Wirecard – welche Rechte, Chancen und Auswege Anleger haben

Gastautor: Daniel Saurenz
23.06.2020, 06:00  |  1157   |   |   

Liebe Leser, natürlich steht die Causa Wirecard erst am Anfang. Klagen werden folgen, private Anleger können zumindest versuchen, Geld zurückzuerhalten. Wir geben Euch im Börsendienst heute die passenden Tipps. Dazu heißt es aber für alle, die bei Wirecard zu exponiert waren oder generell im Depot jetzt ohne Wirecard neu loslegen wollen – wir haben uns etwas Neues für alle Abonnenten überlegt. Ab sofort bauen wir – Daniel seht Ihr hier bei n-tv im Interview – mit und für Euch eine Datenbank auf für die größten Aktien in Deutschland, Europa und der Welt. Wie wird dies aussehen? Wir sagen Euch nicht nur, welches die richtigen Papiere sind von Nel Asa über Biontech, Lyft, Nikola oder Amazon bis hin zu Evergreens wie Telekom und Daimler, sondern wir geben Euch ständigen Zugriff auf ein von uns entwickeltes Archiv zu den Top 200 Aktien. (Übrigens - Die Anmeldung zu unserem großen Basic-Trainingstag am 27.6 von 8.30 bis 12.30 Uhr könnt Ihr an info@feingold-research.com senden.) Ständig weiterentwickelt mit Links zum besten Research, den besten Produkten und aktuellem Wissen. Dies ergänzt unseren Börsenbrief, der Euch täglich mit Videos zum Marktgeschehen, mit Anlage- und Tradingideen versorgt. In dem Ihr auf unsere Depots zugreifen könnt, Trades mit machen, unsere Performance mitnehmen – 12% p.a in den letzten Jahren und da ist Corona und Absicherungen des Depots mit drin! – und täglich Profi-Research dank unseres über 10 Jahre entwickelten Netzwerks bekommt. Und Videos wie jenes hier zu Wirecard. In diesem Video haben wir nicht nur die 10 wichtigsten beantwortet, sondern wir wurden auch darauf aufmerksam gemacht von neuen Lesern – danke sehr dafür – dass sie das Video auch als Startschuss zum Ausweg aus der Misere interpretieren und es ihnen schon geholfen hat.

Wer danach Lust auf uns hat – hier könnt Ihr unseren Exklusivbereich testen

und

hier könnt Ihr unseren Turbo-Trader abonnieren. Für ein Quartal, ein Jahr oder einfach einen Monat.

Wir geben Euch dabei keinen “heißen” 1000%-Tipp, wie man die möglichen Verluste bei Wirecard wieder reinholt. So etwas ist unseriös und ein falsches Versprechen, finden wir. Zumal viele von uns mit einem falschen Versprechen aus Aschheim schon schlechte Erfahrungen genug haben. Wir laden Euch vielmehr ein, strukturiert und mit Hirn aus dem Schlamassel rauszukommen, das Fiasko am Ende in etwas Gutes zu drehen.

Hier könnt Ihr es könnt es auch weiter als Leser im freien Bereich anschauen ausnahmsweise. Es geht um die Insolvenz, um die Handelbarkeit, es geht um die unrühmliche Rolle der DWS, wir beantworten die Frage zu einem möglichen Comeback, zur Übernahmeoption, zur Wahl Eures Brokers, zur Fehlervermeidung und zu Aktie und Anleihe und natürlich zur desaströsen Rolle von EY. Wir haben 10 Fragen beantwortet in einem ausführlichen Video -

Die Anmeldung zu unserem großen Basic-Trainingstag am 27.6 von 8.30 bis 12.30 Uhr könnt Ihr an info@feingold-research.com senden.

Nun eine gute Woche trotz Wirecard von Eurem gesamten TEAM Feingold Research

Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel