DAX-0,55 % EUR/USD+0,17 % Gold+1,17 % Öl (Brent)+2,09 %

Goldlawine Goldbestand: In 12 Monaten von 59,2 auf 157,9 Tonnen

13.02.2017, 11:58  |  3875   |   |   

Innerhalb von sechs Wochen ist der Goldbestand von 117,6 Tonnen auf über 150 Tonnen gestiegen. Zu Beginn 2016 lagerten nur 59,2 Tonnen des Edelmetalls in Frankfurt. Der sichere Hafen ist bei institutionellen Anlegern besonders beliebt.

Bei der Deutschen Börse lagern 157,9 Tonnen des Edelmetalls, was den Bestand erstmals über die bisherigen Lagermengen hebt. Damit gab es einen Anstieg von 94 Tonnen innerhalb von zwölf Monaten ("Deutsche Börse"). Der Goldbestand erhöht sich stets, wenn Anleger Xetra-Gold-Anteile bei der Börse kaufen. Für jeden Anteilschein wird ein Gramm des Edelmetalls hinterlegt und so liegt der aktuelle Wert der Goldbestände bei rund 5,9 Milliarden Euro (bei 117,6 Tonnen waren es 4,2 Miliarden Euro). 

Vor sechs Wochen waren es nur 117,6 Tonnen - auch das war bereits eine Rekordmenge. Zurückzuführen sei die große Nachfrage auf die weltpolitische Unsicherheit, so Steffen Orben, siehe hier. Zu der verstärkten Nachfrage nach dem Edelmetall trug auch das Zinstief bei, wie wir berichteten. 

Mit den bevorstehenden Wahlen, einer unveränderten EZB-Geldpolitik und auch den Entscheidungen in Griechenland, könnten die Goldbestände weiter signifikant ansteigen.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel