checkAd

    HOCHTIEF (Seite 180)

    eröffnet am 12.10.05 22:36:13 von
    neuester Beitrag 17.04.24 18:09:02 von
    Beiträge: 1.850
    ID: 1.013.044
    Aufrufe heute: 0
    Gesamt: 215.566
    Aktive User: 0

    ISIN: DE0006070006 · WKN: 607000
    104,20
     
    EUR
    -0,67 %
    -0,70 EUR
    Letzter Kurs 22.04.24 Lang & Schwarz

    Werte aus der Branche Baugewerbe

    WertpapierKursPerf. %
    2,6400+129,57
    0,5750+58,84
    0,9799+58,05
    5,9000+27,16
    2,7400+22,32
    WertpapierKursPerf. %
    25.400,00-18,06
    0,8600-21,10
    2,2500-23,73
    2,1500-25,86
    10,510-48,56

    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

     Durchsuchen
    • 1
    • 180
    • 185

    Begriffe und/oder Benutzer

     

    Top-Postings

     Ja Nein
      Avatar
      schrieb am 08.05.06 11:59:26
      Beitrag Nr. 60 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 21.471.370 von bluemax2000 am 08.05.06 11:19:25der Kurs kennt momentan nur eine Richtung:




      und die Umsätze ziehen weiter an.....

      Kleinanleger sind das nicht!!
      Avatar
      schrieb am 08.05.06 11:19:25
      Beitrag Nr. 59 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 21.471.203 von kohelet am 08.05.06 11:05:56danke, ist sehr interessant!
      Avatar
      schrieb am 08.05.06 11:05:56
      Beitrag Nr. 58 ()
      #57 von bluemax2000



      03.05.2006 - 11:55 Uhr
      BLICKPUNKT/Hochtief-Kurs von Übernahmespekulationen getrieben

      Der Aktienkurs von Hochtief wird bereits seit einigen Monaten von Übernahmespekulationen nach oben getrieben. Marktbeobachter stehen diesen Fantasien sehr unterschiedlich gegenüber.
      http://www.finanztreff.de/ftreff/news.htm?id=25161745&sektio…
      Avatar
      schrieb am 08.05.06 10:01:54
      Beitrag Nr. 57 ()
      was ist denn heute bei HOCHTIEF wieder los?

      grosse Käufe und steigende Kurse!!
      ich bin mir langsam sicher, dass hier bald was sehr positives gemeldet wird!
      Avatar
      schrieb am 07.05.06 12:10:27
      Beitrag Nr. 56 ()
      Torsten D - als ich Deine Argumentation zu Ende gelesen hatte, war mir klar, daß Du zu denen gehörst, die ganz am Ende aufspringen - nämlich dann wenn das Allzeithoch aus 1990 überschritten wird und HOT ganz freie Luft nach oben hat - Warheit ist, daß viele deutsche Aktien seit 10-15 Jahren unter Ihren Allzeithochs dümpeln - so auch die HOT.
      Viel zu wenige merken, daß wir uns in einer ganz heissen Zwischenphase des nächsten UP-Zyklus befinden - nämlich dort, wo die Zukunft gehandelt wird und jetzt die Gewinne nachziehen - also genau in der goldenen Mitte.
      Demnach dürfte die Rally noch gut 4 Jahre gehen - da ist also noch alles drinn.
      Sie Dir einfach die Charts von SAP, Henkel etc.... an, da hatte sich die letzten Jahre nichts getan - reine Konsolidierung - jetzt kommen die Gewinne.
      Wer also nur negativ ist wird hier keinen Reibach machen.

      Wünsche gute Geschäfte aus München
      OhneBlende

      Trading Spotlight

      Anzeige
      Nurexone Biologic
      0,4280EUR +3,38 %
      Dynamischer Ausbruch & Rallye?!mehr zur Aktie »
      Avatar
      schrieb am 07.05.06 11:56:47
      Beitrag Nr. 55 ()
      fakt ist doch das keine Gewinne von heute gehandelt werden (wie z.B. Continental, deren Kurs ist voll gerechtfertigt) sondern nur wieder die "riesigen" Gewinne von morgen (diese "morgen" bezieht sich auf einen Zeitraum von ca 5 Jahren!).

      Sieht hier keiner die parallelen zum neuen Markt? Wo ist der Unterschied? Damals machten die kleinen Klitschen zwar überhaupt keinen Gewinn aber der Kurs wurde von zukünftigen Gewinnen getrieben, die aber nie eintraten. Es wurde eine "Story" verkauft. Momentan sieht das doch hier genauso aus, es werden schon kräftig gigantische Gewinnzuwächse in der Zukunft eingepreist die noch gar nicht eingetreten sind. Diesmal heißt das Zauberwort halt nicht .com sondern PPP oder facility managment. Solche Erwartungen zu enttäuschen ist nicht schwer und was dann mit dem Kurs geschieht haben wir am Neuen Markt gesehen.

      Außerdem bezweifle ich das Hochtief jetzt einen so riesigen know how Vorsprung gegenüber der Konkurenz hat. Wenn z.B. facility management so ein riesen Markt in Zukunft wird dann werden die Wettbewerber auch nicht auf sich warten lassen.
      Avatar
      schrieb am 06.05.06 21:57:50
      Beitrag Nr. 54 ()
      Es geht munter und fröhlich weiter. Hier schon wieder NEWS und am Mittwoch 10. Mai HV-Termin...

      Berlin (Reuters) - Die Deutsche Bahn plant nach Worten von Vorstandschef Hartmut Mehdorn in Abu Dhabi ein Schienenprojekt mit weiteren deutschen Konzernen.

      Man wolle gemeinsam mit Siemens, dem Baukonzern Hochtief und der Bankengruppe KfW ein deutsches Projekt am Golf verwirklichen, sagte Mehdorn am Freitag in Berlin vor einer Reise mit Bundeswirtschaftsminister Michael Glos an den Golf. Die Bahn wolle verstärkt im Ausland solche Systeme verwirklichen. Es gehe um Strecken, Signalanlagen, und Kommunikationssysteme. Die Bahn könne ein solche Projekt dann auch etwa für einige Jahre betreiben.
      Avatar
      schrieb am 06.05.06 20:01:53
      Beitrag Nr. 53 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 21.455.534 von kohelet am 06.05.06 18:34:28Es ist nämlich so, daß beim Errichten von komplexen Großimmobilien wie z.B. Flughäfen, Messen ( z.B. Neue Messe München, war ich Bauleiter) viel Know – How anfällt, was der zukünftige Betreiber braucht um die Kosten niedrig zu halten.
      Indem nun eine Baufirma wie z.B. Hochtief die Errichtung und den Betrieb (= Gebäudemanagement) aus einer Hand anbietet ergeben sich hier ungeahnte Synergieeffekte.


      Um zu verstehen, was damit gemeint ist stelle ich mal ein Beispiel rein, was passieren kann, wenn Neubau und Betrieb in verschiedenen Händen liegen:
      ________________________________________________________________________
      Bundestags-Umzug
      Weiter technische Probleme in Reichstag und Paul-Löbe-Haus
      [...]
      In den vergangenen Wochen sei "intensiv gearbeitet worden", damit als erste die Verwaltungsabteilungen ihre Räume im Jakob-Kaiser-Haus (JKH) beziehen könnten, sagte der Vorsitzende der Baukommission des Bundestages, Dietmar Kansy (CDU), am Donnerstag.
      [...]

      Er nannte es "ein Glück", dass wenigstens der Reichstag pünktlich und im Kostenrahmen fertig geworden sei. Doch auch dort gibt es fast zweieinhalb Jahre nach der Eröffnung noch Probleme mit der Technik. Mal setzt die Klimaanlage aus, mal öffnen sich selbsttätig Fenster - bei starkem Regen.
      [...]
      28.09.2001
      http://archiv.tagesspiegel.de/archiv/27.09.2001/ak-be-551074…
      Avatar
      schrieb am 06.05.06 18:40:28
      Beitrag Nr. 52 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 21.455.534 von kohelet am 06.05.06 18:34:28Noch ein Wort zur Fa. ECE, ein Tochterunternehmen vom Otto - Versand, am Firmansitz in Hamburg betreiben sie das Alstertal-Center.
      Zur Zeit wird dort ein Neubau für den Kaufhof erstellt.
      Die ECE steht im Wettbewerb mit der Karstadt AG, beide bekriegen sich zur Zeit in Dresden am Standort Altmark.
      Avatar
      schrieb am 06.05.06 18:34:28
      Beitrag Nr. 51 ()
      #50 von donaldzocker

      Du hast natürlich Recht, man kann Hoch-Tief nicht mit Bilfinger & Berger vergleichen.

      Komme aus der Branche. BB ist einfach eine „dumme Baufirma“ die bieten Hochbauleistungen und Projektmanagement an, bis zur schlüsselfertigen Übergabe.

      Hochtief hat schon frühzeitig erkannt, daß damit nicht viel Geld zu verdienen ist.

      Normalerweise machen die Bauherrn den großen Max, die holen sich für einen Neubau Angebote von mehreren Baufirmen drücken so deren Gewinnmarge.
      Den eigentlichen Gewinn macht man im Betrieb der Immobilien

      Deswegen geht es ja Firmen wie z.B. der ECE so gut.
      Die ECE ist ein Projektentwickler und Betreiber von Großimmobilien.
      Diese Firma betreibt viele große Einkaufscenter in Deutschland, wie z.B. Altmarktgalerie Dresden, Gesundbrunnencenter, Potsdamerplatz – Arkaden ( beide Berlin ), Stern – Center in Potsdam und ich glaube auch das Hessencenter in Frankfurt a.Main

      Ebenso ist es bei Großbauten der öffentlichen Hand. Dort sind auch die Baufirmen die Dummen, sie dürfen die Leistung erbringen und werden dann von den Beamten gegängelt und bei der Bezahlung hingehalten.
      Beim Betreiben der Immobilien schieben dann viele Mitarbeiter des ÖD ihre ruhige Kugel.

      Die erste Firma, die ich kennenlernte, welche Immobilienneubau und Betrieb in einer Hand vereinte war die Köllmann AG aus Wiesbaden. ( Initiator des Space – Parks in Bremen ) .

      Bei Hochtief fiel mir auf, daß sie ab Ende der 1990er Jahre das Geschäftsfeld Gebäudemanagement ausbauten..
      Es ist nämlich so, daß beim Errichten von komplexen Großimmobilien wie z.B. Flughäfen, Messen ( z.B. Neue Messe München, war ich Bauleiter) viel Know – How anfällt, was der zukünftige Betreiber braucht um die Kosten niedrig zu halten.
      Indem nun eine Baufirma wie z.B. Hochtief die Errichtung und den Betrieb (= Gebäudemanagement) aus einer Hand anbietet ergeben sich hier ungeahnte Synergieeffekte.

      Da kann dann eine Fa. wie z.B. Bilfinger und Berger nicht mithalten.
      • 1
      • 180
      • 185
       DurchsuchenBeitrag schreiben


      Investoren beobachten auch:

      WertpapierPerf. %
      +1,46
      +2,50
      +4,69
      +1,94
      +0,83
      +2,13
      +1,68
      +0,64
      +0,61
      +1,27

      Meistdiskutiert

      WertpapierBeiträge
      201
      127
      79
      69
      51
      40
      37
      37
      35
      33
      HOCHTIEF