DAX+0,47 % EUR/USD+0,08 % Gold-1,06 % Öl (Brent)0,00 %

5 starke Aktien, die du im Juli kaufen kannst

Nachrichtenquelle: The Motley Fool
20.07.2019, 06:00  |  3857   |   |   

Selbst wenn in den USA die Feierlichkeiten zum Unabhängigkeitstag am 4. Juli vorbei sind, kann man die Freude noch ein bisschen verlängern. Etwa indem man in Aktien investiert, die das Zeug dazu haben, langfristig für richtig Party im Depot zu sorgen.

Aber welche Aktien sollte man kaufen? Meiner Meinung nach ist es sinnvoll, zunächst wichtige Trends zu identifizieren, die in Zukunft für großes Wachstum sorgen dürften. Anschließend sucht man sich die Aktien von Unternehmen, die dort bereits eine führende Position eingenommen haben und in bester Lage sind, weiter an der Spitze zu bleiben.

Hier sind fünf Trends, die meiner Meinung nach in den kommenden Jahre wichtig sein werden, und die fünf Aktien, die man im Juli kaufen kann, um von diesen Trends zu profitieren.

Große Trends

Es gibt fünf Trends, die meiner Meinung nach in den nächsten Jahrzehnten für große Veränderungen (und damit bei einigen Unternehmen für Wachstum) sorgen werden:

  • Alternde Gesellschaft
  • Künstliche Intelligenz (KI)
  • Cannabis
  • Gen-Bearbeitung
  • Elektronischer Zahlungsverkehr

Die demographische Veränderung bezieht sich auf die große Zahl von Personen, die bald das 65. Lebensjahr überschreiten. Dies ist nicht nur ein Phänomen in den USA, sondern auf der ganzen Welt. Mehr ältere Menschen werden viel mehr Produkte und Services im Gesundheitsbereich in Anspruch nehmen.

Mittlerweile erledigen Computer Dinge, die früher Menschen getan haben. Künstliche Intelligenz verändert die Welt. Und die KI hat die Welt bereits verändert, indem sie etwa Versicherungsgesellschaften bei der Kreditvergabe unterstützt, Chatbots mit Kunden interagieren lässt, Gesichtserkennung durchführt, Sprachen übersetzt und vieles mehr. Die Zukunft der KI sollte noch spannender werden.

Cannabis steht wegen seines enormen potenziellen Marktwachstums auf der Liste dieser wichtigen Trends. Analysten der Investmentfirma Stifel prognostizieren, dass der globale Cannabismarkt im nächsten Jahrzehnt auf 200 Milliarden USD ansteigen könnte, wenn weitere Länder Cannabisprodukte legalisieren.

Die Genomikforschung entschlüsselt die Geheimnisse der DNS. Das Potenzial der Genomik, die Behandlung von Krankheiten zu revolutionieren und sogar prophylaktisch zu wirken, macht sie zu einem überaus wichtigen Trend.

Die Zeit von Bargeld dürfte bald vorüber sein, die Gesellschaft wird mehr und mehr digitale Zahlungssysteme nutzen. Der Trend geht zu E-Commerce, mobilen Zahlungen und Kryptowährungen, die alle Big Businesses geworden sind und voraussichtlich nur noch größer und wichtiger werden.

Welche Aktien aber werden von diesen Trends profitieren? Ich schätze hier besonders Teladoc Health (WKN:A14VPK), Alphabet (WKN:A14Y6F), Canopy Growth (WKN:A140QA), Illumina (WKN:927079) und PayPal Holdings (WKN:A14R7U).

1. Teladoc Health (alternde Gesellschaft)

Teladoc Health ist der weltweit größte Anbieter von telemedizinischen Diensten, die es Patienten ermöglichen, entweder online oder per Telefon mit medizinischen Fachkräften zu interagieren. Der Kundenstamm des Unternehmens umfasst rund 40 % der Fortune-500-Unternehmen sowie große staatliche Gesundheitsprogramme und Tausende von kleineren Unternehmen.

Das Wichtigste, das man über Teladoc wissen sollte, ist, dass alles in allem seine Dienstleistungen zur Senkung der Kosten im Gesundheitsbereich beitragen. Da die Zahl der älteren Menschen weltweit zunimmt, werden die Kostenträger wahrscheinlich auf Telemedizin setzen, um die steigenden Gesundheitskosten zu kontrollieren. Die globale Reichweite und das breite Spektrum der klinischen Dienstleistungen von Teladoc Health dürften das Unternehmen zu einem wichtigen Nutznießer dieses globalen Trends machen.

2. Alphabet (KI)

Alphabet ist bekannt für seine Produkte wie Google Search und YouTube. Der Tech-Riese ist darüber hinaus führend in der KI. Alphabet verwendet KI für eine Vielzahl von Anwendungen wie Bild- und Spracherkennung.

Die vielleicht wichtigste Wachstumschance für Alphabet ist die KI bei selbstfahrenden Autos. Die Tochtergesellschaft Waymo gilt als einer der Pioniere bei der Entwicklung der selbstfahrenden Fahrzeugtechnologie. Der UBS-Analyst Eric Sheridan prognostiziert, dass Waymo bis 2030 einen Umsatz von 114 Milliarden USD generieren wird. Das ist fast so viel wie der Gesamtumsatz von Alphabet im vergangenen Jahr in allen seinen Geschäftsbereichen.

3. Canopy Growth (Cannabis)

Canopy Growth ist gemessen an der Marktkapitalisierung der mit Abstand größte Cannabisproduzent. Das Unternehmen hat den größten Marktanteil auf Kanadas Markt für legales Cannabis. Das Unternehmen ist auch einer der Top-Player auf dem Weltmarkt für medizinisches Cannabis.

Was Canopy jedoch noch einmal deutlicher von anderen unterscheidet, ist die Partnerschaft mit dem großen Getränkehersteller Constellation Brands. Dank einer Investition von Constellation im vergangenen Jahr in Höhe von 4 Milliarden USD verfügt Canopy über einen riesigen Haufen Cash, den das Unternehmen bereits nutzt, um in den US-Hanf-Cannabidiolmarkt (CBD) einzusteigen. Das Unternehmen ist auch in der Lage, sofort in den US-Marihuanamarkt einzusteigen, sobald dort die Bundesgesetze geändert werden.

4. Illumina (Genomik)

Illumina ist in der Branche der genomischen Sequenzierung der Top-Player. Die Technologie des Unternehmens spielte eine entscheidende Rolle bei der Senkung der Kosten für die Entschlüsselung eines menschlichen Genoms von 200.000 USD im Jahr 2009 auf weniger als 1.000 USD heute. Illuminas CEO Francis deSouza glaubt, dass in Zukunft “die Allgegenwart und die Auswirkungen der Genomik alles, was wir bisher gesehen haben, in den Schatten stellen werden”. Damit dürfte er recht haben.

Die Verwendung von genomischer Sequenzierung in Consumer-Genomikprodukten wie 23andMe, nicht-invasiven pränatalen Tests (NIPT) und bei Bemühungen zur Entschlüsselung der DNS großer Personengruppen stellen für Illumina erhebliche Wachstumschancen dar. Aber das Unternehmen sollte ein noch größeres Wachstum bei der Bereitstellung von genomischen Sequenziersystemen und Dienstleistungen für die Krebsforschung, die Früherkennung und die Medikamentenentwicklung verzeichnen können.

5. Paypal Holdings (bargeldlose Zahlungen)

PayPal ist seit Jahren führend bei der gesellschaftlichen Bewegung weg vom Bargeld. Die massive Expansion des E-Commerce hat PayPal zu einem großen Gewinner gemacht. Das Unternehmen unterhält derzeit Partnerschaften mit rund 22 Millionen Händlern, die PayPal als Zahlmöglichkeit anbieten.

Das Wachstum von PayPal dürfte noch weitergehen. Das Unternehmen befindet sich erst in der Anfangsphase der Monetarisierung seiner beliebten Peer-to-Peer-Zahlungs-App Venmo. PayPal kooperiert auch mit schnell wachsenden E-Commerce-Plattformen, darunter der führende Mitfahrdienst Uber Technologies und der lateinamerikanische E-Commerce-Gigant MercadoLibre.

Ist dies die nächste Wirecard?

Wirecard stieg um fast 2.000 %. Jetzt gibt es einen aussichtsreichen „Nachfolger“, der schon bald die Spitze einnehmen könnte. Erst im vergangenen Jahr kam die Aktie an die Börse. Mit +49 % Umsatz-Wachstum (2018) und einer traumhaften Marge von 52 % (vor Steuern und Abschreibungen) fasziniert das Unternehmen die Analysten, während seine Plattform die Internet-Händler in der ganzen Welt mit der besten Performance begeistert und so bereits über 3 Milliarden Menschen erreicht. Wächst hier ein ganz neuer Tech-Gigant heran? Alle Details liest du hier:

The Motley Fool hat jetzt einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Mehr Lesen

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien vin Alphabet, Illumina, MercadoLibre, PayPal Holdings und Teladoc Health. Keith Speights besitzt Aktien von Alphabet, Illumina, PayPal Holdings und Teladoc Health.

Dieser Artikel erschien am 5.7.2019 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2019

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf fool.de veröffentlicht.

Diesen Artikel teilen

The Motley Fool GmbH – Disclaimer für Anlageempfehlungen

Disclaimer für The Motley Fool GmbH Research Publikationen Hinweis: Auf diesen Seiten findest du Rechtshinweise und die Veröffentlichungen gemäß § 34b Abs. 1 WpHG und MAR (Marktmissbrauchsverordnung (EU) Nr. 596/2014) für alle Wertpapieranalysen und Empfehlungen von The Motley Fool GmbH („The Fool“ nachher) bezüglich aller Unternehmen, die gegenwärtig von dieser beobachtet wird.

Diese Seiten wurden zuletzt am 18. Apr 2017 aktualisiert.

Rechtshinweis / Disclaimer Die Anlageempfehlungen von The Fool enthalten ausgewählte Informationen und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Die Analysen stützen sich auf allgemein zugängliche Informationen und Daten („die Information“), die als zuverlässig gelten. The Fool hat die Information jedoch nicht auf ihre Richtigkeit oder Vollständigkeit geprüft und übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Information keine Haftung. Etwaige unvollständige oder unrichtige Informationen begründen keine Haftung von The Fool für Schäden gleich welcher Art, und The Fool haftet nicht für indirekte und/oder direkte Schäden und/oder Folgeschäden. Insbesondere übernimmt The Fool keine Haftung für in diesen Analysen enthaltene Aussagen, Planungen oder sonstige Einzelheiten bezüglich der untersuchten Unternehmen, deren verbundener Unternehmen, Strategien, konjunkturelle, Marktund/oder Wettbewerbslage, gesetzlicher Rahmenbedingungen usw. Obwohl die Analysen mit aller Sorgfalt zusammengestellt werden, können Fehler oder Unvollständigkeiten nicht ausgeschlossen werden. The Fool, deren Anteilseigner und Angestellte übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Aussagen, Einschätzungen, Empfehlungen oder Schlüsse, die aus in den Analysen enthaltenen Informationen abgeleitet werden. Sollten wesentliche Angaben unterlassen worden sein, haften The Fool für einfache Fahrlässigkeit. Der Höhe nach ist die Haftung von The Fool auf Ersatz von typischen und vorhersehbaren Schäden begrenzt. Die Anlageempfehlungen stellen weder ein Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Es ist möglich, dass Gesellschafter, Geschäftsleitung oder Angestellte von The Fool in verantwortlicher Stellung, z.B. als Mitglied des Aufsichtsrats, in den in Analysen genannten Gesellschaften tätig sind, oder eine Investitionsposition darin haben. Die in Anlageempfehlungen enthaltenen Meinungen können ohne Ankündigung geändert werden. Alle Rechte vorbehalten.

Zusätzliche Informationen für Kunden in den USA Die Anlageempfehlungen sind ein Produkt von The Fool. The Fool ist der Arbeitgeber oder Auftraggeber des jeweiligen Research Analysten, der den Report erstellt hat. Der Research Analyst ist keine mit einem US regulierten Broker-Dealer verbundene Person und unterliegt damit auch nicht der Aufsicht eines US regulierten Broker-Dealer.

Erklärung gemäß § 34b Abs. 1 WpHG und MAR sowie Delegierter Verordnung (EU) Nr. 2016/958 („DelVO“) Bewertung Die Bewertung, die der Anlageempfehlung für das hier analysierte Unternehmen zugrunde liegt, stützt sich auf allgemein anerkannte und weit verbreitete Methoden der fundamentalen Analyse, wie z.B. Discounted Cash Flow (DCF)-Modell, Terminal Multiple Bewertung, Peer-Gruppen-Vergleich, „Sum of the parts“ Modell oder ein ähnliche, häufige und weit verbreitete fundementale Bewertungsmethode.

Das Ergebnis dieser fundamentalen Bewertung wird als Basis der Empfehlung benutzt, obwohl es auch von der Einschätzung des Analysten bezüglich möglichen Industrieveränderungen, alternativen möglichen Zukünfte, Unternehmensstrategienergebnisse, Wettbewerbsdruck, usw. angepasst. Die letztendliche Meinung des Analysten sollte nicht als einzigen Punkt von Modell betrachtet, sondern eher die überlegt am wahrscheinlichsten Ergebniss der vielen möglichen zukünftigen Auswirkungen.

Unabhängig von der verwendeten Bewertungsmethode besteht das Risiko, dass das Investitionsergebnis nicht erreicht wird, z.B. aufgrund unvorhergesehener Veränderungen der Nachfrage nach den Produkten des Unternehmens, Änderungen des Managements, der Technologie, der konjunkturellen Entwicklung, der Zinsentwicklung, der operativen und/oder Materialkosten, des Wettbewerbsdrucks, des Aufsichtsrechts, des Wechselkurses, der Besteuerung, usw. Bei Anlagen in ausländischen Märkten und Instrumenten gibt es weitere Risiken, etwa aufgrund von Wechselkursänderungen oder Änderungen der politischen und sozialen Bedingungen.

Diese Analyse reflektiert die Meinung des jeweiligen Verfassers zum Zeitpunkt ihrer Erstellung. Eine Änderung der der Bewertung zugrundeliegenden fundamentalen Faktoren kann nachträglich dazu führen, dass die Bewertung nicht mehr zutreffend ist. Ob und in welchem zeitlichen Abstand eine Aktualisierung dieser Ausarbeitung erfolgt, ist vorab nicht festgelegt worden.

Es wurden zusätzliche interne und organisatorische Vorkehrungen zur Prävention oder Behandlung von Interessenkonflikten getroffen.

Die Ergebnisse der Analysen, sowie die Meinungen der Analysten, sind nicht vor der Veröffentlichung zu den analysierten Unternehmen offengelegt.

Alle Preise von Finanzinstrumenten, die in dieser Finanzanalyse angegeben werden, sind Schlusskurse des dem jeweiligen ausgewiesenen Veröffentlichungsdatums vorangegangen Börsenhandelstages, soweit nicht ausdrücklich ein anderer Zeitpunkt genannt wird.

Bedeutung der präsentierten Anlageempfehlungen Anlageempfehlung: Erwartete Entwicklung des Preises des Finanzinstruments bis zum angegebenen Kursziel, nach Meinung des dieses Finanzinstrument betreuenden Analysten.

Kauf: Es wird erwartet, dass der Preis der Aktie in den nächsten 3 bis 5 Jahren mehr als den passenden Index steigen wird. Halten: Es wird erwartet, dass der Preis der Aktie in den nächsten 3 bis 5 Jahren entweder weniger als den passenden Index steigen wird, oder stabil bleiben wird. Verkaufen:Es wird erwartet, dass der Preis der Aktie in den nächsten 3 bis 5 Jahren fallen wird.

Handelsregeln und Offenlegungen von Analysten und Dritten in Verbindung mit der Motley Fool GmbH Wenn ein Analyst von Motley Fool über eine Aktie schreibt, von der er oder sie selbst eine Position besitzt oder davon anderweitig profitiert, dann wird dieser Umstand am Ende eines Artikels oder Berichts erwähnt.

Wir haben Aktienempfehlung in unseren kostenpflichtigen Newslettern und wir legen auch diese Empfehlungen offen, wenn wir darüber auf unserer kostenlos zugänglichen Website schreiben (Fool.de). Um unseren zahlenden Mitgliedern gegenüber fair zu bleiben, legen wir diese Empfehlungen mindestens 30 Tage ab der ersten Veröffentlichung der Empfehlung nicht in unserem kostenlosen Content offen. Nach dieser Frist von 30 Tagen werden wir auch diese Empfehlungen offen legen.

Das amerikanische Mutterunternehmen, The Motley Fool, LLC (kurz als „Fool US“ bezeichnet) kann auch Positionen von den Wertpapieren haben, die in unseren Artikeln erwähnt werden. Da wir kein nicht-öffentliches Wissen bezüglich der Positionen unseres Mutterunternehmens haben, werden die Positionen von Fool US auch nicht in unserem kostenlosen oder Premium-Content veröffentlicht. Fool US hat seine eigene Offenlegungsrichtlinien.

Zusätzlich zu den oben erwähnten Anforderungen unterliegen wir unter zusätzlichen Handelsbeschränkungen und Richtlinien. Diese Beschränkungen verlangen, dass die Angestellten von Motley Fool:

- jede Aktie, die sie besitzen mindestens 10 volle Handelstage besitzen müssen. (Daytrading ist nicht zugelassen – als ob wir das überhaupt wollten!) - nicht im Zeitraum von 2 vollen Handelstagen vor und nachdem sie eine Aktie gekauft oder verkauft haben, über diese Aktie schreiben dürfen. - unsere Compliance-Abteilung informieren müssen, wenn sie eine Aktie kaufen oder verkaufen, egal ob sie darüber geschrieben haben oder nicht.

Wir arbeiten auch mit freiberuflichen Autoren, die:

- jede Aktie, die sie besitzen und über die sie bei Motley Fool schreiben, mindestens 10 volle Handelstage halten müssen. - nicht im Zeitraum von 2 vollen Handelstagen vor und nachdem sie eine Aktie gekauft oder verkauft haben, über diese Aktie schreiben dürfen.
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
AktienUSDCannabisE-CommerceGesundheit


1 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel