checkAd

    Palladium (Seite 51)

    eröffnet am 24.04.10 21:33:53 von
    neuester Beitrag 05.07.24 23:07:54 von
    Beiträge: 518
    ID: 1.157.357
    Aufrufe heute: 2
    Gesamt: 88.496
    Aktive User: 0

    ISIN: XD0002876429
    910,00
     
    USD
    0,00 %
    0,00 USD
    Letzter Kurs 20.07.24 Forex

    Werte aus der Branche Rohstoffe

    WertpapierKursPerf. %
    0,9900+47,74
    0,7400+20,33
    1,2500+13,64
    0,6000+9,09
    27,57+8,12
    WertpapierKursPerf. %
    160,65-8,02
    53,50-8,55
    1,0500-10,26
    6,8900-23,44
    47,98-98,04

    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

     Durchsuchen
    • 1
    • 51
    • 52

    Begriffe und/oder Benutzer

     

    Top-Postings

     Ja Nein
      Avatar
      schrieb am 27.10.10 13:34:23
      Beitrag Nr. 18 ()
      PALLADIUM

      - Tagesausblick Mittwoch, 27. Oktober 2010

      von Thomas May
      Mittwoch 27.10.2010, 08:20 Uhr
      PALLADIUM - ISIN: XC0009665529

      Kursstand $625

      Tendenz: AUFWÄRTS / SEITWÄRTS

      Intraday Widerstände: 635 644 660 685
      Intraday Unterstützungen: 617 604 593 571 566 552 530 503

      Rückblick: Palladium ist es gelungen innerhalb der steilen Aufwärtsbewegung seit Mitte August bis an das Jahreshoch aus 2008 bei $593 anzusteigen.
      Dieser Bereich wurde in den vergangenen Tagen bereits mehrfach intraday überschritten, doch setzte das Edelmetall vorerst wieder zurück und konsolidierte bis zur Unterstützung bei $571.
      Eine Ausweitung der Korrektur blieb jedoch aus und so nutzten die Bullen in Palladium die Gunst der Stunde und kauften den Wert in den beiden vergangenen Tagen mit großer Dynamik über das Jahreshoch 2008 und den kurzfristigen Widerstand bei $604.
      Aktuell erreicht das Edelmetall bereits den ersten anvisierten Zielbereich bei $634 und bestätigt damit den Ausbruch.


      Charttechnischer Ausblick: Palladium hätte sich nun eine kurze Korrektur verdient, die im Idealfall bereits oberhalb von $604 endet und den mittelfristigen Anstieg bis $650 vorbereitet.
      Kann Palladium jedoch oberhalb von $617 verbleiben, so ist mit einer direkten dynamischen Fortsetzung der Rally bis $644 – 650 zu rechnen.
      Darüber stünde der Weg bis $660 und $685 frei und kann sich langfristig bis $740 und $880 fortsetzen.

      Setzt Palladium hingegen deutlicher unter $604 zurück, so bietet der ehemalige massive Widerstand $593 nun eine solide Unterstützung von der aus das Edelmetall seine Rally fortsetzen sollte.
      Ein Rücksetzer unter $593 würde den Bruch des federführenden Aufwärtstrends zur Folge haben und für eine kurzfristige Topbildungsphase sprechen, innerhalb derer die Rallyhochs zwar nochmals erreicht werden können, mittelfristig jedoch mit korrektiven Abgaben bis $552 und anschließend bis $530 zu rechnen ist.

      Kursverlauf vom 07.10.2010 bis 27.10.2010 (log. Kerzenchartdarstellung/ 1 Kerze = 1 Stunde)







      Kursverlauf vom 06.05.2010 bis 27.10.2010 (log. Kerzenchartdarstellung/ 1 Kerze = 1 Tag)

      Avatar
      schrieb am 26.10.10 13:51:53
      Beitrag Nr. 17 ()
      Dienstag, 26. Oktober 2010 - 12:49 Uhr

      Palladium-Preis erreicht 9-Jahres-Hoch

      Das Edelmetall profitiert gleichermaßen von Aufschwungfantasien und Papierwährungsverfall.

      Steigende Verkaufszahlen für Automobile in China, rückläufige Bestände in Russland, die Einführung des ersten ETFs in den USA:

      Das sind Nachrichten, die den Preis für Palladium zuletzt beflügelten.
      Ganz abgesehen davon, dass Edelmetall ebenso wie Gold, Silber oder Platin bei Anlegern beliebt ist, Palladium macht auch in der Industrie Karriere.
      Palladium ist wichtiger Rohstoff im Katalysatorenbau.

      Der Preis für die Feinunze Palladium hatte am Montag im Terminhandel mit 630 US-Dollar ein neues 9-Jahres-Hoch erreicht.
      Im Londoner Nachmittagsfixing wurde der Kurs auf 611 US-Dollar festgelegt.
      Seit Jahresbeginn steht damit ein Plus von 52 Prozent zu Buche.



      Händler gehen von einem weiter steigenden Preis aus.
      Eine robuste Industrie-Nachfrage aus den Schwellenländern, die steigende Investmentnachfrage (ETFs), stagnierende Produktionsmengen beim Rohstoffabbau und die aktuelle Marktdynamik werden als Gründe genannt.
      Avatar
      schrieb am 26.10.10 00:33:59
      Beitrag Nr. 16 ()
      Palladium auf Neunjahreshoch: Dollar-Schwäche treibt Rohstoffpreise

      An den Rohstoffmärkten steigen die Kurse zu Wochenbeginn.
      Von der Schwäche des Dollars profitieren alle Rohstoffe, die in der US-Währung gehandelt werden.

      Vor allem die Kurse der Edelmetalle ziehen an.
      Palladium ist so teuer wie seit Juni 2001 nicht mehr.
      Auch die Kupferpreise steigen.
      Hier stützen Nachrichten über eine steigende Nachfrage.


      HB FRANKFURT.
      Nach dem G20-Treffen haben Anleger zum Wochenbeginn auf Edelmetalle gesetzt.
      "Das Treffen der G20-Finanzminister und Zentralbankchefs in Südkorea endete ohne konkretes Ergebnis" hieß es in einem Marktbericht der Commerzbank.
      "Somit bleiben die Spannungen zwischen den einzelnen Ländern bestehen, was eine jeweils angemessene Geld- und Währungspolitik ist.
      Gold dürfte daher von den Anlegern weiter nachgefragt bleiben."

      Die Erklärung der 20 führenden Industrie- und Schwellenländer wurde Analysten zufolge als Hinweis für einen weiterhin schwachen Dollar interpretiert.
      Die US-Währung fiel zu Wochenbeginn auf ein neues 15-Jahres-Tief von 80,42 Yen.
      "Die Leute verkaufen nach dem G20-Treffen noch immer den Dollar, und das schafft Aufwärtsdruck an den Rohstoffmärkten", sagte Analystin Michelle Kwek von Informa Global Markets.

      Für viele Investoren gilt Gold als Schutz gegen einen schwachen Dollar.
      Da das Edelmetall wie andere Rohstoffe auch auf dem Weltmarkt in Dollar abgerechnet wird, verbilligt ein schwächelnder Greenback zudem Gold, Kupfer und Co und treibt damit tendenziell die Nachfrage nach oben.
      Die Folge sind steigende Preise.

      Die Feinunze Gold verteuerte sich um 1,4 Prozent auf 1345,25 Dollar und holte damit in etwa ihre Verluste vom Ende vergangener Woche wieder auf.
      Palladium kostete mit bis zu 617,50 Dollar je Feinunze so viel wie zuletzt im Juni 2001.
      Der Silberpreis stieg um zwei Prozent auf 23,71 Dollar je Feinunze, die gleiche Menge Platin wurde mit 1699,67 Dollar 1,9 Prozent höher gehandelt.

      Der Kupferpreis erhielt laut Händlern noch zusätzlichen Rückenwind von fallenden Lagerbeständen an der Londoner Metallbörse LME und einer starken Nachfrage im größten Verbraucherland China.
      Die Nachfrage nach raffiniertem Kupfer stieg nach Reuters-Berechnungen auf der Basis offizieller Daten im September um 3,3 Prozent an.
      Die Tonne Kupfer war am Montag mit bis zu 8549 Dollar so teuer wie zuletzt Anfang Juli 2008.

      Auch der Ölpreis profitierte Händlern zufolge vom anhaltend schwachen Dollar.
      Das Fass US-Öl der Sorte WTI verteuerte sich um 0,9 Prozent auf 82,44 Dollar, der Preis für ein Barrel Nordseeöl der Sorte Brent stieg um 0,6 Prozent auf 83,52 Dollar.
      Avatar
      schrieb am 13.10.10 12:22:56
      Beitrag Nr. 15 ()
      Was für Palladium spricht
      von Thomas Godt
      Mittwoch 13.10.2010, 09:31 Uhr

      Moskau (BoerseGo.de) – Norilsk Nickel, der weltgrößte Palladium-Produzent, erwartet,
      dass die russischen staatlichen Lagerbestände bei Palladium bis zum kommenden Jahr aufgebraucht sind.
      Dies unterstützt das Sentiment für Palladium.
      Der Preis kann am Morgen wieder zulegen und notiert bei 1.691,50 US-Dollar je Unze.
      In der vergangenen Woche konnte der Preis für das Metall auf 1.725,50 Dollar steigen.
      Damit wurde ein fünf-Monats-Hoch erreicht.
      Avatar
      schrieb am 14.09.10 23:50:23
      Beitrag Nr. 14 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 39.397.326 von honigbaer am 25.04.10 12:53:15Hallo

      Palladium:
      Palladium ist ein silberweiß glänzendes Metall, das zu den vier Edelmetallen zählt. Es ist etwas härter als Platin, lässt sich aber sehr gut schmieden und wie Gold zu dünnen Folien auswalzen. Bei Raumtemperatur kann kompaktes Palladium bis zum 380fachen seines Volumens an Wasserstoff aufnehmen. Das Element tritt in der Natur fast immer zusammen mit Platin auf, jedoch nur in geringen Mengen Vereinzelt kommt es auch in gediegener Form zusammen mit den Platinerzen vor.

      Palladium ist ein sehr seltenes Element, das aber noch etwas häufiger vorkommt als Gold und Platin. Häufig wird Palladium als „das günstigere Platin“ bezeichnet, was daran liegt, dass beide Edelmetalle einige Ähnlichkeiten bezüglich ihres chemischen Verhaltens aufweisen. Bei Knappheit von Platin und damit verbundenen erhöhten Preisen, wird Palladium als Substitut verstärkt nachgefragt. Palladium wird in der heutigen Zeit als Nebenprodukt bei der Nickel-, Kupfer-, Blei-, Silber-, Gold und Platin-Produktion gewonnen. Es wird zusammen mit Platin gefördert und kommt auch bei der Förderung von Nickel zu Tage.

      Verwendet wird Palladium vorwiegend in der Industrie (Automobil, Elektrobereich und Medizin). Das silberweiße Metall ist in fein verteilter Form (z.B. auf Aktivkohle oder Kieselsäure) ein wichtiger Katalysator für chemische Reaktionen. Palladium wird auch in Brennstoffzellen als Elektrodenmaterial verwendet und dient im zukünftigen Wasserstoffauto als Speichermaterial für Wasserstoff. Weißgold ist eine Gold-Palladium-Legierung mit einem Goldanteil von ca. 60-80%. Die Legierung wird gerne in Ringen und Schmuckstücken verwendet.

      Entdeckt wurde das Edelmetall 1803 von William Hyde Wollaston. Er benannte es 1804 nach dem zwei Jahre vorher entdeckten Asteroiden Pallas, der wiederum nach der griechischen Göttin Pallas Athene benannt worden war.

      Gehandelt wird Palladium an der New York Mercantile Exchange (Abteilung COMEX) und am London Buillon Market.



      Also wird in Brennstoffzellen Autos eingesetzt

      na wenn das kein gigantischer Zukunftsmarkt ist


      Gruss Lwd

      Trading Spotlight

      Anzeige
      Nurexone Biologic
      0,4860EUR +2,53 %
      Ist das die Biotech Aktie des Jahrzehnts?!mehr zur Aktie »
      Avatar
      schrieb am 17.08.10 12:34:53
      Beitrag Nr. 13 ()
      Fragen über Fragen... Warum ist Palladium (im Gleichschritt mit Platin) im Mai so abgestürzt? Warum ist Palladium nicht nennenswert angestiegen, als die AUtowerte gute Absatzzahlen meldeten? Hat jemand eine Ahnung?
      Vor 3 Jahren habe ich mit Palladium eine Menge Geld gewonnen, mit einem guten call. Grundsätzlich bieten die doch beträchtlichen Kursschwankungen (die innerhalb eines halben Jahres um das 3-fache höher waren als bei Gold) gute trading-chancen. In den letzten 3 Monaten schwankte der Kurs zwischen 520 € und 420 €, nun steht er bei 480 €, also quasi im "neutralen" Bereich. Werden die 420 € wieder erreicht, so kommt wieder ein Schein in´s Haus.
      Avatar
      schrieb am 01.08.10 18:22:52
      Beitrag Nr. 12 ()
      Palladium hat sich super entwickelt:



      Nix dergleichen bei Gold und Silber
      Avatar
      schrieb am 24.06.10 18:11:14
      Beitrag Nr. 11 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 39.397.796 von honigbaer am 25.04.10 18:01:38Der Tip Coinstar wäre gar nicht so schlecht gewesen, fällt mir gerade auf.
      Avatar
      schrieb am 21.05.10 08:11:34
      Beitrag Nr. 10 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 39.396.626 von schuh am 24.04.10 21:33:53....ich bin bei 502 wieder rein, danach gung es direkt bergab, so ein Einstieg schaffe ich immer nur im Negativen.....sch....
      Aber warum geht es so extrem runter? Wie weit noch, Der Trendkanal ist erstmal verlassen....jetzt raus?
      Ich weiß es nicht:cry:
      Avatar
      schrieb am 12.05.10 17:21:41
      Beitrag Nr. 9 ()
      Ach ja, noch mehr senf.
      Wenn man von KFZ und Elektroantrieb für die Zukunft ausgeht sollte man sich auch mal Lithium (sogenanntes Leichtmetall, Accu) anschauen. Gibt allerdings nicht so dolle viel auswahl an Investitionsmöglichkeiten. Jedenfalls kein gepuschtes Metall wie Gold. Rein industrielle Verwendung. Reale Bestände zu erwerben ist allerdings nicht anzuraten da extrem Reaktionsfreudig und gefährlich.:D
      siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/Lithium
      Schorsch
      • 1
      • 51
      • 52
       DurchsuchenBeitrag schreiben


      Investoren beobachten auch:

      WertpapierPerf. %
      -1,64
      +0,24
      -2,01
      +0,21
      -2,54
      -1,80
      -1,99
      0,00
      -3,89
      -1,12

      Meistdiskutiert

      WertpapierBeiträge
      63
      31
      26
      22
      16
      15
      14
      12
      11
      8
      Palladium