Bedenken beim Krypto-Hype: Warnungen der EZB und BaFin ändern nichts an der hohen Bitcoin-Nachfrage | Diskussion im Forum

eröffnet am 22.01.21 19:16:29 von
neuester Beitrag 24.01.21 14:04:42 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
22.01.21 19:16:29
Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "Bedenken beim Krypto-Hype: Warnungen der EZB und BaFin ändern nichts an der hohen Bitcoin-Nachfrage" vom Autor KryptoJournal

Nachdem EZB-Chefin Christine Lagarde in dieser Woche lautstark eine stärkere Regulierung des Bitcoins forderte, warnte die BaFin erneut vor den Risiken solcher Investments.

Lesen Sie den ganzen Artikel: Bedenken beim Krypto-Hype: Warnungen der EZB und BaFin ändern nichts an der hohen Bitcoin-Nachfrage
Avatar
22.01.21 19:16:29
das sind die richtigen die wahrnen
BTC zu USD | 32.461,12 
1 Antwort
Avatar
23.01.21 00:01:40
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.567.320 von lamaro1 am 22.01.21 19:16:29
Zitat von lamaro1: das sind die richtigen die wahrnen


du sprichst mir aus der Seele.
Die, die warnen, sollen gehört werden.

Alle Pupser, die zwischen 30 und 40 noch gekauft haben, sollen raus und verkaufen.


Dann kann die Rakete endlich starten... 🤠😂
BTC zu USD | 32.869,98 
Avatar
23.01.21 09:24:42
Mit ihrer Warnung wollen EZB und BaFin wollen die "hohen" Herren und Damen doch nur von dem eigentlichen Problem in der FIAT-Währung ablenken.

Die Bilanz der EZB ist von knapp unter fünf Billionen Euro auf nunmehr über 7 Billionen Euro innerhalb eines Jahres gestiegen. Mittlerweile beträgt die Bilanzsumme 69 Prozent des ca. 18 Billionen Euro großen Bruttoinlandsproduktes der Eurozone.

Gab es da nicht mal sowas wie einen "Stabilitätspakt", in dem eine Obergrenze der Neuverschuldung zum BIP schriftlich vereinbart wurde????
Dieses Schriftstück liegt jetzt wohl bei der EZB auf dem Klo als Stuhlganglektüre....

https://www.btc-echo.de/wie-die-ezb-den-euro-gefaehrdet-und-…
BTC zu USD | 32.876,95 
1 Antwort
Avatar
23.01.21 11:14:01
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.572.003 von andyk73 am 23.01.21 09:24:42sehr guter Bericht
BTC zu USD | 32.437,79 
Avatar
23.01.21 15:18:32
Die geplanten EU weiten Barzahlung und der Plan den Digitalen Euro einzuführen gehen in die Richtung der totalen Überwachung. Das der Bitcoin von den Zentralbanken und Finanzminister aus diesem Grund weltweit atakiert wird kann daher als sicher gelten.
Aber genau das macht den Bitcoin für alle selbstbestimmten und freiheitsliebenden Menschen die nicht total überwacht werden wollen umso interessanter. Das die Institutionellen Anleger hier nun auch einsteigen macht den Ausgang des Kampfes umso ungewisse. Zwischen 0 und 1 Mio Euro für einen Bitcoin in 10 Jahren ist daher alles möglich.
BTC zu USD | 31.814,68 
3 Antworten
Avatar
23.01.21 15:41:04
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.575.525 von tarossa am 23.01.21 15:18:32kam gerade bei nt-v über Laufband Iran schließt Rechenzentren für Bitcoin
BTC zu USD | 31.841,79 
2 Antworten
Avatar
23.01.21 16:14:19
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.575.714 von goldroller am 23.01.21 15:41:04Weil Stromausfälle damit in Verbindung gebracht werden.
BTC zu USD | 31.919,08 
1 Antwort
Avatar
23.01.21 16:34:08
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.575.993 von Ich-nix-Schuld am 23.01.21 16:14:19Sorry alles klar wollte hier keinen verunsichern
BTC zu USD | 32.028,64 
Avatar
24.01.21 00:11:02
Hallo Leute ich möchte auch in bitcoin investieren tendiere jedoch
Zu folgendem Produkt: DE000VL6LBC7
Ein Zertifikat. Gibt es da irgendwelche gravierende Nachteile?
Wenn’s nicht unbedingt sein muss will so am bitcoin partizipieren mit meinem bestehenden Flatex Depot ohne was neues zu eröffnen bei etoro z.B.
Gruss
BTC zu USD | 32.043,29 
1 Antwort
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Bedenken beim Krypto-Hype: Warnungen der EZB und BaFin ändern nichts an der hohen Bitcoin-Nachfrage