checkAd

    Kurshorror zum Wochenauftakt  3121  0 Kommentare Li Auto: Kurszielsenkung lässt Aktie einbrechen, -12 Prozent!

    Die Aktie des chinesischen Herstellers von E-Fahrzeugen Li Auto ist am Montag um zwölf Prozent eingebrochen. Grund ein ist gesenktes Kursziel der Bank of America. Ist der Abverkauf eine Einstiegschance?

    Für Sie zusammengefasst

    So schnell kann's gehen! Ließ das vielversprechende E-Auto-Startup Li Auto seine Konkurrenten BYD und Tesla in den vergangenen Wochen performancetechnisch hinter sich, zehrte eine katastrophale Vorstellung zum Wochenauftakt alle in diesem Jahr bislang angefallenen Kursgewinne auf.

    BofA senkt Kursziel, bekräftigt aber Kaufempfehlung

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Tesla!
    Long
    171,16€
    Basispreis
    1,14
    Ask
    × 15,00
    Hebel
    Short
    193,61€
    Basispreis
    1,14
    Ask
    × 15,00
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Grund für den Einbruch um über 12 Prozent ist ein gesenktes Kursziel der Analysten der Bank of America, die ihre Kaufempfehlung für den aufstrebenden BYD- und Tesla-Jäger aber erneut bekräftigt haben.

    Bislang sah die Bank of America den fairen Wert für die Aktie von Li Auto bei 60 US-Dollar. Dieser wurde nun auf 55 US-Dollar gesenkt. Die veränderte Einschätzung ist eine Reaktion auf die Modellvorstellung vom 01. März, bei der Li Auto vor allem Facelifts für seine Typen L7, L8 und L9 präsentiert hatte, die ab Mai zu einem günstigeren Preis als bisher ausgeliefert werden sollen.

    Verkaufspreise gesenkt, Margen in Gefahr?

    Schlugen die alten Modelle L7 und L8 mit Preisen von umgerechnet bis zu 41.200 Euro zu Buche, sollen die überarbeiteten Modelle rund 2.500 Euro weniger kosten. Damit reagiert das Unternehmen auf die Preissenkungen seiner Konkurrenten. Außerdem versprach das Unternehmen Kunden, die bis zum 31. März vorbestellen, einen weiteren Preisnachlass von umgerechnet bis zu 640 Euro.

    Lesen Sie auch

    Li Auto (A) (A)

    -0,83 %
    -2,98 %
    -13,96 %
    -41,38 %
    -48,41 %
    -38,28 %
    +7,84 %
    ISIN:US50202M1027WKN:A2P93Z

    Damit dürften die durchschnittlich erzielten Verkaufspreise künftig deutlich sinken, was auch an den bislang außergewöhnlich hohen Margen und der guten Ertragslage rütteln dürfte. Das macht den gesenkten Ausblick der Bank of America verständlich.

    Abgaben schießen über das Ziel hinaus

    Dass die Aktie aber auf einen Kommentar, der ja nicht mal ein Downgrade, sondern nur eine Kurszielsenkung beinhaltet, dermaßen stark reagiert hat, ist kaum zu erklären. Technisch jedenfalls war die Aktie nach den Abgaben der Vortage nicht mehr überkauft, wie das noch zu Ende Februar der Fall gewesen ist.

    Möglicherweise hat am Montag ein sogenannter Pair-Trade stattgefunden: Während die Aktie von Tesla nach einer Preiserhöhung und dem Bekanntwerden eines Regierungsauftrags stark gefragt war und gekauft wurde, könnte Li Auto verkauft und damit Opfer einer Rotation geworden sein. In den vergangenen Wochen jedenfalls war das Kräfteverhältnis genau umgekehrt. Während Tesla immer weiter fiel, konnte sich Li Auto deutlich steigern.

    Fazit: Aktie vor erstklassiger Einstiegsgelegenheit

    An den langfristig guten Aussichten des Unternehmens dürften weder die moderaten Preissenkungen noch das gesenkte Kursziel der BofA etwas ändern, Li Auto besetzt mit Range-Extendern eine spannende Nische innerhalb der E-Auto-Branche.

    Mit einem für 2024 erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis von 15 ist die Aktie branchenintern außerdem konkurrenzlos günstig bewertet. Damit dürfte der Kursrutsch vom Montag eine willkommene Einstiegsgelegenheit für Anleger bedeuten, die überdurchschnittliche Volatilität aushalten können.

    Vor allem im Bereich von 30 US-Dollar würde sich eine erstklassige Chance ergeben. Bis dahin könnte BYD allerdings die bessere Aktie sein, das Papier liebäugelt mit einem kurzfristigen Aufwärtstrend.

    Autor: Max Gross, wallstreetONLINE Redaktion

    Übrigens: Diese Aktien kann man bei SMARTBROKER+ für 0 Euro handeln!*Kostenlose Depotführung, 29 deutsche und internationale Börsenplätze, unschlagbar günstig - und das alle in einer brandneuen App. Jetzt zu SMARTBROKER+ wechseln!

    *Ab 500 EUR Ordervolumen über gettex. Zzgl. marktüblicher Spreads und Zuwendungen.




    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonMax Gross

    Kurshorror zum Wochenauftakt Li Auto: Kurszielsenkung lässt Aktie einbrechen, -12 Prozent! Die Aktie des chinesischen Herstellers von E-Fahrzeugen Li Auto ist am Montag um zwölf Prozent eingebrochen. Grund ein ist gesenktes Kursziel der Bank of America. Ist der Abverkauf eine Einstiegschance?

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer