checkAd

Scheinkonten-Skandal bei Wells Fargo deutlich größer als angenommen (Seite 2) | Diskussion im Forum

eröffnet am 01.09.17 14:38:26 von
neuester Beitrag 14.01.21 17:11:03 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
30.08.20 20:41:28
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.905.182 von Schürger am 27.08.20 18:09:53https://www.boersennews.de/nachrichten/artikel/huch-buffett-…
Wells Fargo | 24,69 $
Avatar
23.09.20 08:15:03
Ich bin heute morgen Short gegangen. Wenn der CEO mit solchen Aussagen kein Shitstorm auslöst weiß ich auch nicht....

BLM
Wells Fargo | 20,21 €
Avatar
10.01.21 16:16:43
Was denkt ihr wie werden die Zahlen und der Kurs reagieren ?
Gruß
Tobi
Wells Fargo | 33,19 $
Avatar
14.01.21 08:14:54
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.371.723 von tobkko am 10.01.21 16:16:43Ich denke, Bank of Amerika wird gute Zahlen liefern. Ob das WFC auch gilt? Schwerer zu sagen. Ich glaube, sie werden erhebliche Gewinne haben, die durch gekürzte Dividende und aus dem Geschäftsjahr herkommt. Ob sie vor Q3 zu einer Normalisierung der Dividende und damit auch zum Aktienrückkäufe geht, bezweifle ich. Ist dieser Punkt in Aussicht, wird der Kurs sehr angeschoben. Solange wird er unter dem alten Hoch von 2020 sicher bleiben. Da ich den extremem Rückschlag zum Kauf genutzt habe, sitze ich auf Gewinne und kann die Zahlen ruhig warten. Meine Erwartungen sind aber steigende Kurse. Nicht weil die Zahlen super sind (gab ja Zinssenkungen), sondern weil die geplatzten Kreditlinien aus der Corona-Pandemie geringer ausfällt als am Anfang befürchtet/erwartet wurde. Wenn ein weiteres Hilfspaket von Beiden nach den Zahlen kommt, dann sollten die Kunden und die Banken davon profitieren. Vielleicht gibt es dann in paar Jahren wieder Zinsen in der USA. Da würde ich mal auf 2008 zurückschauen.
Wells Fargo | 27,90 €
Avatar
14.01.21 17:11:03
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.371.723 von tobkko am 10.01.21 16:16:43Kostenschätzung für Q4 ‚20: Gewinn pro Aktie $0,59, Ertrag: 18,1 B USD
Wells Fargo | 34,79 $


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Scheinkonten-Skandal bei Wells Fargo deutlich größer als angenommen