DAX-0,70 % EUR/USD-0,21 % Gold+0,02 % Öl (Brent)+1,00 %

AMD Diskussions-Board Teil 98 Versuch 2 - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: US0079031078 | WKN: 863186 | Symbol: AMD
37,17
13:11:09
Baader Bank
-0,23 %
-0,09 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo.

Dieser Teil hat nicht mehr den Namen "auf dem Weg zum Börsenstar", weil der Weg mir langsam zu lang und zu steinig wird.

Die Nachrichten sind wie immer gut, die Börse honoriert es mit einem müdem Lächeln und - 10 % (hoffentlich nicht).

Wenn AMD aber wieder innerhalb von einem halben Jahr die 40 $ knacken sollte, können wir ja wieder Börsenstar schreiben.

sooo....

bis denne (und auf weitere gute Neuigkeiten, welche man hier ausdiskutieren kann :-) )
Auf der Gigabyte Homepage ist jetzt endlich das neue Mainboard
GA-7DX aufgetaucht, bisher stand es immer nur bei den News, jetzt gibt es es anscheinend.

http://www.gigabyte.com.tw/products/pro_newamd.htm

so long *oo*
Hey ich vermisse den Börsenstar im Titel! :D
zu dem Titel kehren wir ja hoffentlich bald wieder zurück.

Denethor
Hallo,

1.
Der gerade in Auftrag gegebene Anbau an der FAB30 soll einen
Produktionsschritt nach Dresden verlagern. Damit wird wohl
eine Menge Zeit, die vom Waferstart bis zur Auslieferung der
CPU vergeht, eingespart werden. (Wer weiß wieviel?)
Das bedeutet, dass nach Fertigstellung der Erweiterung zunächst
ein paar mehr CPUs auf den Markt kommen und dann die folgenden CPUs
schneller am Markt sind.
Des Weiteren könnte das den ASP der TBs erhöhen, denn `time is money`
gilt nirgendwo trefflicher als im CPU-Geschäft.

2.
Hier wird oft ein bisschen viel über Technik geredet. Ich finds zwar
sehr erfrischend und spannend, aber der Kurs wird nur zu oft von
anderen Faktoren beeinflusst. Z.B. wird beklagt, dass AMD nicht schon
höher getaktete Prozis liefert, obwohl das vielleicht machbar
erscheint. Ich meinerseits freue mich, wenn AMD das gar nicht nötig
hat und statt dessen derzeit einfach nur produziert. Der
technologische Vorsprung reicht zur Zeit vollkommen aus, und wir
brauchen keine (Papier-)Prozessoren > 1,2GHz. Mein Hardwarehändler
hat noch nicht einmal 1,1GHz im Regal. AMD soll lieber seine jetzige
Produktpalette auf dem Markt feil bieten, als unnötig weitere
GHz-Kronen zu produzieren, die man bei seinem Händler vergeblich sucht.
Meines Erachtens ist im Highend-Bereich derzeit alles bestens,
und es bedarf derzeit keiner weiteren GHz-Rekordversuche, egal wie
der teure P4 mit RDRAM performt. Sehr viel wesentlicher ist das
Lowend-Segment. Da muss noch einiges passieren. Denn bei seiner
derzeitigen Aufteilung, Athlon in FAB30 und Duron in FAB25, ist AMD
sehr unflexibel. Wenn es AMD nicht gelingt, im Lowend-Bereich für
Duron-Nachfrage zu sorgen, ist FAB25 nicht lukrativ.

Wörns
@ Wörns

Hast im Prinzip recht, aber auf langfristige Sicht ist es wichtig auch die Technik zu berücksichtigen, denn du weisst ja bestimmt, wo AMD ohne den technsichen Vorsorung des Athlon jetzt wäre....


@ Kurs
heute wieder recht ordentlich, obwohl es ruhig etwas mehr sein könnte...
Ich hatte mir das Jahr 2001 schon so schön ausgemalt. In der ersten Jahreshälfte kann Intel den P4 nicht in Massen produzieren weil er zu gross ist.
Inder zweiten Jahreshälfte kommt zwar Intels 0.13 aber AMD geht auch auf 0.13. Schon wieder hat Intel das Nachsehen, weil der P4 immer noch zu gross und der PIII zu langsam ist. Nur ist es jetzt für INTC viel schlimmer als vorher, weil AMD seine Kapazität erweitert hat und noch mehr Marktanteile bekommt. Der nächste Lichtblick für Intel liegt erst bei einem weiteren shrink, der aber erst im Jahr 2003 geplant ist. Der Ausblick weitere 2 Jahre lang von AMD dominiert zu werden reicht Intel und sie ziehen sich aus dem Prozessorgeschäft zurück. *Träum**

Jedoch: AMD sagt 0.13 erst in Volume 2002. * Bitterste Enttäuschung ***. Intel wird nicht nur die Speedkrone überlassen, sonderm auch der Highendmarkt in Volume ab Mitte 2001.
Warum?

1.) 0.13 bringst nicht. Stimmt nicht. Die Kapazitäterweiterung und Kostensenkung ist immer attraktiv.
2.) Intel kommt nicht so bald auf 0.13 wie sie behaupten. Vermutlich richtig. Dennoch sollte AMD aus eigenen Erwägungen auf 0.13 gehen. Wenn Intel noch nicht so weit ist, umso besser.
3.) Wenn man Intel die Speedkrone streitig macht, provoziert man einen Preiskrieg. AMD kann mehr Geld machen, wenn Intel den Leuten erkärt, dass ein P4 mit >= 1.4 Ghz das ist, was der PC User von heute braucht um richtig Solitär spiele zu können ;). Wenn den Leuten dann der P4 zu teuer ist, werden die ihre Wünsche sicher nicht alle auf einen PIII reduzieren. Folge: die AMD Prozzis verkaufen sich von selbst. Werbung IMHO überflüssig. 30% der Marktes kann man immer auch so überzeugen und mehr kann AMD nicht liefern.(Letzteres könnte sich ändern wenn Austin umgestellt wird und länger in Betrieb bleibt als gedacht.) Dies ist sicher eine mögliche Erklärung.
4.) Eine Umstellung jetzt gibt einen Kapazitätsausfall, den AMD sich jetzt nicht leisten kann. IMHO der Hauptgrund. AMD verspürt im Augenblick IMHO die Folgen eines weltweiten Bedarfs. Immerhin sind der 1.1 und der 1.2 im Moment konkurrenzlos. Ich kann mir vorstellen, dass AMD mit Nachfrage überhäuft wird. Wenn sollen sie abweisen. Jeder, der nicht beliefert wird ist möglicherweise ein verlorener Kunde. Insbesonderes gilt dies für die Grossen wie IBM, Gateway, Compaq usw ... AMD muss produzieren was das Zeug hält und Dresden rampen so schnell es geht, da bleibt keine Zeit für eine Umstellung.

Dies bleibt praktisch noch ein Quartal so, vermutlich sogar im ganzen 2001. Der P4 wird nicht in den Mengen kommen, dass der Weltmarkt abgedeckt wird. Vor dem PIII ist dann immer noch der Athlon im Markt. Es entsteht eine groteske Situation: Möglicherweise kann AMD erst dann auf 0.13 umstellen, wenn Intel den P4 ausreichend liefern kann.

UvH
Guten Abend

Ich wollte mal eine kleine Zwischenbemerkung in die Runde schmeißen.

Sanders hat doch im CC gesagt, daß AMD zwischen 8-9Mio. Prozis in Q4
verkaufen wird. (herstellen natürlich auch)
Der Verpackprozess und der dann folgende Weg zum Verbraucher benötigt
rund 1ganzes Quartal, wie wir alle wissen.

Was heißt das? Sanders wußte schon im CC, was AMD in Q4 ausliefern kann.

Nebenbei verfolge ich noch ein paar US-AMD-Boards und wenn ich einigen Aussagen
Glauben schenken kann, dann wird sich in den USA förmlich nach den
Micron-Rechnern "gekloppt". BestBuy, die auch die Micron Systeme verkaufen
(1 und 1,2Ghz + 760 + DDR) sprechen von ca. 50-60Tagen Lieferzeit.
Die Nachfrage ist gigantisch - jeder 2.Anruf soll diesen Rechnertyp ansprechen.
Micron kommt mit dem Produzieren einfach nicht hinterhin.

Kann es sein, daß AMD dieses Quartal nicht auch seine 9Mio. Prozis verkauft?
Das wäre eine Bombe - aber wollen mal nicht zu optimistisch werden.

Gesetz dem Fall AMD hätte 9Mio. Stück produziert - glaubt Ihr, daß AMD diese nicht
vollständig verkaufen kann?

Ich denke es wurde nur von 8-9Mio. Stück gesprochen, da die Nachfrage im Sommer/Herbst
ziemlich schlecht war. Um nicht zu enttäuschen, wurden deshalb die Stückzahlen konservativ
angesetzt.

Was meint Ihr dazu?

BUGGI
bullisch, wie eh und jeh
@Wörns

Sehr guter Beitrag. Der Prozessschritt der nach Dresden kommt sollte das Stepping sein. Irgendwo stand, dass das stepping derzeit in Austin stattfindet. Ausserdem hat AMD schon vor einigen Monaten einen Stepper bestellt.

@BUGGI,

IMHO hast Du 100% Recht. Sanders wusse genau wieviele Prozzis im Q4 ausgeliefert werden. Zudem die Meldung das die Produktion ausverkauft ist ...
Ich kann mir nichts anderes vorstellen.

UvH
passend zum Thread-Namen:

Wer hätte vor einem Jahr gedacht, daß AMD trotz absehbarer Technologieführerschaft, trotz Auslieferung des schnellsten und höchstgetakteten Prozessor, trotz Einstellung der K6 Serie und trotz partieller Lieferschwierigkeiten Intels es nicht schafft, den ASP
signifikant zu erhöhen und Produkteinführungen verschieben muß ?
(DDR, Mustang-Generation, SMP, Takte;
0.13 Mikro erst Q4-01 ist aber ok, wenn dafür SOI kommt !)

Wer hätte vor einem Jahr gedacht, daß AMD technologisch mit Mustang und DDR-SDRAM in der Lage wäre, den Workstation und Entry-Level Server Markt gehörig aufzumischen, es aber aufgrund mangelnder Marktakzeptanz (vorerst) doch nicht anpacken würde ?


aber zum:

Dolphin Interconnect SAMPSON AMD-Supercomputer (132 Athlons)

mit was für einem Chipsatz soll der denn bloß laufen ?!
Wenn das schon möglich wäre, könnte doch der Servermarkt in Angriff
genommen werden ?!

???, Reina.
Hi folks, bin auch mal wieder da!

Zu NVidias Mobo-Chipsatz und deren Produktionskapazitäten:

Die Chipsatz-Pläne klingen auch für meinen Geschmack super. GF2-Grafik onboard hieße Performance ohne Ende für kleines Geld.

NVidia hat nach meinem Kenntnisstand keine eigenen Fabs, sondern lässt komplett fremdfertigen, immer da, wo die Kosten und die Technik stimmen (i. d. R. in Taiwan). Damit braucht NVidia keinen großen Kapitalstock und bleibt flexibel; mittlerweile bestehen wohl auch verlässliche Beziehungen zu Produzenten. NVidia bleibt interessant, sowohl als potenzielle AMD-Plattform als auch als mögliche Investment.

RTQ 22,25 $ - ganz okay, oder?

Grüße, MartinRR
passend zum Thread-Namen:

Wer hätte vor einem Jahr gedacht, daß AMD trotz absehbarer Technologieführerschaft, trotz Auslieferung des schnellsten und höchstgetakteten Prozessor, trotz Einstellung der K6 Serie und trotz partieller Lieferschwierigkeiten Intels es nicht schafft, den ASP
signifikant zu erhöhen und Produkteinführungen verschieben muß ?
(0.13 Mikro erst Q4-01 ist aber ok, wenn dafür SOI kommt !)

Wer hätte vor einem Jahr gedacht, daß AMD technologisch mit Mustang und DDR-SDRAM in der Lage wäre, den Workstation und Entry-Level Server Markt gehörig aufzumischen, es aber aufgrund mangelnder Marktakzeptanz (vorerst) doch nicht anpacken würde ?


aber zum:

Dolphin Interconnect SAMPSON AMD-Supercomputer (132 Athlons)

mit was für einem Chipsatz soll der denn bloß laufen ?!
Wenn das schon möglich wäre, könnte doch der Servermarkt in Angriff
genommen werden ?!

???, Reina.
@ Reina
Ich hatte es mir auch schöne vorgestellt, aber keine höheren ASP?
in Q2-1999 lag AMDs ASP wenn ich mich nicht irre bei 65$!


@ Superputer:
Ist ein Cluster-Computer: einzelne Rechner werden per Highspeed Netzwerk vernetzt und können daher massig Leistung bieten.
Ist glaub ich allerdings nicht für alle Aufgaben geeignet und vor allem nicht sehr Platzsparend *g
Faster DRAM on the Horizon (HARDWARE)
Posted By Brian Neal
Wednesday, November 15, 2000 - 11:26:03 AM
Thanks to KH for letting me know about this report indicating Micron`s plans to ship 334 MHz (PC2600) DDR SDRAM modules beginning in the second quarter of next year. The company is already shipping 334 MHz, 374 MHz, and 400 MHz DDR DRAMs to graphics board-makers, and is working on a fine-pitch BGA package for use with such chips on PC2600 memory modules.


Micron is already using the fine-pitch BGA packaging for its most advanced SDRAMs to get higher performance. "With the smaller fine-pitch BGA package size, we can get away from stacking TSOP [thin small-outline package] SDRAM packages in modules to get faster speed and better thermal management," Mailloux said.

He expected a prototype PC2600 module would be finished soon. After testing and qualification, the new highest-speed DDR module would be ready to ship in the second quarter of next year, he added.
Micron`s not the only one working on faster memory, however. Thanks to Jochem for sending in this link about Samsung`s push to 0.17-micron production for 128 Mbit, 144 Mbit, and 288 Mbit Rambus DRAMs. In addition to shrinking die sizes, the shift in production also allows for higher clock speeds -- up to 30 percent higher, in fact. Such an increase could mean parts as fast as 1.066 GHz.

Meanwhile, the current generation is still getting settled. You can find lots of photos of AMD-760-based DDR motherboards and i850-based Pentium 4 motherboards from Comdex here.

www.aceshardware.com
laut www.aceshardware.com will AMD Produktionsanteile nach UMC
outsourcen. Der zugehörige Link führt leider zu einer chinesichen
Seite, damit kann ich nichts anfangen...

Wörns
nochmal mit Link:

http://www.aceshardware.com/#N15000400

Speaking of TSMC, according to this article (chinesich), AMD is
outsourcing to UMC, TSMC`s chief competitor, for current Athlon
chipsets as well as future Sledgehammer/Clawhammer chipsets.
Meanwhile, Intel is increasing its production order at TSMC for its
ICH2 chip.

Wörns
Intel will den P4 extrem schnell hochrampen und fünf Fabriken umstellen. Während der Umstellung bedeutet das aber auch erhebliche Kapazitätverluste. Ich frage mich ob, die neugebauten Fabriken diese Kapazität aufangen können? Kaum. Die Kosten scheinen Intel egal zu sein. Sie riskieren einen Gewinneinbruch, nur um AMD nicht zu stark aufkommen zu lassen. Ich sehe diese Nachricht negativ. Es bedeutet, dass AMD nicht so lange über dem P4 und unter dem PIII abgrasen kann wie erhofft. Zudem mehren sich die Gerüchte, dass es einen 1.3 Ghz P4 geben wird, als direkete Konkurrenz zum Athlon. Dies wird auch in diesem Artikel angedeutet.

http://www.zdnet.com/special/stories/comdex/0,12245,2653947,…

UvH
@ wörns
ja ist schon schade, dass man Chinesisch nicht an der Schule lernt :(

Naja ist meiner Meinung nach ein Hinweis auf weiterhin gute Nachfrage, oder was meint ihr?
Speaking of TSMC, according to this article, AMD is outsourcing to UMC, TSMC`s chief competitor, for current Athlon chipsets as well as future Sledgehammer/Clawhammer chipsets. Meanwhile, Intel is increasing its production order at TSMC for its ICH2 chip.
@ Reina:

"in der Lage wäre, den Workstation und Entry-Level Server Markt gehörig aufzumischen, es aber aufgrund mangelnder Marktakzeptanz (vorerst) doch nicht anpacken würde ? "

Betrifft die grossen OEM`s. (die aus irgendeinem (?) Grund keine AMD-Business-Rechner anbieten wollen). Über den Endkundenmarkt wissen wir nix. Der hatte ja noch keine echte Gelegenheit auszwählen.

Coubert.
@ UvH
könnte es möglicherweise auch sein, dass Intel Flashfabriken umrüstet?
oder ist das technisch kaum möglich?
Das hätte zur Folge, dass Flash-ASP stärker steigt als angenommen.

Auf jedenfall: Wenn Intel den Wechsel (50:50) in Q4-2001 machen will muss irgendwoher extrem viel Kapazität!
0.13µ allein wirds nicht sein, die Fabriken fangen ja erst Anfang 2001 an hochzurampen.

Auf jedenfall wird ein Grossteil der P4s in 0.18µ sein gegen die AMD mit Palomino noch ganz gut ankommen wird.
Auf jedenfall will Intel aggressiv werden, sie können sich damit aber möglicherweise wieder selbst ins Fleisch schneiden und wir haben wieder die gleiche Situation wie letztes Jahr: Intel kann nicht liefern und AMD kann MArktanteile sammeln.


@ Reina
Entry-Level Server werden doch mit Palomino aufgemischt....
ein Dual 1.5GHZ Palomino ist doch ordentlich....
Nur die Gross-Cache-Geldmacherei bleibt aus.
n`AMD

In einer Diskussion beim Heise Newsticker hob ein Schreiber, der sich über die Erklärung von Intel zu deren Ergebnissen ausließ, hervor, daß Intels Lagerbestand gewachsen ist. Ist das eine mögliche Erklärung zum Abfangen möglicher Kapazitätsengpässe? Ware aber nicht so klug, wenn das alles P3 800 MHz wären, dann könnte der Duron Preisdruck kommen ;).
Habt ihr euch nicht gewundert, warum der neue Celeron trotz 256 Bit Cacheanbindung so langsam ist?

MfG

Soli
Scheinbar hat Intel keine Lust, sich auf jenes Szenario einzulassen, auf welches wir uns angesichts der ursprünglichen Penium 4-Roadmap gefreut hatten. (Mainstream erst Mitte 2002!)

KURZFASSUNG DES ARTIKELS AUS CNET:

Intel ... unveiled aggressive plans to transition from Pentium III to Pentium 4 desktops by late 2001.

...Intel officials outlined the company`s fast-track plans for the new processor, which include committing a large amount of manufacturing capacity, cutting prices, and licensing Pentium 4 technology to third-party chip set vendors....

"We have an internal goal to accelerate that (crossover to Pentium 4) to late next year," said Paul Otellini....

Intel plans to broaden its market as quickly as possible, company officials said. To ensure a smooth transition, the company plans to convert five processor fabrication plants to manufacture the Pentium 4.

In sharp contrast to the launch of its 1GHz Pentium III, Intel will also make significant volumes of Pentium 4s available at next Monday`s launch....

Despite the higher cost, Otellini said, "I think you`ll see very aggressive system prices. We`ve very happy with where they`re starting, and they`ll only come down."

.....


Das heißt, wie schon angemerkt wurde, daß die PIII (Flash???) Produktion wohl ein bißchen temporär leiden wird, aber im Endeffekt haben wir uns ab Mitte/Ende 2001 auf Intel-CPUs in breiter Masse mit ca. 2000 MHz und höher abzufinden.

Das dürfte auf die ASPs schlagen, vor allem dann, wenn die Peripherie des P4 (Mobos, Ram, Kühler, Netzteil) billiger wird.

Grüße IBK

PS. Leider schon der 2. oder 3. Tag infolge an dem AMD ein Schlußschlicht unter den Chipwerten ist. Das klingt vielleicht unbescheiden, man soll sich ja über das derzeitige Plus freuen. Dennoch ist diese relative Schwäche in meinen Augen kein wirklicher Grund zur Freude.
There`s a bevy of PC Watch stuff up. First off, they`ve posted their version of the Intel roadmap:
* IA-64
* Xeons
* Desktop
* P6
* mobile(?)
* chipsets
Oddities here? Well, first off, it suggests that the version of Brookdale supporting DDR SDRAM will not appear until the second quarter of 2002. It points to something like Q2 for the 800MHz Merced/Itanium, with McKinley starting around the very end of 2001, Madison approximately in 2002 Q2, and Deerfield in 2002 Q4.
The high end followup to Madison appears to be slated for the second half of 2003.
2.00GHz Foster (P4XP) looks slated for next Q2, with a higher frequency 130nm "Prestonia" targeted for Q4.
900MHz Celeron looks like it`d be coming in Q3, according to this.
Oddly enough, this roadmap disagrees with what we`ve seen from Intel in the past. It claims that a 1.30GHz Pentium 4 will be released around Q1 of 2001, and that Q2 will see not a 2.00GHz P4 as previously expected but a 1.70GHz P4. If this roadmap is correct, 2.00GHz may be slated for a midyear or Q3 release. Northwood, the 130nm P4 running at speeds greater than 2.00GHz, is expected by this roadmap to be announced some time in Q3.

www.jc-news.com/pc
sind einige Links dabei....
hier Intels Desktop Roadmap
http://www.watch.impress.co.jp/pc/docs/article/intel/d001110…
hier weitere Benchmarks:
http://www.3dnow.org/

hier glaub ich die Mobile Roadmap:
http://www.watch.impress.co.jp/pc/docs/article/intel/ml00102…
(sieht aber leicht unglaubwürdig aus, möglicherweise die niedrigsten Frequenzen....)
Ich hab hier noch was schönes gefunden:

http://watch.impress.co.jp/pc/docs/article/20001113/comdex02…

Da gehts um Intels Superstromspar P3s
Wenns stimmt wird P3 mit 500MHZ bei 1.1V laufen und bei 300MHZ mit 0.975V.
Ich glaube nicht, dass Intels ANgabe: unter 1Watt bei 500MHZ wirklich so nah an der Realität liegt. Ich gehe eher von 4 Watt bei 500MHZ aus und dann so mit 10-15 Watt beim 1GHZ P3 (nicht wie Intel behauptet unter 2 Watt)
Ich gehe nämlich von einem jüngst von CT getesteten modell mit 500MHZ und 1.35V aus, dass meines Wissens nach ca. 6 Watt verbrauchte, obwohl Intel mit 1Watt protzen wollte.

für 300MHZ und 0.975 V errechne ich ca. 1.9 Watt Verbrauch.
Nasdaq, Bios, DowJones, Soxx

Alles ist in den letzten 20 Minuten runtergecrasht, weiß jemand warum?

Irgendeine blöde Meldung zu den Wahlen in der größten Bananenrepublik oder was?

AMD mit relativer Schwäche natürlich im Minus.

Grüße
@innsbruck,
Zinsangst, glaub ich:(
mfg
Mittwoch 15. November 2000, 20:15 Uhr

US-Notenbank lässt Leitzinsen unverändert

Washington, 15. Nov (Reuters) - Die amerikanische Notenbank (Fed) hat am Mittwoch den
Zielsatz für Tagesgeld erwartungsgemäß bei 6,50 unverändert belassen. Dies teilte die
Notenbank im Anschluss an die Sitzung des für die Zinspolitik verantwortlichen
Offenmarktausschusses der Fed (FOMC) in Washington mit. In ihrer Erklärung warnte die
Notenbank aber, die Inflation sei noch weiterhin ein Risiko für die sich abkühlende Wirtschaft.
Die Nachfrage habe sich noch nicht genug abgeschwächt, um eine neutrale geldpolitische
Haltung einzunehmen. Die Fed ließ sich damit die Tür für weitere Zinserhöhungen in den
kommenden Monaten offen.


Die überwiegende Mehrheit der Analysten hatte im Vorfeld der FOMC-Sitzung erwartet, dass
die Fed ihre Leitzinsen nicht verändern wird. Die seit Sommer zu beobachtende Abkühlung der
US-Konjunktur lasse keinerlei Anzeichen für ein Aufleben der Inflation erkennen, hieß es. Daher rechnen viele Volkswirte in
Zukunft eher mit einer Zinssenkung der amerikanischen Notenbank. Die Fed hatte zuletzt im Mai die Leitzinsen um einen halben
Prozentpunkt auf 6,50 erhöht.

phi/iws
@ innsbruck

Fed hat sich getroffen und NICHTS geändert und sich wohl auch nicht so positiv geäußert.
Dagegen ist kein Kraut gewachsen, wer Präsident wird, ist der Börse eh Wurst
Das war`s erstmal für die eh schon lachhafte "Rallye".

AMD ist an der Zone zwischen 22,5 und 23 abgeprallt, die uns in der letzten Bärenmarktrallye
schon länger aufgehalten hatte. Ich glaube aber, daß sich AMD auch beim nächsten Kleincrash
so ganz okay halten wird. Das Tief bei 16$ wird bestimmt stehenbleiben
hi AMD-Freunde,

war heute mal einkaufen in Münchens Computermeile, der Schwanthaler Str.
Rüste meinen 2,5 Jahre alten PII hoffentlich letztmalig mit neuer Festplatte und anderen Kleinteilen auf.

Habe dabei natürlich die Verkäufer zu AMD/Intel/Rambus befragt.

Es werden dort zur Zeit 9 mal mehr AMD- als Intel-Rechner verkauft. Das gelte auch für Geschäftskunden.
Intel könne nicht ausreichend liefern, die Leistung sei zu niedrig, und von den vollmundig angekündigten 30 % Preissenkungen seien bislang nur 10 % tatsächlich realisiert worden.

Der P4 werde nicht als gefährlich für AMD angesehen.

Rambus sah man differenziert: i820-Mobos (Coppermine/Rambus) wäre man im Vergleich zu PIII/SDRAM-Varianten zwar kaum losgeworden. Einzelne Rambus-RIMMs würden dagegen durchaus verkauft werden; Rambus sei an sich zwar teuer, aber nicht übel.

Klingt ja insgesamt gut für unser Sorgenkind.

Grüsse kernit
Also falls AMD nochmal auf 16 runter geht versicher ich Euch, dass ich nachkaufe :) ein KGV von 6.4 ist nämlich selbst für eine Looserfirma wie AMD zuwenig *ggg*

Ich hab mir mal DIe Daten zu Intels Mobilen angeschaut:
P3-850: 28Watt Max, im Standby-Modus von 0.75-2.7 Watt
P3-500 1.1V: 8.1Watt Max Standby: 0.2-0.8 Watt
Intel gibt ja für diesen P3-500 ca. 1 Watt Verbrauch an, misst aber laut meinen Infos bei einem User mit 95% Stand-by
P3-500 = 0.05*8+0.95*0.8 -> 1 Watt bei einem typischen Nutzer

Ich wette so rechnet Intel seine Ergebnisse aus!
Da wird AMD dann bestimmt mithalten können:
die jetzigen Durons mit 600MHZ verbrauchen ca. 23 Watt, mit Power-now und dem neuen Mustang-Kern wird da der Maximale Vebrauch auch auf so 10 Watt zurückgehen und da sich Powernow bis 300MHZ runterskalieren lässt wird Morgan bis 5 Watt Maximum herunterskalierbar sein. Wenn man dann noch Intels Messlatte anlegt ist man möglicherweise auch bei so 1 Watt.

Nur so um die unbegründete Angst zu nehmen, dass AMD im Mobilebereich nichts machen kann....
Es haben ja schon mehrere Firmen Notebooks in Planung und Mobile Palomino kommt mit >1GHZ in 2001 und Thoroughbred wird dann so 1.7GHZ in den Mobile-Bereich bringen, während Intel bei 1.3GHZ aufhört fürs erste.
Hi,

die ersten gelisteten P4 in Dtl ?

www.madex.com

CPU INTEL PIV 1,4GHz Sockel 423 2668.00 DM
CPU INTEL PIV 1,5GHz Sockel 423 3132.00 DM

RDRAM-Modul 64MB 800MHz 986.00 DM
RDRAM-Modul 128MB 800MHz 899.00 DM
RDRAM-Modul 128MB 800MHz ECC 1160.00 DM
RDRAM-Modul 256MB 800MHz 2436.00 DM

SDRAM-DDR 64MB PC200 319.00 DM :(
SDRAM-DDR 64MB PC266 348.00 DM :(

keine MoBos :(

ich weiß Madex ist nicht billig und die Dinger müssen nicht umbedingt lieferbar sein... aber eine Richtung isses schonmal...

Und noch was zu Nvidia... wer sich die Preise für Top-GraKas anschaut fällt doch aus allen Wolken... 64MB DDR GeForce2 um die 1000 DM... dafür bekommt man doch ne ganze Menge Duron 800 !!! Nvidia steht z.Z. fast ohne Konkurrenz da, nur ATi kann im OEM-Markt mithalten, 3DFx stellt die Produktion von Karten ein und über Matrox und S3 brauche ich nicht mehr zureden... Nvidia wird der GraKa-Monopolist der nächsten 2 Jahre werden... mit dem Einstieg in Chipsets rollen die den nächsten Markt auf !
Guten Morgen,

unter dieser Adresse steht eine Tabelle mit den Intel P4 Testwerten. Es sollen die offiziellen Intel Ergebnisse sein, die versehentlich/absichlich in Australien veröffentlicht wurden!

http://www.insanehardware.com/showpic.php?pic=/images/news/…

Gruß Jackomo
Hi AMDler !

P4 Ankündigung bei Heise: Systeme werden wohl >6000,-- DM kosten.
Aua...
Aber gut für AMD.

http://heise.de/newsticker/data/ciw-15.11.00-004/
Jetzt offiziell: Pentium 4 kommt am 20. November

Ab kommenden Montag liefert Intel den Pentium-4-Prozessor mit Taktfrequenzen von 1,4 und 1,5 GHz aus. Gleich zum Start der neuen CPU sollen auch Komplettsysteme verfügbar sein, so will etwa Fujitsu-Siemens Pentium-4-Systeme anbieten. Laut Intel soll der Preis für einen handelsüblichen PC mit dem neuen Prozessor zu Beginn bei rund 6.300 Mark liegen.

Die ebenfalls am Montag erscheinende Ausgabe 24/2000 der c`t enthält ausführliche Testberichte zu den neuen Intel-Prozessoren im Vergleich zu AMD-Athlon-CPUs mit Double-Data-Rate-Speicher (DDR-RAM). (ciw/c`t)

So long
Jannemann
@alle:
zu den SPEC2000 ist zu sagen, daß diese mittlerweile alle Speicherdurchsatz abhängiger sind. Die Veränderung von den davor gültigen SPEC-Benchmarks wurde unter anderem auf Anregung von Intel durchgeführt. Deshalb dürfte der P4 bei vielen dieser Benchmarks vor dem Athlon liegen, sobald die Problemgröße einen bestimmten Wert übersteigt.

Gruß,

Udo
Von Heise.de
Comdex: Athlon-Mainboard mit Grafik und LAN

Beim Motherboard K7SSM setzt der Hersteller Elitegroup auf den hochintegrierten Chipsatz SiS730S, der neben integrierter Grafik und AC97-Sound auch Netzwerkfähigkeiten bietet. Das Micro-ATX-Board unterstützt mit dem Sockel A die AMD-Prozessoren Athlon und Duron. Die Leistungsdaten des SiS730S werden wohl niemanden vom Hocker reißen, aber die Boards erlauben zusammen mit AMDs Duron sehr preiswerte Komplettsysteme, die für viele Büroanwendungen ausreichend Performance bieten sollten.
IBM doch weiter ohne Transmeta:
"Wir haben (durch den Crusoe) keinen Quantensprung bei der Batterielaufzeit feststellen können" sagte Suarez. Das sei der wesentliche Grund für IBM gewesen, anstelle der bekannten und gut in den Markt eingeführten Intel-CPUs auf den Crusoe zu setzen. "Ich kann also einen etablierten Prozessor oder einen bisher unbekannten Prozessor verwenden. Dann muss man eine neue Marke in den Markt einführen, und das ist nicht mein Job".
http://www.heise.de/newsticker/data/ciw-16.11.00-001/
ALi DDR-Chipsets ab Ende November verfügbar

ALi will den ALiMAGIK 1 Chipsatz für AMD-CPUs Ende des Monats in Stückzahlen an die Motherboardhersteller ausliefern. Das ALADDIN PRO-5 Chipset für Intel-Prozessoren wird kurze Zeit später folgen. Die ALiMAGIK 1 genannte Northbridge M1647 lässt sich mit den bestehenden Southbridges vom Typ M1543C, M1535/D und den jeweiligen Plus-Varianten kombinieren. Der Einsatz in Notebooks ist ebenfalls möglich. Neben DDR-Speicher mit effektiv 200 oder 266 MHz, kann der Chipsatz auch mit PC66/100/133-Modulen betrieben werden. Der maximal adressierbare Speicher beträgt 3 GByte. Der ALADDIN PRO-5 Chipsatz unterscheidet sich von seinem AMD-Pendant nur in bezug auf das Busprotokoll. Beide Chipsätze unterstützen AGP 4x, PCI-2.2 und ACPI 1.0b.

http://www.tomshardware.de/news/index.html

BUGGI
@ uvh: alte gerüchte (september)
...und dass dann (fast) alles anders kommt, wissen wir mittlerweile...

lf
Hier nochmal die Meldung von Micron bezüglich PC-2600:

http://www.ebnews.com/story/OEG20001114S0052

heute nich viel los hier. liegt wahrscheinlich am miesen Kurs.....
@Neubiene

Sitze hier im Rechnerpool "meiner" Uni und hatte gerade dieselben
Gedanken. Irgendwie langweilig heute.
Kurs -> besch****

BUGGI
Ich finde es ganz toll, daß wir uns heute ganz allmählich
nach unten vorarbeiten. :-(((

RTQ:20,68$ -5,7%

BUGGI
Meine Sitzfleischhornhaut wächst heute auch wieder um einen Zentimeter. Die Kursentwicklung ist zum Haareausraufen!

Grüße, MartinRR
Habe mich mit meienem PC-Händler unterhalten, AMD verkauft sich viel besser als Intel, ich verstehe den Kursverlauf nicht....
:( humm
Naja zumindest etwas interessantes:

IBM und Intel arbeiten an McKinley. Prototypen in 2002.
Performance wird anscheinend sehr gut, was schlecht für uns AMDler ist. Gut ist wiederum, dass McKinley doch eigentlich Ende 2001 kommen sollte und jetzt sollen Prototypen erst in 2002 kommen. Weiter gut ist, dass McKinley nicht direkt mit Hammer konkurriert, da Hammer eine Stufe darunter Platz nimmt.
http://news.cnet.com/news/0-1003-200-3709000.html?tag=st.ne.…

Mögliche Ursache für schlechte Kurse heute:
Kommunikations-Chips abgestuft

Merrill Lynch-Analyst Joseph Osha hat einige Aktien von Kommunikationshalbleitern von "buy" auf "near-term accumulate" abgestuft. Hierzu zählen:

Broadcom (BRCM), Applied Micro Circuits Corp. (AMCC), PMC-Sierra (PMCS), Transwitch Corp. (TXCC) und Vitesse (VTSS)

Als Grund werden Bedenken über den Abbau von Überbeständen angegeben. Osha glaubt, dass –über alle Dienstleister in der Elektronik-Fertigung hinweg gerechnet- bis zu 40 Prozent mehr im Lager liegt als im historischen Durchschnitt üblich.

Da es kein adäquates Ersatzgeschäft gäbe, sähen die Chip-Lieferanten in den nächsten sechs bis neun Monaten einem geringeren Umsatz entgegen.


Und da AMD ja Flash baut......
Hallo Alle,
habe heute für einen Bekannten einen PC bestellt. 750 Duron mit 128mb und DVD Laufwerk 1799.- DM
(PCspezialist) Hab auch ganz scheinheilig gefragt wie das jetzt ist mit AMD und Intel.
Aussage des Verkäufers: Absolut keine Probleme bei AMD, viel besseres Preis-Leistungsverhältnis,
wir verkaufen fast kein Intel-PC`s mehr, und der Kurs:(
Augen zu und durch...
mfg
Noch ein kleiner Hinweis zum Paloino auf der Comdex:
. I`ve already seen a 1.5GHz AMD processor in action and it`s running cooler than you`d expect. 3dfx is going through a restructuring phase, Matrox is back to focusing on the corporate side of things (for now...), ATI has big plans, Intel is preparing for Monday`s Pentium 4 launch and I`m on my way to a meeting with NVIDIA to get a little more information on their mobile solution as well as the status of the NV20.

"running cooler than you´d expect" hört sich recht gut an.
Also kann man davon ausgehen, dass AMDs Retail Marketshare in Deutschland mittlerweile sehr hoch ist und ich tippe, dass mit Erscheinen von integrierten Grafikchips auch der Businessmarkt stärker wächst.
zumindest wächst dadurch die Bekanntheit von AMD bei den Usern, die möglicherweise auch Einfluss auf PCs im Büro haben.....
einfach abwarten! Ich hab zumindest das Gefühl, dass AMDs Prozessorabsatz weiter recht gut läuft. Ab den Q4 Zahlen wissen wir mehr.
wär schön, wenn AMD über 20% Marktanteil erreichen würde.
Das würde Intel dann bestimmt ärgern :) .
von chip.de:

Transmeta will Performance des Crusoe verdoppeln

Mülheim (in) – Die wegen nur mäßiger Performance in der Kritik stehenden Crusoe-Prozessoren sollen ab 2002 mit doppelter Leistung ausgeliefert werden. Transmeta plant eine Design-Änderung des Stromspar-Prozessors. Das jetzige 128-Bit Interface des Crusoe soll auf 256-Bit erweitert werden, wodurch pro Taktzyklus dann acht Befehle abgearbeitet werden können.

Durch Umstellung des Fertigungsprozesses auf 0,13 Mikrometer-Technologie soll zusätzlich der Stromverbrauch und somit die Hitzeentwicklung reduziert werden. Dies ermöglicht höhere Taktfrequenzen, die über 1 GHz liegen werden.

Im zweiten Halbjahr 2001 sind erste Crusoe Prozessoren mit 800 bis 900 MHz geplant, allerdings noch im jetzigen Layout, aber schon in 0,13 Mikrometer-Technologie gefertigt.

@Kurs: zum neuen Abheul-Thread Aufmachen...

mfg, Reina.
@pipin
It´s all about the pentium ???!!!

könnte das nicht ein seelenverwandter Soundspezialist rausschneiden und Thunderbird reinpasten ?

mfg
Savelsberg
Es gibt wieder News bei JC:

Aussage von Intel:
"Intel has also changed its technique for unveiling chips. Instead of announcing the new processor along with its price and a host of systems from the likes of Compaq Computer and Dell Computer, Intel will announce chip details months before systems arrive".

und was zu DX-8 mit Athlon: T&L soll bei DX-8 mit einem Athlon deutlich schneller ablaufen so zumindest dieses Post
(ca. 20% mehr Speed)
http://www.aceshardware.com/board/general/read.php?message_i…
Fällt da etwa jemand im Amiland etwas auf ?

November 16, 2000 2:17pm

2HRS2GO: New broker data rules help investors

By Sergio G. Non 22GO ZDII

COMMENTARY -- Thursday ramblings:


Now this is a good rule... When the U.S. Securities and Exchange
Commission passed Regulation FD, some critics said it would make
companies less open. I felt FD didn`t go far enough. Whether it`s
either, both or neither, FD generated a lot of heat for the SEC.
So let`s give the regulatory body credit where credit is due. Commissioners just approved a rule requiring brokers to detail quality of execution data. It`s long overdue; trade quality and speed -- not price per trade -- are most important reasons to choose an broker, but until now investors haven`t had any quantifiable data to judge, say, E*Trade (Nasdaq: EGRP) performance versus Charles Schwab (NYSE: SCH).

Brokers will complain about the logistical problems involved with collecting and distributing the information. But everyone has to do it, so no one will have an advantage. Kudos to the SEC for mandating it.


Unfortunately, the commission still can`t get FD right... While poking around the SEC`s website, I noticed new "Interpretive Guidance" for Reg FD. Granted, it`s not so new -- it was released a month ago. I`m slow, what can I say?
FD for the most part seems to have had a positive effect for information sharing, despite my aforementioned skepticism. If nothing else, CFOs are more specific in their financial guidance on conference calls than they used to be.

Unfortunately, the latest FAQ for FD has one troublesome element:

"May an issuer provide material nonpublic information to analysts as long as the analysts expressly agree to maintain confidentiality until the information is public? Yes."

Analysts are subject to prosecution under insider trading laws if they violate a confidentiality agreement. Whatever.

Why feed information to someone if you don`t expect them to act on it? That`s what analysts do -- they collect data and disseminate advice based on it. Only ostriches would believe an analyst who gets ahold of "material" information won`t find a way to use the data.

Picture this: Big Tech Company slips Bob Analyst information about increased orders for BTC products. Bob calls BTC customers to confirm. Bob tells his clients to buy BTC shares, and the following day cites "conversations with BTC customers" in his upgrade report (available free on the website of Bob`s b. No one would be able to prove otherwise.

Least of all the SEC.


Monopoly rules... Ok, the government doesn`t consider Intel (Nasdaq: INTC) a Big Evil Monopoly, but despite inroads made by Advanced Micro Devices (NYSE: AMD) among desktop PCs, Intel`s penetration remains the dominant factor in the chip world. Just ask IBM (NYSE: IBM):
"In the end, you have to say, `Who are our customers familiar with and who are they comfortable with?`" said Leo Suarez, IBM`s head of product marketing for mobile systems. "Many of our customers are large enterprises. ... If you tell them I`m switching off Intel, which is the predominant processor, that results in a lot of consternation."

That was a large part of IBM`s rationale for going with Intel rather than Transmeta (Nasdaq: TMTA) for the upcoming ThinkPad 240. Suarez pointed out to reporters that companies need a strong reason to switch brands. It also showcases the enormous resources at Intel`s disposal; eight months after Transmeta revealed itself to the world, Intel had a comparable product designed. The chip giant`s well-documented production problems shouldn`t be a factor here, since low-power laptops aren`t a high-volume market like desktop PCs.


Speaking of AMD... Bad pick for my ZDII Investment Challenge this month. I knew better -- never try for a one-month pick based on what you think the fundamentals might be. Good thing it`s just a fictional trade.
Will AMD have a decent-or-better fourth quarter? I`m sure it will. But that`s never a reason for a 30-day shot. On the other hand, I`m reasonably happy with this AMD-powered Gateway I bought last week, so I can`t complain about the company entirely. I just wouldn`t buy the stock right now, not until I see signs of an upward climb. 22GO





http://www.zdii.com/industry_list.asp?mode=news&doc_id=ZE506…
Hallo AMD`ler!


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

PC-SPEZIALIST: "sehr gut" / Spiele-PC bekommt Bestnote

Bielefeld (ots) - Die Redaktion der Spielezeitung "Bravo
Screenfun" urteilte über einen Testrechner von PC-SPEZIALIST: "Mit
guten Testergebnissen verdient sich auch der PC-SPEZIALIST seine sehr
gute Bewertung." Im Klartext war das die Note "sehr gut".

Schliesslich präsentierte PC-SPEZIALIST ein System, das genau den
Anforderungen entsprach: ein günstiger PC, mit dem man spielen kann,
wie auch die Tester erkannten: : "Der PC-SPEZIALIST ist schnell und
damit prima zum Spielen geeignet." Mit einem AMD Duron 700 MHz PC mit
128 MB Arbeitsspeichern und einer 20 GB Festplatte ist das System
sehr leistungsstark und sowohl für Spiele als auch fuer
Office-Anwendungen geeignet.

Das System mit der Note "sehr gute" ist bei allen PC-SPEZIALIST
Partnern bundesweit verfügbar.

Ausstattung:
Prozessor: AMD Duron 700
Mainboard: Gigabyte GA-7ZX
PCI-/ISA-Slots: 5 PCI / O ISA
Netzteil: 250 Watt
Arbeitsspeicher: 128 MB
Grafikkarte: Pixelview (GeForce 2 MX)
Soundkarte: onboard
Festplatte: IBM 20,5 GB
CD-ROM: LG 48-fach
Betriebssystem: Windows 98 SE
Software: Norton AntiVirus 2000 SE,
Norton Utilities 2000 SE
Extras: Wheel-Maus
Garantie: 12 Monate

ots Originaltext: PC-SPEZIALIST Im Internet recherchierbar:
http://recherche.newsaktuell.de

Kontakt, Fotomaterial, Interviewünsche und Informationen:
Bastian Fröhlig, Pressereferent
Fon: ++49 521/ 96 96 297;
Fax:0521-9696-296;
E-Mail: pr@pcspezialist.de
Website: http://www.pcspezialist.de
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


ohne Kommentar!


Gruss

elvis
@ elvis
Das gute an der Sache: AMD wird bekannter
Das schlechte: an nem Duron700 verdient AMD nicht viel.
Aber auf jedenfall wird damit auch ein Schicht angesprochen, die AMD jetzt noch nicht angesprochen hat: Die Bravo-Screenfun-Leser!
erst die intelligenten Leute und dann halt auch die .....
Micron stoppt Samurai um sich auf Mamba konzentrieren zu können.
http://www.ebns.com/story/OEG20001116S0027

Tja erstmal ein Chipset weniger, aber das Samurai-Chipset hätte eh wenig gebracht. Auf jedenfall soll Mamba in Q3/01 kommen mit 8MB embedded Dram und in einer 2. Version mit integrierter Grafik.

.... Klein said Samurai has fulfilled its function "to stimulate the market" for double data rate memory. "Many third party chipset producers have now entered the market space that we were targeting for Samurai. There now will be an ample supply of DDR chipsets, and we are re-evaluating whether there is a need for Samurai." .....

Gute Leute: ohne die wäre DDR nicht so schnell gekommen.....
vielleicht bringen die dann auch die andere Firmen dazu embedded Dram-Chipsätze zu bringen für Athlons.
Hallo AMD-Freaks,

Morgen (Hexensabbat) sieht es so aus, als würde der Bereich 19 15/16 bis 20 1/16 angesteuert werden,
wegen Max. Pain. Es würde diesen Manipulierern noch mehr "Pain" bereiten, wenn bei 20 1/8
möglichst viele Kaufaufträge im Markt liegen würden ! Ich kann es leider nicht verstehen, warum von
den Spezialisten auf allen Boards jeder Mist zusammengekauft wird, aber ggü. einer 5-bagger-Aktie
größte Enthaltsamkeit besteht.

Einen Silberstreif am Horizont habe ich in der WiWo ausgemacht. Man ist nicht mehr bullish - das
ist positiv. Zitat: Die noch bis vor kurzem heiß ersehnte und erwartete Jahresendrallye haben
selbst die größten Optimisten abgeschrieben.
.(Ende Zitat) Wenn die größten Optimisten
sie abgeschrieben haben, steht sie vor der Tür !
(contrary opinion theory).

Für AMD könnte der 18.12. (=Tag nach dem Hexensabbat) ein schöner Starttermin werden, denn
AMD ist options-abhängig wie keine andere Aktie.
@ kosto
Du meinst doch bestimmt November und nicht Dezember, oder?
hi AMD-Freunde,

auf Fool.com gibt es wieder Lesenswertes - pro und contra Intel- in bewährter Manier (dueling fools)

Auf der pro-Seite sollte man sich die Intel-forecasts bis 2005 einverleiben.

Insgesamt wird klar, was alles nicht so einfach ist für Intel (und AMD).

http://www.fool.com/duelingfools/2000/duelingfools00111500.h…

Grüsse kernit
Oops, Sun hat einen leicht negativen Ausblick gegeben, geringere Umsatzerwartung in 2001.
Kurs ist bereits stark fallend, würde mich wundern, wenn AMD da unbeeindruckt bleibt.
@neubiene
Ich meine schon Dezember, denn bis dahin laufen viele OS. Z.B. laufen die OS der Citibank am
12.12.00 aus, am 15.12.00 dann die normalen Dezember-Optionen. Der MP-Wert für Dezember
ist 22,50 - dem gebe ich ein starkes Gewicht.

==> Also, ein bißchen Geduld brauchts schon noch.

Da wir vor 1 Jahr bei 10,25€ und heute bei 25,30€ stehen, kann man auch nicht direkt von einer
unbefriedigenden Kursentwicklung sprechen, sind ja doch 150%.

Ich kann mir etwa vorstellen, daß es ähnlich wie im letzen Jahr im Vorfeld und nach den Q4-Zahlen
einen deutlichen Kursschub geben könnte. Danach vielleicht ein paar Nachwehen in Form von
div. Upgrades? Mal sehen. An die Faschingstage kann ich mich noch besonders gut erinnern.
Im Skiurlaub weggefahren bei 52$, bei Ankunft 3 Std. später 58$ - das waren noch Zeiten.
@ ugan
kannste Text reinposten.... will mich nicht registrieren.
Danke!
Sorry, bin Falschmeldung aufgesessen, was SUNs Umsätze betrifft.
Der Kurs ist trotzdem ganz schön gefallen.
Das Release des P4 wirft seine Schatten vorraus:
Tecchannel.de und aceshardware.com planen demnächst ein Benchmarkfestival :)
bei Aceshardware sollen Intels und AMDs allerbeste Systeme gegeneinander antreten.....
Hi, folks

Meint Ihr nicht auch, daß wir alle etwas verwöhnt sind von AMD? Taktverdopplung innerhalb eines Jahres? Laßt den Jungs etwas Zeit! Gut Ding will weile haben! Wie war ds noch mit dem PIII 1,13 MHz? Der Tag war heute von grottenschlechter Stimmung geprägt. Kein Wunder, warum keiner AMD kaufen will. Intel hat sich nur im Vorfeld des P IV gehalten (IMHO).
Warum sollte sich AMD von irgendwelchen Journalisten etwas abringen lassen, worüber sie sich selbst noch nicht im Klaren sind, was genau `raus kommt?
Was mich interssiert, ist der Vergleich von Intels 0,13 µm Technik und der AMD`s.

Übrigens macht in meinem Kaff ein PC-Spezialist auf. Im Nachbardorf erzählte aber ein "PC-Spezialist", daß DDR-RAM für Grafikkarten vorbehalten sei. Ein PC mit DDR-RAM würde Unmengen kosten! Anscheinend hat das Weiterbildungsprogramm von AMD noch nicht gewirkt. Was soll`s, hier oben passiert sowieso alles 50 Jahre später (lt. Bismarck). Gibt es denn bei AMD eine Kundenabteilung, die Verbesserungsvorschläge entgegenimmt? Zerbrochene Proc sind ja nicht gut für`s Image.

Gute Nacht!

Soli
@neubiene
hier der Text von Freerealtime:
Intel Heralds the Arrival of Newest, Fastest Chip at Las Vegas Tech Show -- 2:45 PM
EST

Nov. 16 (The Oregonian/KRTBN)--Las Vegas--As computer-hardware and
software-makers crank their media spin machines to a deafening roar this week at
Comdex Fall 2000, Intel is trumpeting the imminent arrival of its newest and
fastest microprocessor for personal computers: the Pentium 4.

Though it won`t officially release the chip until Monday, Intel has erected a
mega-booth devoted to the company`s new flagship chip at the Las Vegas
Convention Center.

Under sweeping blue and white banners carrying the company logo, more than 60
hand-picked software developers are demonstrating how the new chip can slash
through even the most difficult programming instructions with ease, delivering
faster music downloads, video messaging, more realistic shoot-`em-up graphics,
and an altogether more satisfying computing experience in the age of the
Internet.

Even as Intel uses Comdex to promote its new technology, however, competitors
are launching their own marketing salvos to downplay its significance.

The Pentium 4`s immediate public-relations value in the consumer market is about
bragging rights over speed. It will be released at speeds of 1.4 and 1.5
gigahertz, meaning it can process up to 1.5 billion electrical pulses per
second.

As a result, after a year of embarrassing design glitches and product delays,
Intel can reclaim the lead -- by at least one measure -- in its race with
longtime industry underdog Advanced Micro Devices for the fastest PC
microprocessor.

But as industry pundits struggle to determine whether the P4 will offer any
better performance than AMD`s 1.2 GHz Athlon chips, AMD is shuttling journalists
and analysts to meeting rooms above the convention hall to feed them its plans
for speedier chips.

Meanwhile, upstart competitor Transmeta is plying the same audience with its own
brand of hype, attempting to convince them that its new Crusoe chip for laptop
computers is the greatest thing since the transistor.

"We`ve stopped playing this ridiculous numbers game," Transmeta chief executive
officer David Ditzel told a crowd of reporters at a party on Monday evening.
"Most consumers don`t know what megahertz means, but Intel and AMD have taught
them that a bigger number is better.

"We`re focusing on what people really need in their daily lives: longer battery
life."

It remains to be seen whether consumers, and more importantly large U.S.
computer manufacturers, will buy into the Transmeta vision. But in an age of
increased mobility and wireless connectivity, the company`s story plays well.

Intel and AMD are taking the threat seriously. They are rushing to deliver their
own battery-sipping processors next year.

"It`s an interesting time in the industry," said Linley Gwennap, an analyst with
the Linley Group. "People don`t realize the kind of threats that Intel is
facing."

With AMD and Transmeta offering consumers and manufacturers alternatives to
Intel chips in every segment of the PC market, analysts say Intel can`t rely on
its traditional strategy of pricing competitors out of the market. Instead, the
company has to focus on successful engineering and product delivery, areas where
it has stumbled in the last year.

Intel is headquartered in Santa Clara, Calif., but it has its largest base of
operations in Oregon, where much of the Pentium 4 development took place.

The Pentium 4, code-named Willamette during development, is an impressive feat
of engineering. Engineers have crammed 42 million transistors onto a piece of
silicon roughly the size of a postage stamp. The figure compares with some 2,300
transistors when Intel originally introduced the microprocessor in 1971 and 5.5
million on the Pentium Pro chip that it released in 1995.

Intel`s first entirely new chip architecture since it released the Pentium Pro,
the Pentium 4 is designed to deliver optimal performance with the kinds of
applications that are becoming increasingly popular with the rise of digital
cameras, file sharing over the Internet and Internet gaming.

Clock speed, measured in megahertz and gigahertz, is only one factor governing a
computer`s speed. Others include the size and type of memory it uses, the speed
with which the processor accesses the memory, or even whether a program is
written to take advantage of a specific processor architecture.

Initially, Intel is aiming the Pentium 4 at a fairly small market niche:
computer enthusiasts willing to pay upwards of $2,000 for a high-end PC. Not
only will the chip be pricey, but Intel will release it with Rambus memory,
which has proved unpopular in light of its high price and questionable benefits
over competing memory types such as DDR SDRAM.

Analysts think Intel could end up with a near-term hole in its product line at
the sweet spot of the desktop market: systems costing between $1,000 and $2,000.
The development of the company`s Pentium III line of processors has hit a
ceiling at 1 GHz, while AMD should be able to deliver 1.2 GHz Athlons in huge
volume and competitive prices in the coming year.

Consequently, Intel may face the choice of cutting prices on its Pentium 4
processors or leaving the volume desktop market open to AMD.

In an interview Wednesday, AMD spokesman John Crank said the company plans to
release a 1.33 GHz Athlon processor in the first quarter of 2001 and push the
speed to 1.7 GHz by the end of next year. It also plans to introduce a new chip
in the first quarter of 2002 that it claims will yield clock speeds of 2 GHz.

"For the next year, Athlon will still be giving Intel fits," said Nathan
Brookwood, an industry analyst with Insight 64.

Industry experts still are withholding judgment on Transmeta`s Crusoe chip,
notwithstanding the hype generated by the company`s successful initial public
offering Nov. 6.

The Crusoe, which the company introduced in January, uses so-called
code-morphing software that lets the chip execute operating instructions more
efficiently, consuming less power and generating less unwanted heat.

But Transmeta has only recently been able to showcase real products based on the
Crusoe. On Monday evening, the company demonstrated a series of ultra-light
notebook computers from Japanese manufacturers such as Sony, Fujitsu and Hitachi
that weigh between 2 and 3 pounds and offer battery life as long as 11 hours.

The subnotebook category, while increasingly popular, makes up only 1 percent to
2 percent of the overall computer market. While most U.S. manufacturers see the
category growing in coming years, none has released a Crusoe-based notebook.

Some manufacturers, such as Dell, are so loyal to Intel that they don`t even use
well-established AMD chips in their computers, much less chips from Transmeta.
IBM recently scrapped plans to use the Crusoe in one of its Thinkpad
mini-notebooks. And rumors are rife that Compaq is backing away from plans to
release a computer based on Crusoe.

"That`s false," Transmeta`s Ditzel said. "You`ll just have to wait till they
make an announcement."

Intel, meanwhile, has refocused its mobile message to blunt the hubbub around
Transmeta, promising to deliver the highest performance and best battery life in
every segment of the laptop market in 2001.

"We`ll just have to wait and see how this shakes out," Brookwood said.
"Transmeta gets an A-plus for marketing. But anyone who decides to take on Intel
has got their work cut out for them."

By Ted Sickinger
Gerade in meiner Post von WO gefunden:

Chase H&Q: Halbleiterausblick und Empfehlungen

Chase H&Q hat den eigenen Ausblick auf die Halbleiterindustrie
auf den neuesten Stand gebracht. Nach direkten Kontakten vor
allem mit Endkunden im Mobiltelefonbereich, bei PCs und bei
der Computer-Peripherie, im Kfz-Sektor, in den Märkten für digitale
Konsumergeräte und für Netzwerke kommen die Experten zu dem
Schluss, dass die Nachfrage nach Halbleitern generell robust und
gesund ist.



Darüberhinaus hätten die meisten Anbieter auf dem Markt
für Standard-ICs mit Ausnahme der DRAMs die Macht über
die Preise - soll heißen, die Märkte sind anbieterorientiert.
Der Nachfrageüberhang besteht weiter. Das hätte man so nicht
erwartet, wird angefügt.



Kommentare von z.B. Advanced Micro Devices, Integrated
Device Technology und Catalyst Semiconductor scheinen den Eindruck ebenfalls
zu bestätigen, dass die Preise bei Standard-Flashspeichern (bis 8
Mbyte), seriellen EEPROMs, Parallel EEPROMs und SRAMs stabil und
hoch bleiben.




Insgesamt gesehen bleibt nach Auffassung der Experten die
Nachfrage also stark, während das Angebot in diesem zweiten
Halbjahr zwar zugenommen hat, aber in keiner Weise etwas
an der grundsätzlichen Marktverfassung ändert. Dieses Szenario soll bis
ins Jahr 2001 so bestehen bleiben.



Daraus folgen folgende
"strong buy“ Empfehlungen:

Altera (ALTR) mit Kursziel 75
Dollar

Xilinx (XLNX) mit Kursziel 105 Dollar

Atmel (ATML) mit Kursziel
30

Integrated Device Tech. (IDTI) mit Kursziel 125 Dollar

Microchip Tech.
(MCHP) mit Kursziel 60 Dollar

Silicon Storage Tech. (SSTI) mit
Kursziel 50 Dollar



Als "buy“ werden empfohlen:

Intel (INTC) mit
Kursziel 50 Dollar

Applied Micro Devices (AMD) mit Kursziel 35
Dollar
die lernen es nie!

Micron Technology (MU) mit Kursziel 65 Dollar

LSI Logic (LSI)
mit Kursziel 65 Dollar
wow was haltet ihr davon?

STMicroelectronics (STM) mit Kursziel 80 Dollar.



Das
Brokerhaus rät in der derzeitigen Situation zum aggressiven Aufbau
von Positionen.
Kurse: http://www.wallstreet-online.de/include/suchen.php3?k=US4581…
News: http://www.wallstreet-online.de/include/suchen.php3?k=US4581…
Board: http://www.wallstreet-online.de/include/suchen.php3?k=US4581…
Analysten: http://www.wallstreet-online.de/include/suchen.php3?k=US4581…
Hi,


Der ALdi-PC ist tot !

Wer will denn einen 900 MHz PC, wenn
er einen 1,1GHz haben kann?

http://www.zdnet.de/news/artikel/2000/11/17011-wc.html

nach http://www.redzac.de/Seiten/pc_haendler.html

ist der 950er Athlon von Red Zac wohl auch wie warme Semmeln
weggegangen!

mfg

so long

pipin
Guten Morgen AMD`ler

stelle mal 2 Posts aus dem SI Board herein.

P4 and SMP. Sorry if this has already been posted.
Buck

Intel`s promotion of the chip as a single-CPU workstation stands in contrast to previous promotions of dual-chip systems as the workstation ideal.

By Ken Popovich, eWEEK
November 16, 2000

LAS VEGAS -- Intel Corp. hopes to quench consumers` thirst for power with the launch Monday of the Pentium 4, but it is also counting on attracting workstation users in what appears to be a marketing turnabout for the company and some PC makers.

The Pentium 4, to be introduced at 1.4GHz and 1.5GHz clock speeds, features a new architecture designed not only to provide faster frequencies but to boost performance of multimedia encryption, such as that involved in audio and video editing.

But while Intel (Nasdaq: INTC) contends the chip is well suited to handling 3-D applications regularly utilized by workstation users, computer makers will only be able to offer single-processor systems until possibly the second half of next year, when Intel will introduce a dual-chip platform.

Intel`s promotion of a single-CPU workstation stands in stark contrast to the chip maker`s previous promotions of dual-processor systems as the ideal workstation solution.

In fact, Dell Computer Corp. (Nasdaq: DELL), the No. 1 supplier of workstations in the United States and a close Intel business partner, has never sold single-CPU-capable workstations. But the company is expected to announce such a system Monday.

Opening for AMD?
"I think it`s interesting that Intel spent years trying to position dual-processor solutions as the way to go for workstations, and that`s kind of kept other people out of the game, like [Advanced Micro Systems Inc. ]," said Pia Rieppo, a workstations analyst with the Gartner Group. "Now the OEMs have to follow suit with where to position the single-unit Pentium 4 in their product line."

Analyst Nathan Brookwood of Insight 64 agreed.

"The way Intel used to differentiate desktops from workstations was that workstations were supposed to be dual-processor capable," Brookwood said. "If Intel`s now going to say that single-chip solutions are OK for workstations, then that really opens the door for AMD."

AMD (NYSE: AMD), which currently does not offer a dual-processor solution, is looking to introduce a chip set capable of handling two Athlon processors in the first quarter.

In an overview here this week of which computer users Intel is initially targeting, Paul Otellini, executive vice president and general manager of Intel`s Architecture Group, said the Pentium 4 was a natural fit for workstation use.

"The Pentium 4 processors that we`re announcing Monday have the highest performing floating point of any PC processor that`s out there," Otellini said. "And, in fact, [they] compare very favorably to a lot of RISC microprocessors which for so long have been resident in things like workstations. That`s one of the reasons you`ll see on Monday that there are workstations also being introduced with Pentium 4."

Intel`s effort to promote a single-CPU system is an "interesting positioning change," said Gartner`s Rieppo, who noted that PC makers "face uncertainty about where the Pentium 4 workstations fit in their product lines."

A little crow with that chip?
One executive whose company is looking at introducing a Pentium 4 workstation admitted that promoting the single-chip solution could result in some awkward moments.

"It`s possible that some of our sales force overstated the benefits of dual-capable CPU systems, unfortunately, by being overly critical of single-CPU-capable systems," said the executive, who asked not to be named.

"If they have to eat some crow, so be it, but we do believe this system has value."



THIS IS A RUSH TRANSCRIPT. THIS COPY MAY NOT
BE IN ITS FINAL FORM AND MAY BE UPDATED.

VALERIE MORRIS, CNNfn ANCHOR, MARKET COVERAGE: The giant tech gathering
known as COMDEX continues in Las Vegas. One of the participants is Rob
Herb. He is the executive vice president of Advanced Micro Devices
(Company: Advanced Micro Devices Incorporated; Ticker: AMD ; URL:
http://www.amd.com/). Hello, Rob. Welcome to the program.

ROB HERB, EXECUTIVE VICE PRESIDENT, ADVANCED MICRO DEVICES: Good morning.

Thank you. Good to be here.

MORRIS: It`s good to talk to you. I would like to-let`s start this
conversation out with something that will probably please you. Because all
the latest news is saying Advanced Micro Devices is advancing on the arch-
rival Intel. So give us the story of what`s making this advance possible.

HERB: Well, clearly, it`s execution at AMD. We`re very proud of the year

we`ve had the. It`s been a terrific year for AMD. We`ve had three quarters
in a row of record sales and record earnings. We started off good this year
with the one gigahertz PC processor in the market. Earlier this month we
introduced the 1.2 gigahertz ddr platform, which is the highest performance
PC on the planet. It`s won many awards, including "PC Magazine"`s Editors
Choice Award. So, very, very proud of the progress we`ve made.

MORRIS: You`ve grabbed a substantial share of the sub-$1,000 PC market.
That`s got to be quite an accomplishment.

HERB: Well, clearly, with the K-6 family we started our entry into the
market and did very well in the value space, or as you call it, the sub
$1,000 PC space. But this year we`ve really been focused on the performance
PC space with the Athalon (ph) processor. And now we`ve introduced the
Duron processor, which is a better processor, for the value space. And we
think we`re poised to do well in the entire marketplace.

MORRIS: Talk a little bit, if you can, about the plans that you dropped for

the mustang chip for servers? I understand that there were some problems
with that compromising other products in the pipeline.

HERB: Yes. Basically, today we`re focused on the mainstream PC market,
both the desktop and the mobile space. When we get to the second quarter of
2001 we`ll introduce a chip set that`s capable of multi-processing. Multi-
processing gives you the ability to play in servers and work stations. The
chips that we`ll introduce is for 2P or two-processor, multi-processing. It
turns out net market segment and working with our customers, a chip code-
named Palomino, with 256K cache, appears to be the best solution. The
Mustang which was going to have one meg of L2 cache, is really for higher-
end servers, four and eight way. And it`s going to be later next year
before we get into that marketplace.

MORRIS: All right, we know you`re busy there. We thank you very much.

Founder Jerry Sanders due to retire in 2002, but AMD seems poised to
continue in the future. Thank you so much, Rob Herb.

HERB: Thank you very much. It was a pleasure to be here.


BUGGI
Angestossen durch @SOLI`s Beitrag mit den Chase H&Q-Empfehlungen
habe ich mal für Chips die Averages aus verschiedenen Analysten-Ratings in Money Central Investor zusammengefasst:

1=strong buy
1.1 - 2 = moderate buy
2.1 - 3 = hold

IDTI=1,0
STM=1,3
ATML=1,4
SSTI=1,4
TXN=1,5
ALTR=1,6
XLNX=1,6
LSI=1,6
MU=1,7
INTC=2,0
AMD=2,2

So in der Tendenz entspricht das schon der Sicht von Chase H&Q. AMD
fehlt nun mal z.Zt. die grosse Analystenpuste. Die je nach Analyst
35-45$ werden ja über die kommenden 12 Mte gesehen und AMD`s `Hammers`
und `Breds` kommen erst später.

So sieht die Rating-Tabelle im Detail aus:
http://moneycentral.msn.com/investor/invsub/analyst/recomnd.…
Hallo AMD`ler!

Gibt es einen Grund, warum der Nasdaq-Future stark im Plus ist?

Danke!

Elvis
@elvis*
wegen NASAQ: vielleicht darf Billy nochmal 4 Jahre?

Ist doch alles verrückt!
Hallo AMD Freunde,

hier auf dem Board ist ja zur Zeit nicht viel los, wenn bis Mittags gerade mal 5 Postings da sind.

Ich habe in meinem letzten Posting gefragt, ob jemand weiß, wie die AMD Marktlage in den USA aussieht. In Deutschland sehe ich selbst, dass sich PC´s mit AMD-Prozessor durchgesetzt haben, aber USA?

Sonst bin ich jedes Jahr zur COMDEX nach Las Vegas gefahren und konnte mir immer selbst ein Bild machen.

Ich befürchte, der Intel P4 wird in den USA von Intel als der Prozessor für das Internet- und Medienzeitalter gefeiert und die Testergebnisse sind relativ unwichtig, da dann mit der Ware Zukunft gehandelt wird!

Es ist gut, dass der P4 vom Preis und Leistung für den Office-Bereich sinnlos ist und damit wird der Eintritt von AMD in den kommerziellen PC-Markt erleichtert. Schwerer Schlag für Dell!

Doch leider nützt das nicht unmittelbat unserem AMD-Aktienkurs, falls nicht einige Analysten eine Erleuchtung haben und dies auch so sehen.

Gruß Jackomo
Gerücht, dass wir SMP ab Q1-2001 von Tyan bekommen!
übers Board gibts wegen NDA noch so gut wie keine Infos aber hier das gröbste:
Tyan – First Dual AMD Motherboard?


Well it looks like Tyan may have the first Dual AMD Motherboard (the S2462) in the motherboard market. Tyan have been displaying the motherboard to select media at Comdex in Las Vegas. The release of the S2462 is scheduled for late first quarter, 2001. The revolutionary motherboard is targeted at the high-end workstation and the server market. Most of the specs on the board are still under strict NDA so we will not go into too much detail… But I can say that this board is sweat!


The Specs:

The chipset is 100% NDA so we can’t discuss it. The board does looks like it will be using DDR Ram, the RAM of choice for most of the industries newest motherboards. The S2462 is built on an 8 layer PCB. Most manufacturers won’t touch anything above 4-6 layers because the layout is just too complex, and the yields low. The fact that Tyan has managed to develop an 8 layer PCB at almost 100% yields in this revision will provide a much greater level of stability compared to the standard 4 – 6 layer motherboard.


What’s on the board:

Motherboard Spec Sheet:

PROCESSOR
Slot A for AMD-K7 Athlon 200MHz/266 FSB processors

CHIPSET
NDA

MEMORY
Up to 2GB
4 x DIMM sockets
Type - NDA

Slots
1 x AGP Pro slot
5 64bit PCI - supports 33MHz / 66Mhz in the future

POWER
NDA

OTHER FEATURES
On board SCSI
Dual 10/100 Ethernet
Onboard video

That’s it for now expect a major update later today from COMDEX FALL 2000!

Quelle: www.pcstats.com
Hier P4 Systeme mit Preisen:
Dell Dimension 8100, $3398
P4-1.50
128MB DRDRAM (what speed?)
40GB HD, 12X DVD, CD-RW
19" monitor
Gateway Performance 1500XL, $3499
P4-1.50
128MB DRDRAM (what speed?)
45GB HD, DVD-ROM, CD-RW
19" monitor, TV tuner
IBM NetVista A60i, $3259
128MB DRDRAM (what speed?)
45GB HD, DVD-ROM, CD-RW
GeForce2 video
Intel NIC


Wie war das mit Preisen um 2000-2500$??
und das bei einer recht dürftigen Ausstattung von 128MB Ram und 40GB Platte TsTSTs
Hallo, ich bin nochmal da!

hier ist ein Beispiel für das gute Marketing von Transmeta. Sehr lesenswert. Ich stelle hier nicht den Text rein, damit das Board übersichtlich bleibt.

http://dailynews.yahoo.com/h/ap/20001116/tc/comdex_chip_war_…

Ich bin ein Kritiker des AMD Marketing und hier zeigt die kleine Firma Transmeta, wie man erfolgreiches Marketing macht, für ein Produkt, das sogar leistungsmäßig unterlegen ist.

Ein Beispiel für Marketing wäre es gewesen jeder Firma auf der COMDEX ein Athlon PC mit 1.1GHz Prozessor hinzustellen. Gerade die kleinen Firmen hätten sich gefreut. Zur COMDEX geht jeder der, salopp gesagt, in der Computerwelt was zu sagen hat und die Werbewirkung wäre enorm. Im letzten Jahr habe ich auf der COMDEX kaum etwas von AMD gesehen!

Gruß Jackomo
@Jackomo1

PIV als Ware Zukunft? Wie war das noch mit dem Pentium Pro? Diese Generation PIV wird sich IMHO noch nicht durchsetzen, da im Leistungsvergleich der PIV dem P3 bei der Standardsoftware hinterherhinkt. Ein ähnliches Bild gab es unter Win 3.11 bei den Vergleichen Pentium I (P54 o.ä) und dem Pentium Pro. Der schnellste Win 3.1 Proc. unter Standardsoftware war damals der Cyrix. So richtig durchsetzen wollte sich der Pentium Pro nicht, der Erfolg war erst dem Nachfolger mit höheren Taktfrequenzen gegönnt.

Ich Prophezeie mal, daß das wieder so kommen wird. Bloß diesmal gibt es dann wahrscheinlich eine X86-64 Architektur. Da wird es Intel schwer haben.

MfG
Soli
@ Soli

unsere Aussagen widersprechen sich nicht. Meiner Meinung nach wird der P4 im nächsten Jahr kein Erfolg. Das ist für Intel auch nicht wichtig. Intel hat mit dem P4 ein Vorzeigeobjekt mit Zukunftsfantasie.
Der Marktführer kann sich einen P4 in geringen Stückzahlen zu hohen Preisen erlauben um weiterhin seine P3 um 1 GHz in riesigen Stückzahlen zu verkaufen.

Mit dem Intel P4 steht AMD wieder, technisch gesehen, in der zweiten Reihe. Alle Erzählungen von Intel, wie ´AMD nimmt uns keine´ Marktanteile ab, wird weiter voll geglaubt, da Intel technisch und umsatzmäßig Martführer ist!

Gruß Jackomo
@Jackomo

Die Marktdurchdringung von AMD im Retailmarkt in den USA ist noch sehr gering.
Ich habe da was von 9% im Ohr - die Quelle habe ich vergessen.
Diese Angabe gilt wohl für Q3. Warum der Marktanteil in den USA so gering ist -
ich weiß da keine Antwort. Und genau da liegt unser Problem.

Amerikaner lieben ihr Land und schauen, grob formuliert, wenig über den eigenen
Tellerrand. Analysten in den USA sehen die dortige Lage und kommen zu dem Schluß -
AMD bekommt selbst mit schnelleren Prozis nichts gebacken.

Anders kann ich mir die aktuelle Börsenbewertung einfach nicht erklären.

Wenn man sich in DT. so umhört, dann ist die Marktpenetrierung gewaltig - immer
unter der Prämisse, was man in einem Jahr erreichen kann. Bei den Preisen wundert
es mich nicht, wenn hauptsächlich AMD Systeme über die Ladentheke gehen.
IntelProzessoren kann man ja noch zum Aufrüsten von bestehenden Systemen
verbauen. Bei Neuanschaffungen liegt im RetailMarkt AMD eindeutig vorn.
(wo AMD Systeme angeboten werden)

Um den Markt mache ich mir eigentlich auch keine Sorgen. Unseren Prozi
Ausstoß werden wir allemal los. Und wenn dann im Dezember und Anfang 2001
die neuen Boards über uns hereinbrechen, dann wird es kein Halten mehr geben.

Duron Systeme zum Schnäppchenpreis - da sehen alle PIII`s alt aus, vom Celi
ganz zu Schweigen. Und wenn es erstmal fertige DDR Systeme gibt ....
Da prophezeie ich jetzt schon einen "Run" darauf.

Wichtig ist nur, daß unsere ASP`s einfach nicht weiter absacken.
Das muss unter allen Umständen vermieden werden. Beim Duron mache ich mir
im Augenblick keine Sorgen - beim Athlon, obwohl selbst zum PIV absolut konkurenzfähig,
sieht die Sache schon ein bischen anders aus.

Die unteren Baureihen müssen endlich raus!!! Die Lager scheinen mit diesen noch
ganz gut gefüllt!???
Einen 700MHz Thunder darf man einfach nicht mehr bekommen.
AMD wollte doch alles unter 850MHZ beim Athlon und alles unter 700MHZ beim
Duron herausnehmen. Warum sehe ich bei meinen Großhändlern aber noch
große Bestellungen in diesem Bereich???
Das kann doch einfach nicht sein.
Oder wollte AMD erst in Q1 dazu übergehen?

Nichtsdestotrotz, die Lage sieht super aus - das Weihnachtsgeschäft wird hofftentlich
super und wenn dann noch (vor Weihnachten) die ersten 760 und ALI Boards
auftauchen, dann werden wir wohl auch an die 9Mio. Prozis verkaufen können.
Was das zum Ergebnis beitragen würde, brauche ich euch wohl nicht erzählen. :-)))

BUGGI
@ Buggi-1000

AMD hat von 9% Athlon in Q3 und Verdoppelung in Q4 gesprochen.
Duron 600 ist endgültig fast überall weg mit den anderen wirds noch dauern, da AMD im Oktober glaube ich erst die Produktion gestoppt hat
(2-3 Monate also von da an.)
Eines frage ich mich auch noch die ganze Zeit. Das AMD mit Intel verglichen wird ist logisch.
Wenn man solche Betrachtungen anstellt, dann sollte man aber nicht vergessen, wie beide
Unternehmen bewertet sind.

Intel ist zur Zeit mit ca. 270Mrd. $ kapitalisiert und deren Gewinne kommen zu 75-80% aus
dem Prozessorenbereich. IMHO keine dolle Diversizierung, wie manche immer behaupten.

AMD ist zur Zeit mit ca. 6.5Mrd. $ bewertet - d.h. es besteht ein Faktor von 41-42

Stellen wir mal beide gegenüber:

Umsatz 2000
INTEL: ca. 36-38Mrd.
AMD: ca. 5Mrd -> Faktor:7,5

Gewinn2000
Intel: ca. 11Mrd. (sehr viel gemauschelt - Unternehmensverkäufe!!! - sonst viel geringer)
AMD: ca. 1Mrd $ -> Faktor: 11

Für 2001 sehen diese Kennzahlen noch viel besser für AMD aus.
Summasummarum ergibt sich allerhöchstens ein Faktor 9-10
Das sollten wir und die Analysten nicht vergessen.

BUGGI
@Buggi

sehe das mit den Ami`s ähnlich. Aber hier hat jemand Zahlen zu AMD in einem PIV Artikel geliefert.
http://yahoo.cnet.com/news/0-1003-200-3731393.html?pt.yfin.c…
AMD managed to break out of the budget PC market with Athlon, its desktop PC chip that surpassed the Pentium III in terms of performance. The company`s share of the $1,000 to $1,500 PC market at retail went from 3 percent in May to 22.3 percent in September, according to Stephen Baker, an analyst at PC Data.

Dürfte jetzt noch besser aussehen.
@Neubiene

Mein Großhändler jedenfalls kann noch 600MHZ Durons in Massen liefern und bestellen.
Selbst für diesen Prozessor besteht noch Nachfrage.

BUGGI
@buggi
zumindest bei alternate und kmelektronik ist er nicht mehr aufgelistet.
@ BUGG100

danke für Deinen ausführlichen Bericht. Die Situation bei den deutschen IT-Großhändlern kann ich bestätigen. Immer noch langsame Athlons und Thunderbirds auf Lager. Ich sehe das nicht so negativ, damit können viele kleine Händler sehr preiswerte PC´s zusammenbauen.

Warum der Marktanteil in den USA so gering ist - das ist hier die Frage. Computerzeitschriften aus den USA haben gute Testberichte über PC´s mit Athlon Prozessoren. Aber wir wissen zu wenig über die PC-Händlerstruktur und Ihre Zulieferer in den USA.

Der Erfolg der AMD Aktie wird wohl hauptsächlich von kontinuierlich steigenden Quartalsergebnissen abhängen (ASP).

Ich hatte geglaubt, dass der AMD-Aktienkurs Mitte 2001 einen Höhepunkt erreichen würde, nun erscheint mir Mitte 2002 realistischer!

Gruß Jackomo
@Neubiene

Alternate und KM sind Großhändler für Endverbraucher.
Ich spreche von Großhändlern, die widerum Händler beliefern, z.b. API

@Jackomo
Ich hatte auch immer geglaubt, daß Anfang 2001 super wird, aber
warten wir es noch mal ab.
Selbst wenn wir die 100$ in 2002 erst erreichen sollten, bin ich sehr zufrieden.

BUGGI
@neubiene

wo hast Du Deine Intel P4 Systempreise her. Bei fogender Adresse findet man niedrige Einsteigerpreise.

http://yahoo.cnet.com/news/0-1003-200-3731393.html?pt.yfin.…

Hier P4 Systeme mit Einsteigerpreisen:
Dell Dimension 8100, ab $2800
Compaq Presario 7000T, ab $1900
Gateway Performance 1400, ab $1999

Ein PC für 1900 Dollar ist für amerikanische Verhältnisse nicht teuer.

Gruß Jackomo
@ Jackomo

ich hab die Preise von www.JC-news.com/pc
ist die Frage ob sie richtig sind.
aber auf jedenfall weren sie nicht billig: Intel hat der CT gesagt, dass Preise durchschnittlich 6300DM betragen werden.

Ich hab noch ne schöne Lücke für AMD gefunden!!!!
P4 ist nicht SMP fähig und wird es erst in Q3-2001!
AMD startet ab Q2 möglicherweise dank Tyan schon Q1.
und in dem Zeitraum stehen sich dann Dual Palomino 1.4GHZ P3s mit 900-1000MHZ gegenüber....
Schaut Euch mal dies an.

http://www.hartware.de/news.html?id=15655

Ich würde sagen, der Rechner mit unserem AMD Schätzchen
ist die klare Nummer 1!!! :-))))

BUGGI
Guckt Euch mal den AMD an, +24% vorbörslich auf 25 3/4$ laut yahoo.com
Was ist los?
War schon richtig, aber nicht lange.
20,50$
Grüße
AltMuehlTaler
Guten AMD,

ich bin mir nicht sicher, ob ichs überlesen habe oder nicht,
der Palomino-Prototyp wurde bereits hinter verschlossenen Türen vorgestellt,
auf Heise gefunden.






Comdex: AMD will die Megahertz-Krone behalten

Die Megahertz-Krone gehört derzeit AMD mit dem Athlon-1200. Doch Intel will sie sich am 20.
November mit der Vorstellung des Pentium 4 zurückholen, man spricht von Versionen mit 1,4 und
1,5 GHz Taktfrequenz. Das lässt AMD natürlich nicht auf sich sitzen und zeigt auf der Comdex hinter
verschlossenen Türen einen Palomino-Prototypen, der schon jetzt mit 1,5 GHz läuft. Angeblich auf
einem normalen Mainboard, angeblich mit handelsüblicher Kühlung. Doch den Beweis blieb AMD
schuldig, denn das Gehäuse blieb verschlossen.

Immerhin: Das Gehäuse war handelsüblich, es wies keinerlei sicht- oder hörbare
Kühlschrank-Technik à la Kryotech auf. Erst vor wenigen Tagen hatte AMD eine neue Roadmap
bekannt gegeben, auf der als Nachfolger des Thunderbird-Kerns des Athlon nicht mehr der Mustang
steht, sondern der Palomino.

Ebenso verschlossen wie das 1,5-GHz-System blieb ein Dual-Prozessor-Rechner auf Basis des
760MP-Chipsatzes, der unter Windows 2000 einige Rendering-Demos vorführte. Angesprochen auf
Verzögerungen bei diesem Chip erklärte Bob Mitton vom Produkt-Marketing, dass alles planmäßig
laufe. Zudem sei das Produkt ja gar nicht angekündigt, also könne es sowieso keine Verzögerungen
geben.

Zum Standort einer neuen Fab wollte AMD sich nicht weiter äußern. Die Erweiterung der Fab30 in
Dresden solle übrigens nicht direkt die Kapazität der Fab erhöhen, sondern AMD wolle nur einen
weiteren Produktionsschritt nach Dresden verlagern, was eine Zwischenstufe einsparen würde.

Schönen AMD
AltMuehlTaler
Hi

@BUGGI
Ich denke die Amis sind sehr auf die "Gewinner" konzentriert, ganz anders als in Dt., wo eine "Stiftung Warentest"-Mentalität vorherscht. Es wird also stärker Intel gekauft als AMD, denn, Intel war "immer" besser und ist es somit auch jetzt.
Das hab´ ich jetzt nicht neu erfunden, IMO wird diese Denke gern bei denen genutzt, die eben ohne Sachverstand (nicht negativ-hab ich so richtig auch nicht) an einen PC-Kauf herangehen.
Die Marktpenetrierung in Dt. würde ich so auch überbewerten wollen. Klar, die meist sehr sachverständigen User hier (misch nix) gehen in Geschäfte, die ähnliches Publikum anziehen. Dort ist´s klar, daß eben AMD aufgrund stärkerer Performance gekauft wird (so hab´ ich es auch erlebt); In Massengeschäften allerdings (bei mir Vobis) sieht es schon anders aus. Leider hab´ ich i.M. nicht die Zeit diese "witzige" Gegebenheit in manigfaltiger Wortwahl hier darzustellen. Die Essenz war allerdings, "Bei vielen Programmen steht Intelproz. als Anforderung drauf", deshalb ist "Intel der Mercedes gegenüber dem VW AMD, wobei auch der AMD-Rechner auch ganz ok ist" (O-Ton). Ich war eigentlich so schockiert über den Sachverstand und die folgenden Unverschämtheiten mir gegenüber des etwa 55 jährigen Mitarbeiters sowie seiner dt.-russ. Sekundanz, so daß ich eine "Beschwerde" an die Vobis Verwaltung senden wollte. Wegen Zeitmangels hab´ ich dies aufgeschoben.
Wer allerdings verkauft auch hier die PC-Massen, und diese an Ahnungslose. Mit den dort gehörten Parolen auf jedenfall keinen AMD.
Letztendlich ist das Bild in Dt. wesentlich besser (für uns) als in Amiland.
Eure, und inzwischen auch meine Wirklichkeit bzgl. eines preiswerten Proz. unterscheidet sich eben gehörig von dem Massenkunden.

WBB
Hallo Leute,
die heutige Aufgabe, den Kursverlauf vorherzusagen, war wirklich nicht schwer, angesichts des
Hexensabbat und MP=20. Mein Kauflimit lag heute bei 20,35$, da ich ja wußte, daß sie auf die
20 zusteuern und es dürfte aufgegangen sein. Somit bin ich unter die Trader gegangen, da ich mit
diesem Posten nur die schnelle Mark machen will und ihn bei 23/24 wieder abstoßen werde. Vor allem
wollte ich diesen Manipulierern aber das Leben ein bißchen schwerer machen, denn meinen Gewinn
zahlen die. (Hoffentlich wirds einer :) )

MP-November war also 20
MP-Dezember ist 22,50
MP-Januar ist 23,75 und steigend.

Worauf es mir ankommt, ist die Veränderung der Januar-Optionen nach oben. Ich möchte sehen, ob
Optionen zurückgekauft oder eher neu ausgegeben werden. Das Steigen des MP-Januar sehe ich
als sehr sehr gutes Zeichen an.

@Eidens
Meine 573053 (Basis 37,50/12.Dez) habe ich heute zu 0,03 und damit mit 98% Verlust glattge-
stellt. Das war die gerechte Strafe für zuviel Gier.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.