DAX-0,72 % EUR/USD-0,03 % Gold-0,16 % Öl (Brent)-1,15 %
Aktien New York: Verluste - Enttäuschende Konjunkturdaten und Dollarstärke
Foto: SVLuma - Fotolia

Aktien New York Verluste - Enttäuschende Konjunkturdaten und Dollarstärke

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
01.05.2018, 17:35  |  1902   |   |   

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Aktienmärkte sind am Dienstag deutlich tiefer in den Handel gestartet. Nach einer guten Stunde sackte der Dow Jones Industrial um 1,23 Prozent auf 23 865,95 Punkte ab. Für den breit gefassten S&P 500 ging es um 0,69 Prozent auf 2629,82 Punkte nach unten. Der Nasdaq 100 verlor 0,19 Prozent auf 6593,00 Punkte.

Die an diesem Tag veröffentlichten Konjunkturdaten waren enttäuschend ausgefallen. Zudem legte die US-Währung zu, so rutschte der Eurokurs erstmals seit Januar unter 1,20 Dollar. Thema des Tages war zudem die Verlängerung der Schonfrist bei den US-Einfuhrzöllen auf Stahl und Aluminium für die EU-Staaten sowie Mexiko und Kanada. Daneben sorgten Quartalsbilanzen für Bewegung.

Erst nach Börsenschluss wird Apple seinen Quartalsbericht vorlegen. Die Papiere des iPhone-Herstellers legten in erwartungsvoller Vorfreude bereits um 1,05 Prozent zu. Aber auch die insgesamt gute Stimmung für IT-Titel beflügelte, so gehörte das Dow-Siegerpodest ausschließlich den Vertretern dieser Branche.

Dow-Schlusslicht waren die Papiere von Pfizer, die um 4,66 Prozent abrutschten. Der Pharmakonzern hatte zu Jahresbeginn zwar besser verdient als erwartet. Doch an der Wall Street hatten Anleger mit mehr Umsatz gerechnet.

Die Titel des Branchenkollegen Merck & Co. gaben davon angesteckt 2,37 Prozent ab. Im abgelaufenen Quartal hatte das Unternehmen besser abgeschnitten als gedacht./he

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel