Zurückeroberung der 5.300 Punkte

20.08.2009, 19:06  |  2936   |   |   

Die Erholung an den US-Börsen führte am Donnerstag zu neuem Kaufinteresse an den asiatischen Aktienmärkten. In Tokio legte der Nikkei um 1,8 Prozent auf 10.383 Punkte zu und auch in Hongkong erfreuten sich die Anleger über den Stand des Hang Seng oberhalb der 20.000-Punkte-Marke mit einem Tagesplus von 1,9 Prozent.

Entsprechend positiv startete der Deutsche Aktienindex in den Handelstag und eroberte zügig die 5.300 Punkte zurück. Um 11.00 Uhr gab es jedoch ab dem Stand von 5.325 Punkten erneute Bedenken über die Nachhaltigkeit des Kursanstieges. So nahmen die Verkaufsorders zu und mit der Veröffentlichung der unerwartet gestiegenen US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe von 576.000 (Zunahme +15.000, Erwartung 550.000) rutschte der DAX förmlich auf 5.261 Punkte ab. Dieses Niveau wurde jedoch sehr schnell als Einstiegschance genutzt. Mit den im Rahmen der Erwartungen vermeldeten Zahlen zu den US-amerikanischen Frühindikatoren und dem im August bei 4,2 Punkten notierenden Philly-Fed-Index (Erwartung -2 bis +1, Vormonat -7,5) erholten sich die Aktienmärkte wieder auf das ursprüngliche Niveau. Dort endete der XETRA-Handel auch bei einem Stand von 5.311 Punkten.

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu DAX Performance!
Long
Basispreis 13.105,27€
Hebel 14,99
Ask 9,30
Short
Basispreis 14.923,49€
Hebel 14,96
Ask 9,27

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Seitdem bewegt sich der Dow Jones in einer engen Seitwärts-Range von wenigen Punkten.

Enge Stopps oder Nachkauf?

Nachdem die halbe Nacht über eine genaue Definition von Scalping diskutiert wurde, weckte 6.53 Uhr unser hardy aus Kärnten das Trader-Volk. Bis 8.00 Uhr wurden noch schnell die Nachrichten von Elrond konsumiert und aus der Knockout-Liste von YellowDragon passende Zertifikate ausgewählt, dann begann der Handel mit Eröffnung des DAX-Futures.

Zwischendurch skizzierte medianer70 „Vom großen Bild ins kleine Bild und dann in Richtung des Trends” Trading-Chancen in diversen Währungspaaren, dem Bundfuture und beim Öl.

Den ersten Trade wollte wieder Standuhr etwas hektisch posten, noch bevor der Wecker auf 8.01 Uhr sprang. Einen großen Treffer landete er damit nicht, aber 3 Punkte reichten ihm auch aus um sich anschließend freudig ins kühle Nass begeben zu können. Mit wenigen Punkten mussten sich auch die Spekulanten auf die GAP-Schließung zufrieden geben, da der DAX in den ersten Handelsstunden von Käufern dominiert wurde.

Malony, Akor74 und Roundturn_50Mark versuchten im weiteren Verlauf den Wendepunkt zu erwischen, mit respektablen Erfolg. Fast genau getroffen hatte es stockhpr mit 5.323 Punkten, welcher nach einem Teilverkauf mit +15 Punkten den Rest sehr vorbildlich nicht wieder ins Minus laufen lies. Wansi hatte auf Grund seiner seherischen Fähigkeiten in der Nähe des Tageshochs ebenfalls ein Limit voreingestellt :-)

zooropa muss sich weiterhin Sorgen um sein Short-Engagement in ThyssenKrupp machen. Auch wenn elbono und andimaus ihm Mut und Respekt für seine Idee zusprachen, hat er doch die Last alleine zu tragen. Diese wurde nach einem Zukauf am heutigen Tag nicht gerade kleiner. AngelikaGert und hglandes trugen dazu noch ein paar Randinformationen bei. Es bleibt mit Spannung der weitere Kursverlauf zu erwarten, an dem alle Diskussionsteilnehmer mitfiebern.

Als in letzter Zeit seltener Gast meldete sich Naropa mit sehr anschaulichen Charts zurück. Ein freundlicher Empfang ist das mindeste was man dafür bieten sollte.

Ausblick

Zwar hat der DAX die 5.300 Punkte wieder zurück erobert, doch steht er jetzt vor weiteren Widerständen im Bereich 5.350-5.380 Punkten. Zum Wochenausklang am morgigen Freitag ist in der Regel mit einer Fortsetzung der Wochentendenz zu rechnen. Diese war bisher negativ. Hoffnung für die Investoren bieten einzig und allein positive Wirtschaftsnachrichten. Nach dem deutschen Einkaufsmanagerindex um 9.30 Uhr wird selbiger Index um 10.00 Uhr für die EU veröffentlicht. Am Nachmittag um 16.00 Uhr werden mit Spannung die US-Hausverkäufe für den Monat Juli erwartet und FED-Chairman Ben Bernanke hält zum Thema „Relections on a Year of Crisis” im weiteren Tagesverlauf eine möglicherweise kursrelevante Rede.

Viel Gerede aber auch pure Trades gibt es wie gewohnt in den Tages-Trading-Chancen zu finden. Ich freue mich daher auf alle Teilnehmer und wünsche vorab viel Erfolg.

Euer Bernie
Seite 1 von 2


Diesen Artikel teilen


Anzeige


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


Anzeige




0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Zurückeroberung der 5.300 Punkte Die Erholung an den 121760;US-Börsen führte am Donnerstag zu neuem Kaufinteresse an den asiatischen Aktienmärkten. In Tokio legte der Nikkei um 1,8 Prozent auf 10.383 Punkte zu und auch in Hongkong erfreuten sich die Anleger über den Stand des …

Community

Anzeige