DAX+1,32 % EUR/USD+0,32 % Gold+0,05 % Öl (Brent)-4,44 %

IOTA – Kursanalyse im Tageschart KW42 – Bullisch sieht anders aus

Gastautor: w:o Gastbeitrag
19.10.2018, 12:26  |  9209   |   |   

Das Chartbild von IOTA steht auf der Kippe. Der Kurs steht zwar 25 Prozent über seinem Jahrestief von 0,40 US-Dollar, kann sich hier aber nicht deutlich genug absetzen. Die kurzfristige Dreieckbildung verheißt erst einmal nichts Gutes.  

Rückblick: 

IOTA zeigt eindrucksvoll, wie nichtssagend fundamentale Daten im Bereich der Kryptowährungen sind. Seit dem Allzeithoch im Dezember 2017 bei 5,80 US-Dollar, kennt der Kurs kein Halten mehr und rutscht 2018 von einem Jahrestief zum nächsten. Auch hier sah die kurzfristige Bodenbildung im August bei 0,40 US-Dollar souverän aus, der daraus resultierende Kaufdruck nach oben war aber deutlich zu schwach.

Kurzfristige Situation: 


Der Bereich zwischen 0,46 und 0,51 US-Dollar ist immens wichtig für den weiteren Kursverlauf bei IOTA. Kann dieser nicht gehalten werden, steht ein erneuter Test des Jahrestiefs an. Die Oberseite ist von 0,77 bis 0,81 US-Dollar gedeckelt. Die gleitenden Durchschnitte zeigen seit 0,58 US-Dollar ein Verkaufssignal an. Die Wolke des Ichimoku Kinko Hyo-Indikators ist derzeit 16 % vom aktuellen Kursgeschehen entfernt. Luft nach oben ist also vorhanden, ändert aber nichts an der kurzfristigen bärischen Situation. Diese wird durch das gebildete Dreieck unterstrichen.  

Bullische Variante:

  
Die 0,46 US-Dollar werden nicht mehr unterboten. Das Dreieck wird bullisch aufgelöst und weitere Anschlusskäufe folgen. IOTA steigt bis 0,61 US-Dollar und negiert das Verkaufssignal der gleitenden Durchschnitte. Die Wolke des Ichimoku Kinko Hyo-Indikators ist damit erreicht. Ein signifikanter Durchbruch über 0,61 US-Dollar geht einher mit dem Überschreiten des 61,8 % Fibonacci-Retracements und erfüllt die Bedingung für das Kursziel bei 0,77 US-Dollar.  

Bärische Variante:

 
Das Dreieck wird mustergültig aufgelöst. Damit rutscht der Kurs unter 0,46 US-Dollar. Das Verkaufssignal ist aktiviert und das Ideal-Kursziel bei 0,36 US-Dollar wird erreicht. Damit wird das Jahrestief unterschritten. Auf Höhe der 0,36 US-Dollar kann eine Zwischenerholung stattfinden. Diese ändert aber nichts an den erfüllten Bedingungen und übergeordneten Abwärtskurszielen:  

1.    0,32 US-Dollar
2.    0,19 US-Dollar 

Fazit:    
   
IOTA ist derzeit mit größerer Vorsicht zu genießen. In Anbetracht der herben Kursverluste sollte man meinen: Da muss doch bald mal ein Boden erreicht sein? Eine Annahme, die gerade im Kryptobereich äußerst gefährlich ist. Die Varianten stehen, bleibt abzuwarten was IOTA daraus macht.  

(Kursdaten von Bitfinex) 
 
Autorenprofil: 

Thomas Hartmann verfügt über 18 Jahre Erfahrung im Börsenhandel mit Schwerpunkt auf der Technischen Analyse. Er war Projektleiter im Devisenhandel, bildet sich regelmäßig in zertifizierten Seminaren fort und schult interessierte Trader in der Kryptologen-Tradingschule.  
  
Wer das Traden lernen und in der Gruppe dabei sein möchte, bei der täglich Analysen von Altcoins vorgestellt werden und viele Stunden Webinar zur Verfügung stehen, kann sich hier anmelden: http://tradingschule.kryptologen.de

Seite 1 von 2


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel