Platin Future Mittelfristig jetzt interessant

10.08.2020, 07:44  |  477   |   |   

Noch Mitte März markierte der Platinpreis nach dem Corona-Crash an den Börsen einen mittleren Tagespreis von 600 US-Dollar, anschließend zogen die Notierungen jedoch merklich an. Bereits im Mai dieses Jahres gelang es Händlern eine erste markante Hürde bei 775 US-Dollar zu meistern, nach einer zwischenzeitlichen Konsolidierung im Frühsommer geriet schließlich der mittelfristige Abwärtstrend verlaufend um 950 US-Dollar in den unmittelbaren Fokus der Händler. Zeitweise konnte der Platinpreis darüber zulegen, von einem nachhaltigen Ausbruch per Wochenschlusskurs kann allerdings noch nicht gesprochen werden. Ein derartiges Szenario könnte erst in dieser Woche anstehen und für ein regelrechtes Kaufsignal sorgen.

Triggermarke 1.000 USD

Ein Ausbruch über den mittelfristigen Abwärtstrendkanal verlaufend um 950 US-Dollar dürfte nur ein kleiner Schritt im Vergleich dazu werden, welche Widerstände der Platinpreis noch zu meistern hat. Insbesondere das Niveau um 1.000 US-Dollar wird die größere Hürde von beiden werden, an derer es kurzfristig zu Gewinnmitnahmen kommen dürfte. Langfristige Signale in Richtung 1.194 US-Dollar ergeben sich daher erst darüber. Bis 1.040 US-Dollar und somit den Verlaufshochs aus Anfang 2020 kann jedoch ein gehebeltes Long-Investment beispielsweise über das Open End Turbo Long Zertifikat WKN DF92BH erfolgen. Die mögliche Rendite-Chance bei einem Anstieg an 1.040 US-Dollar würde mit 35 Prozent ausfallen. Ein Kursrutsch unter 900 US-Dollar birgt allerdings die Gefahr einer erweiterten Korrektur in den Unterstützungsbereich von 850 US-Dollar die Feinunze. Darunter dürfte nur noch die Horizontalunterstützung bei 775 US-Dollar für eine Gegenbewegung zur Oberseite sorgen können.

Platin Future (Wochenchart in US-Dollar)

Tendenz:

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 975,75 // 1.000 // 1.041 // 1.078
Unterstützungen: 950,00 // 934,88 // 917,84 // 900,00
Diesen Artikel teilen


Anzeige


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


Anzeige



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel