DAX-1,15 % EUR/USD-0,87 % Gold+1,90 % Öl (Brent)-1,57 %

Marktgeflüster Das Schlimmste, was passieren kann!

Gastautor: Markus Fugmann
04.07.2019, 18:07  |  2074   |   |   

Stellen Sie sich folgendes Horror-Szenario vor: plötzlich, wie aus dem Nicht, für Niemanden vorhersehbar, völlig unerwartet, wie aus heiterem Himmel - kommen gute Konjunkturdaten! Was für ein Schock! Plötzlich müssten die Märkte weniger dovishe Notenbanken einpreisen: die Renditen für Staatsanleihen, die heute wieder neue Allzeittefs erreicht hatten (so zum Beispiel die deutsche 10-jährige Bundesanleihe bei -0,49% und damit erstmals unter dem negativen Einlagesatz der EZB), würden massiv steigen, die Aktienmärkte, die mit vielen Zinssenkungen und neuem QE rechnen, würden abverkaufen! Gott bewahre uns vor einem solchen Szenario! Also müssen wir hoffen, dass die morgigen US-Arbeitsmarktdaten miserabel ausfallen, dass Millionen von Amerikanern arbeitslos geworden sind. Heute der Dax am US-Feiertag mit gewohnter Lethargie, aber doch in Vorfreude auf das konjunkturelle Armageddon..

Das Video "Das Schlimmste, was passieren kann!" sehen Sie hier..

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 2
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
Einlagesatz EZBKonjunkturArbeitsmarktEZBRendite


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel