Politik Umweltministerin plädiert für City-Maut

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
26.09.2020, 00:00  |  385   |   |   
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Für bessere Luft in den Städten und weniger Treibhausgasausstoß fordert Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD), Kommunen die Einführung einer City-Maut zu erlauben. "Ich bin sehr dafür, dass wir Städten die Möglichkeit eröffnen, auch mit lokalen oder regionalen Mautsystemen diese Steuerung voranzutreiben", sagte die SPD-Politikerin dem Focus. Zugleich kritisierte sie ihren Kabinettskollegen Andreas Scheuer (CSU): Im Verkehrssektor sänken die CO2-Emissionen kaum, sagte sie dem Focus: "Hier tut sich bisher viel zu wenig. Minister Scheuer steht in der Pflicht, dass die Verkehrswende gelingt", so die Bundesumweltministerin.

Kohlendioxid jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen


2 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Avatar
26.09.20 17:28:46
Bin ich voll dafür! Ich würde sogar noch weitergehen:

Da inzwischen eine regelrechte Wildsauplage herrscht und auch der Wolf vor derStadt nicht mehr halt macht, sollte man einen gesicherten mannshohen Zaun um jede größere Stadt ziehen und nur mehr über die Stadttore in die Stadt dürfen. Gegen gehörigen Wegezoll natürlich.
Man kann es nicht verantworten, dass die Städter in Angst und Schrecken vor diesen wilden Tieren leben müssen. Das Fressen schmeissen wir dann über den Zaun. Täglich morgens um 5.
Avatar
26.09.20 02:25:03
City plaediert fuer Abschaffung des Umweltministeriums.

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel