DAX+1,06 % EUR/USD+0,01 % Gold-0,88 % Öl (Brent)+1,74 %

Was wird aus Nord Stream 2?

Gastautor: Dr. Viktor Heese
12.12.2019, 13:21  |  1458   |   |   

Zwei Nachrichten von der Kältefront beunruhigen. Einerseits soll es einen Jahrhundertwinter geben, andererseits wird just in time die alte „Pipeline-Karte“ gezogen und Nord Stream 2 von verschiedenen Seiten weiter massiv bedroht. Die Störer wettern gegen das Projekt mit Pseudoargumenten (juristisch bedenklich, unwirtschaftlich, unsolidarisch, umwelt- und wettbewerbsschädlich) und hoffen auf Trump, der jetzt noch einmal aktiv wird. https://www.tagesschau.de/wirtschaft/us-sanktionen-nord-stream-zwei-ge ... US-Botschafter Grenell drohte bereits seinerzeit deutschen Projektfirmen mit Sanktionen im US-Geschäft. Werden wir bald frieren, wenn das bedrängte Russland irgendwann den Gashahn zudreht oder müssen wir vor den USA kapitulieren und von ihnen teures Gas kaufen? Unten ein kurzer – größtenteils bekannter - Faktencheck.

1.     Russland ist von westlichen Gaseinnahmen und westlichen Devisen abhängig

Russland braucht keine westlichen Devisen, um „zu überleben“. Auch die Mär von der Betroffenheit durch westliche Sanktionen ist ein Wunschdenken. Selbst ein Totalausfall aller Energieexporte in diese Region würde das Land nicht besonders schwächen. Denn ungeachtet der Sanktionen und Ölpreis-Delle hat Moskau seit 2014 sein Gold- und Devisenpolster auf ein Allzeithoch von 542 Mrd. € aufgestockt. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/487403/umfrage/gold-und ... Moskau verbesserte sich 2019im Weltbank-Index „Doing Business“ auf Platz 28 (Deutschland 22)

https://openknowledge.worldbank.org/bitstream/handle/10986/32436/97814 ..., baute die Wirtschaftsbeziehungen zu China aus und plant neue Pipelines mit der Türkei und in Südeuropa (South Stream). Das Land erwirtschaftete 2018 auch einen neuen Rekord im Außenhandelsüberschuss von 211 Mrd. USD (Deutschland 228 Mrd. USD), das meiste im Erdölexport https://www.gtai.de/gtai-de/trade/wirtschaftsumfeld/wirtschaftsausblic .... Es wird bald Deutschland als die stärkste Volkswirtschaft Europas überholen. Nachweise zu diesen Fakten sind im Internet zu finden. Nur ein Laie kann glauben, die zehn bis zwanzig Mrd. € Einnahmeausfall aus deutschen Gaslieferungen täten dem Ostriesen weh. 

Seite 1 von 4


Diesen Artikel teilen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
DeutschlandEnerRusslandEnergieNord Stream


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer