DAX+0,03 % EUR/USD-0,05 % Gold-0,10 % Öl (Brent)+0,48 %

Silber-Krügerrand Haben Silber-Münzen-Fans jetzt ein gutes Investoren-Näschen?

24.09.2018, 15:22  |  14012   |   |   

Der Silberpreis fällt zurzeit durch Tiefststände auf. Edelmetallhändler berichten trotzdem von einer "enorm hohen Nachfrage bei privaten Anlegern" nach den neuen Silber-Krügerrand-Münzen. Was ist da los?

Wenn man Carsten Fritsch, Analyst bei der Commerzbank AG, Glauben schenkt, brechen für Anleger, die in Silber investieren, bald gute Zeiten an. Fritsch erwartet, dass Silber bis  zum Jahresende um 17 Prozent steigen wird, doppelt so viel wie Gold, wird Fritsch von "Bloomberg" zitiert. "Die Silberpreise sind sowohl relativ als auch absolut niedrig. Intelligente, langfristig ausgerichtete Investoren sehen auf diesem Niveau einen hohen Silber-Wert", so der Analyst.

Aber zurzeit macht der Silberpreis noch keine Freude. Er hat seit Beginn des Jahres um gut 16 Prozent nachgelassen und bewegt sich um die 14 US-Dollar-Marke pro Unze. "Bloomberg" titelte, dass der Preisabstand zu Gold, das seit Jahresanfang gut acht Prozent verloren hat, zurzeit der größte seit den neunziger Jahren sei.  

Als Gründe für den Preisverfall bei Silber werden in der Fachpresse die allgemeine Schwäche der Rohstoff-Werte, die Abflüsse hin zum starken US-Dollar verbuchen müssen, Hedgefonds, die auf sinkende Silberpreise wetten, die abnehmende Nachfrage in den Schwellenländern und generell das verblassende Image von Gold und Silber als Krisenwährungen genannt.

Auf der anderen Seite meldet heute die südafrikanische Rand Refinery, die die seit August angebotene Silber-Krügerrand-Münze herstellt, eine hohe Nachfrage nach der neuen Silbermünze. "Vor allem in Deutschland startete der Verkauf der Münze bei den Edelmetallhändlern direkt von Null auf Hundert. Derzeit sprechen einige Aspekte für einen Einstieg in Silber – so zum Beispiel die steigende Industrienachfrage", wirbt Richard Collocott, Marketing-Leiter bei Rand Refinery. Von Händlerseite kommt man ihm entgegen: "Im August erreichte der neue Krügerrand bei uns auf Anhieb einen Verkaufsanteil von über 50 Prozent, während der kanadische Silber Maple Leaf und das Silber Australian Kangaroo mit jeweils knapp 25 Prozent auf den zweiten Platz unter den Silber-Anlagemünzen verdrängt wurden“, wird Wolfgang Wrzesniok-Roßbach, Sprecher der Geschäftsführung der Degussa Goldhandel, in der Pressemitteilung von Rand Refinery zitiert.

Nach Meinung einiger Rohstoff-Experten, wie zum Beispiel Michael Schäfer von der Neuen Zürcher Zeitung (NZZ), deuten die Tiefststände des Silberpreises auf einen Ausverkauf hin. Der hohe Abstand zum Goldpreis und die Schnelligkeit des Silberpreis-Kurssturzes seien Zeichen für einen "rekordhohen Pessimismus", der oft für eine "baldige Wende zum Besseren" stehe. Zudem hätte die globale Silberproduktion ihren Höhepunkt überschritten. Das Silver Institute rechne laut "NZZ" für das laufende Jahr "mit einem kleinen Nachfrageüberhang, was preisstützend wirken sollte".

Quellen:

Bloomberg

NZZ

 

 

 

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Silbersammler können nun Ihren Durchschnittspreis senken. Bei einer Wende3 zum "Besseren" wird die Rendite höher ausfallen !

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel