DAX-0,17 % EUR/USD+0,42 % Gold-0,13 % Öl (Brent)-1,19 %

cannabisradar.de Unsere „GW Pharma 2.0“ Biotechperle gibt Menschen Hoffnung, die an neuropsychiatrischen ‚Autismus-Spektrum-Störungen' leiden!

16.09.2019, 00:15  |  7034   |   |   

Der Begriff «Autismus» kommt aus dem Griechischen und bedeutet «sehr auf sich bezogen sein». Von Leo Kanner und Hans Asperger wurde der Begriff erstmals für Kinder mit einer tiefgreifenden Entwicklungsstörung verwendet. Autistische Störungen können sich ganz unterschiedlich zeigen. Heute spricht man von Autismus-Spektrum-Störungen (ASS).

Menschen mit einer Störung aus dem Autismus-Spektrum nehmen ihre Umwelt anders wahr (autistische Wahrnehmung). Sie können sich nur mit Mühe in andere Menschen einfühlen und adäquat mit ihnen kommunizieren. Sie können die Stimmung ihres Gegenübers aus dessen Gesicht schlecht erkennen. Kontakte werden eher vermieden. Gerne befassen sie sich mit einem Spezialgebiet. Sie haben Schwierigkeiten, sich auf Neues einzustellen und den Wunsch, Alltagsabläufe immer gleich zu gestalten (Rituale). Oft orientieren sie sich an Details und haben Mühe, eine Situation ganzheitlich zu erfassen. In vielen Fällen sind die Betroffenen in ihren Bewegungen eher ungeschickt.

ASS wirkt sich auf Kommunikation und Verhalten aus. Es bezieht sich auf eine Reihe von Zuständen, die u.a. Angstzustände, sich wiederholende Verhaltensmuster, Beeinträchtigungen der sozialen Kommunikation einschließlich verbaler und nonverbaler Kommunikation sowie Defizite bei der Entwicklung und Aufrechterhaltung von Beziehungen beinhalten. Obwohl Autismus in jedem Alter diagnostiziert werden kann, spricht man von einer „Entwicklungsstörung“, da die Symptome in der Regel in den ersten beiden Lebensjahren auftreten. Während die Wissenschaftler derzeit die genauen Ursachen von ASS nicht kennen, deuten die Forschungsergebnisse darauf hin, dass Gene zusammen mit Umwelteinflüssen die Entwicklung auf eine Weise beeinflussen können, die zu ASS führen kann.
 

Die Kategorie umfasst Zustände, die früher als getrennt betrachtet wurden: Autismus, Asperger-Syndrom, Desintegrationsstörung im Kindesalter und durchdringende nicht spezifizierte Entwicklungsstörungen.

Es wird geschätzt, dass bei einem von 59 Kindern ASS diagnostiziert wird, was bedeutet, dass ungefähr eine Million Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 5 und 17 Jahren in USA von ASS betroffen sind.

 

Cannabisradar.de

 

Es wird derzeit ein beschleunigter Zuwachs bei der Diagnosefeststellung von ASS festgestellt, es gibt aber lediglich nur zwei von der FDA zugelassene Produkte

Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel