisen-Aktien 1,59 Prozent auf 30,34 Euro ein. Auch für Voestalpine -Papiere ging es um 1,73 Prozent auf 43,85 Euro bergab.

Ans Ende der Kurstafel sackten allerdings Kapsch TrafficCom mit minus 4,18 Prozent auf 41,25 Euro ab. Der Mautsystemanbieter rechnet bald mit einem Massenmarkt für kommunizierende Fahrzeuge (V2X-Technologie). "Ein kommerzieller Rollout für den Massenmarkt wird in den nächsten ein bis zwei Jahren erwartet", hieß es aus dem Unternehmen. Kapsch TrafficCom erwartet deswegen in dem V2X-Geschäftsbereich großes Geschäftspotenzial./bel/ste/APA/stk

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel