DAX+0,26 % EUR/USD+0,14 % Gold-0,07 % Öl (Brent)0,00 %

Asset-Deal bei Gedys! - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: DE0005273007 | WKN: 527300

Neuigkeiten zur Gedys Internet Products Aktie


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Interessenten für Gedys

Insolvenzverfahren wird am 1. Juli eröffnet



BRAUNSCHWEIG.Am kommenden Dienstag (1. Juli) soll das Insolvenzverfahren über das Braunschweiger Softwarehaus Gedys eröffnet werden. Das teilte der vorläufige Insolvenzverwalter, der Braunschweiger Rechtsanwalt Stefan Ebeling, mit. Gedys hatte Anfang Juni Insolvenz wegen Zahlungsunfähigkeit angemeldet.

Es gebe vier ernsthafte Interessenten für eine Übernahme von Gedys, berichtet Ebeling. Das seien Mitbewerber aus der Software-Branche, aber auch Wagniskapital-Gesellschaften. Diese Interessenten wollten jeweils Teile von Gedys übernehmen und in ein neues Unternehmen mit Sitz in Braunschweig einbringen. So könnten auch Arbeitsplätze am Stammsitz erhalten bleiben, erklärt Ebeling. sie

http://www.newsclick.de/index.jsp/menuid/2182/artid/1753910
logisch, was sonst? Nur von so einigen wirst jetzt aber was zu hören kriegen. Die Aktien halten wahrscheinlich nur noch Geisshauser und die Zocker von WO. Und die letzten beißen die Hunde.... :laugh:
Die 2. Bintec :D

nachkaufen, verbilligen, abwarten :cool:

A bisserl was geht immer ;););)
und ich depp habe ich 650euro in so ein scheiss laden investiert am freitag.
aber das geschiht mir recht.
:mad:
Bin seit Freitag draußen, VK 0,135 :cool:
Ich war bei Bäurer AG dabei, jetzt neu gegründete Bäurer
GmbH, Insolvente AG was nun?
Bei Gedys wird`s nicht anders sein, oder :confused:
naja ... hier steht nichts davon daß die AG nicht mit ünernommen wird. :cool:
#4
so lange die hier pushen, haste noch Zeit :look: schau, so wie das rose macht...der liegt in den letzten Atemzügen oder man könnte auch sagen, der greift noch zum letzten Strohhalm...SICH BLINDSTELLEN !!!!
oder sollte man vielleicht sagen...noch dümmer stellen!!!
@rose_d

naja ... hier steht nichts davon daß die AG nicht mit ünernommen wird

ich befürchte doch Rose, denn es heißt in dem Text -

Teile von Gedys übernehmen und in ein neues Unternehmen mit Sitz in Braunschweig einbringen.
ich würde auf den zeitungs-artikel auch nicht so viel geben.
abwarten was von gedys kommt ...
Meine Meinung!
Egal was nächste Woche kommt, einen finalen Zock
wird es geben! Die Zocker sind heiß!!:D :D
P.S. Der Zeitungsartikel war vom 27.06!!
Eine Frage - warum ging der Kurs gestern um 15%
nach oben! Nach diesem Artikel hätten doch alle
gestrigen Käufer einen totalen Dachschaden!??:confused:
@rose_d
ich verstehe nun eins nicht,der BetaFaktor schrieb doch:

"BetaFaktor.info" habe eine mehrfache Bestätigung für das Gerücht aus Branchenkreisen erhalten, dass die Gedys New Media GmbH, eine Tochter der Gedys Internet Products AG, zum Verkauf stehe. Rund 1 Million könnte die Tochter erlösen. Eine Bestätigung aus dem Unternehmen habe "BetaFaktor.info" bisher leider noch nicht bekommen.

so, das passiert doch nun angeblich auch - wieso muß dann aber aus der AG dann noch alles einzeln verkloppt werden? Und wird anschließend unter "neuem" Namen wieder zusammen geführt?
:confused:
also auf betafaktor würde ich nicht so viel geben.
die newmedia ist für sich ein eigener teil.
ich weiss nicht ob sie dann ein teil von irgendetwas anderem werden sollte ...

ich weiss nur solche aussagen im letzten artikel der braunschweiger zeitung hat der insolvenzverwalter
auf telefonische anfrage hin dementiert.
@rose_d
nein, geb ich auch nicht - wollte damit nur sagen, wenn Gedys nun die New Media GmbH verkaufen kann, für eine Million.
Dann muß das doch ausreichen um, sag ich mal,fällige Mietschulden und ausstehende Löhne zu zahlen.
Mehr Schulden können sie doch nicht angesammelt haben ;)
#6

wenn ich mir das durchlese würde ich sagen v.a. nichts auf das geben was rose_d sagt :)

Hier gehts es 100%ig nicht um die AG

De Artikel von betafaktor war übrigens VOR der Insolvenz, also die Lage ist jetzt mit Sicherheit völlig anders

und selbst wenn dafür 1 Mio. erlöst würde dürfte das wohl kaum reichen

bei der Aktie kommt es zum Totalverlust, auch wenn alle Investierten jetzt verzweifelt versuchen, noch Leute in den "Wert" zu jagen

Da hilfts auch nix, wenn der Aufsichtsrat seine Stücke noch hält wie Henry immer betont - er ist nicht der erste der mit vollem Depot in den Abgrund schlittert
Das deutsche Aktiengesetz


AktG § 401 Pflichtverletzung bei Verlust, Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit
vom 6. 9. 1965 / nach dem Stand des Gesetzes vom 12.06.2003

(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer es
1. als Mitglied des Vorstands entgegen § 92 Abs. 1 unterläßt, bei einem Verlust in Höhe der Hälfte des Grundkapitals die Hauptversammlung einzuberufen und ihr dies anzuzeigen, oder
2. als Mitglied des Vorstands entgegen § 92 Abs. 2 oder als Abwickler entgegen § 268 Abs. 2 Satz 1 unterläßt, bei Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung die Eröffnung des Insolvenzverfahrens zu beantragen.

(2) Handelt der Täter fahrlässig, so ist die Strafe Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder Geldstrafe.
daß der vorstand es hätte vorher melden müssen, wenn es zu einer hohen verschuldung gekommen wäre ? ;)
wieso, der Vorstand hat doch Insolvenz wegen drohender Zahlungsunfähigkeit beantragt. Was gibt es da jetzt zu bemängeln?
@Upgrade
das ich keine diesbezügliche Mitteilung des Vorstandes bekommen habe. Oder Einladung zur Hauptversammlung mit dem Thema.
Gedys geht sowieso ziemlich lausterig mit Infos den Aktionären gegenüber um.
Samstag, 28. Juni 2003 Home Hilfe Kontakt Detailsuche




Regionalnews

Regionalsport

News

Brennpunkte
Telegramm
Thema des Tages
Themen der Woche
Hintergrund
Wirtschaft
Börse: Frankfurt
Börse: New York
Börse: Indices
Devisenkurse
Währung: Euro
Währung: Dollar
Meinung
Boulevard
Kultur
Computer
Wissenschaft
Foto des Tages


Sport

Anzeigen

Freizeit

Wetter

Ratgeber

Service

Interaktiv

Archiv
NewsWirtschaft

Gedys hofft auf Wende im zweiten Halbjahr

Braunschweiger Softwarehaus arbeitet enger mit IBM zusammen – In 2002 noch einmal rote Zahlen



Von Klaus Sievers


BRAUNSCHWEIG. Beim angeschlagenen Braunschweiger Softwarehaus Gedys AG wächst die Zuversicht, dass die Ertragswende in diesem Jahr geschafft wird. Im Vorjahr hat es entgegen den Prognosen noch einmal rote Zahlen gegeben, berichtet Vorstandsmitglied Oliver Dehning. In den ersten neun Monaten gab es bei einem Umsatz von 6,9Millionen Euro einen Verlust von 3,8 Millionen Euro (Vorjahr 6,8). Jahreszahlen liegen noch nicht vor.

Die Hoffnung auf bessere Zeiten gründet sich auf einen Strategiewechsel, den das Unternehmen im Hauptgeschäftsbereich Groupware (Software für vernetzte Arbeiten in Gruppen) vollzieht. Der soll das Unternehmen unabhängiger von der Branchenkonjunktur machen, erläutert Dehning. Man reduziere einerseits den Direktvertrieb und arbeite stärker mit Partnerhäusern vor Ort zusammen, andererseits habe man sich stärker an den Computer-Multi IBM angebunden. Das Ziel: Über das weltweite Netz von IBM-Vertriebspartnern eigene Software-Anwendungen vor allem für mittelständische Kunden zu verkaufen.

Einen ersten Erfolg gebe es, freut sich Dehning: Ab Mai steht ein erstes Gedys-Produkt in der Preisliste des Konzerns und damit bietet sich die Chance auf einen globalen Verkauf mit günstiger Rendite. Dehning: "Damit öffnet sich die Tür zu allen IBM-Partnern weltweit, vor allem auch in Nordamerika."

Derzeit mache das IBM-Geschäft erst 10 Prozent des Umsatzes aus. Es soll aber in der zweiten Jahreshälfte deutlich mehr werden. Denn mehr Umsatz braucht Gedys, ob endlich in die schwarzen Zahlen zu kommen. Im vergangenen Jahr habe man die Kosten dramatisch reduziert , erläutert Dehning – vor allem beim Personal, aber auch bei Mieten oder Börsenkosten. Gedys war im Sommer des Vorjahres aus dem Neuen Markt ausgestiegen und wird nun im geregelten Verkehr notiert. Derzeit beschäftigt das Unternehmen noch 97 Mitarbeiter, davon 40 in Braunschweig. Es gibt drei Tochtergesellschaften in Großbritannien, Niederlande und Frankreich.

An den Kosten könne man kaum noch drehen, meint Dehning. Es müsse nun möglichst schnell mehr Umsatz über die IBM-Schiene realisiert werden, um die Ertragswende zu schaffen. Noch reiche die knappe Liquidität, um ins zweite Halbjahr zu kommen. Dehnings Fazit: "Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht und uns eine Basis erarbeitet, auf der wir neu starten können." Wenn man ein stabiles Umsatz- und Ertragsniveau erreicht habe, dann könne man auch daran denken, neues Kapital hereinzuholen. Größter Aktionär von Gedys ist unverändert Ralf Geishauser, der auch Mitglied des Aufsichtsrats ist. Rund 25Prozent des Gedys-Kapitals sind im Streubesitz.

Auf der Cebit ist Gedys mit einem eigenen Stand (Halle 3) dabei, auf dem sich vor allem deutsche Vertriebspartner präsentieren. Der ausgegliederte Bereich New Media, der vor allem verkaufsunterstützende Software für die Autobranche (auch für VW und Audi) entwickelt und mit Gewinn arbeitet, ist nicht auf der Messe.
ich weiss nicht was Du hast.
Der Vorstand hat Insolvenz wegen drohender Zahlungsunfähigkeit beantragt. Zu dem Zeitpunkt war die Gesellschaft weder überschuldet noch war die Hälfte des Grundkapitals verloren. Wo ist also das Problem ?

Es ist schon fast Gewohnheitsrecht, dass solche Meldungen nach dem Insolvenzantrag nicht mehr erfolgen. Bintec war da eine Ausnahme, da wurde die Verlustmeldung trotzdem noch gebracht. Sie ist aber irrelevant, es gibt keine HVs mehr während Insolvenzen (Ausnahme : Insolvenzen in Eigenverwaltung, siehe Babcock)
das bedeutet daß die gesellschaft eben nicht SO verschuldet sein kann ...
Gedys ist auch nicht hoch verschuldet. Man braucht ja nur in die letzte Bilanz zu schauen.
Bintec war auch nicht hoch verschuldet. Trotzdem ist es halt immer billiger nur die Aktiva rauszukaufen statt die ganze AG samt Verbindlichkeiten.
Deshalb gab es nie und wird es nie geben: Share-Deals im Insolvenzverfahren!
@rose, upgrade

eben, das mein ich ja auch, das sie garnicht so hoch verschuldet sein dürfen, Ansonsten wäre vorher eine Meldung fällig gewesen.
Naja, warten wir einfach mal ab. :)
an rose

Wenn Du dir mal die Geschichte der Insolvenzen anschaust dann wirst Du feststellen, daß es es so gut wie nie Insolvenzanträge wegen Überschuldung gab, sondern immer wegen Zahlungsunfähigkeit. Das ist ganz einfach : Die Zahlungsunfähigkeit geht der Überschuldung zeitlich in der Regel voraus. Und dennoch gab es nie eine Insolvenz, in der ein Überschuss verblieb, die Gläubigerquoten sind meist zwischen 5 und 20%.
Denk mal drüber nach
wie das im Vorfeld (gescheiterte Verhandlungen mit Investor und IBM-Meldung) vor der Meldung zum Insolvenzverfahren gelaufen ist, war spätestens da klar wie es weiter geht. Es sollten mal einige nachdenken.
@strong_buy
sei nicht so pessimistisch :look:


Das deutsche Aktiengesetz


AktG § 271 Verteilung des Vermögens
vom 6. 9. 1965 / nach dem Stand des Gesetzes vom 12.06.2003

(1) Das nach der Berichtigung der Verbindlichkeiten verbleibende Vermögen der Gesellschaft wird unter die Aktionäre verteilt.

(2) Das Vermögen ist nach den Anteilen am Grundkapital zu verteilen, wenn nicht Aktien mit verschiedenen Rechten bei der Verteilung des Gesellschaftsvermögens vorhanden sind.

(3) Sind die Einlagen auf das Grundkapital nicht auf alle Aktien in demselben Verhältnis geleistet, so werden die geleisteten Einlagen erstattet und ein Überschuß nach den Anteilen am Grundkapital verteilt. Reicht das Vermögen zur Erstattung der Einlagen nicht aus, so haben die Aktionäre den Verlust nach ihren Anteilen am Grundkapital zu tragen; die noch ausstehenden Einlagen sind, soweit nötig, einzuziehen.
achso der Autohersteller...

blieb da über in der Insolvenz ?
muss aber jahrezehnte her sein oder
@strong_buy

wetten das doch?
Laß einfach beim Schreiben das "T" weg. Beim "Hören" kannst Du es aber ruhig verwenden, fällt dann nicht auf :kiss:
http://www.borgward.com/
schön
nach kurzem Drüberlesen sieht man sofort das war eine "politische " Insolvenz

Damit hast Du hier den ersten mir bekannten Fall benannt, in dem die Gläubiger zu 100% bedient wurden (obwohl das bei den heutigen Abfidungsregelungen nicht mehr klappen würde, damals wurden anscheinend 20.000 Arbeiter einfach entlassen)

Ich fürchte damit hast Du die Büchse der Pandora geöffnet, ab jetzt werden alle Zocker sagen: "Bei Borgward damals gab es 100% für die Gläubiger"

:laugh:

Ich wette meine ID dass es bei Gedys nicht so kommt. Hältst Du dagegen ? :)
@strong_buy
ach nee, lieber nicht .....:laugh:
obwohl ich noch nicht an das Ende der Gedys AG glaube
:D
"Nach 8 Jahren stellte sich heraus, daß Borgward nur kfr. Illiquide war "

:laugh:

hahahah vielleicht sagt man das in 8 Jahren von der Gedys auch :laugh:
ne am Dienstag wird das Insolvenzverfahren eröffnet und angekündigt, dass die operativen Teile verkauft werden und für die Aktionäre nichts bleibt. Danach geht der Kurs 50-100% hoch (Bintec) um dann wieder 50-80% zu fallen.

Man kann nur jedem raten, die Dummheit der Anleger, nach solchen Meldungen zu kaufen, sofort zum Verkauf zu nutzen.
#42 so wie ich das sehe ging der kurs von bintec nach der meldung am selbern tag noch runter ... :look:
ich weigere mich zu glauben, dass die Anleger nicht im geringsten dazulernen.
Also wenn am Dienstag tatsächlich der Asset-Deal vermeldet wird, und die Aktie dennoch stark zulegt, dann ist mein letztes bisschen Mitleid gestorben.
Denn auch der letzte muss es doch im Falle Bintec jetzt gelernt haben!
Nun ja, warten wir es ab. Wenn die AG nicht allzuhoch in der Klemme ist, müßte etwas dabei Abfallen.

Denn:
"Es gebe vier ernsthafte Interessenten für eine Übernahme von Gedys, berichtet Ebeling. Das seien Mitbewerber aus der Software-Branche, aber auch Wagniskapital-Gesellschaften."

Also :cool:
#44

nein der Kurs sank erst Tage danach!

Das ist ja das Unfassbare. Am 22. kam die Adhoc, am 26. war der erste Tag im minus

Ich bezweifle dass das hier auch so kommt, denn gewisse Herren Grossaktionäre werden sich den Rest ihres Vermögens sichern wollen. Zumal Herr Geishauser wohl nicht gut bei Kasse ist, denn sonst hätte er selber eine Zwschenfinanzierung bereitgestellt.

Für seine 50% bekommt er bei einer Kapitalisierung von 1 Mio. EUR immerhin noch 500.000 EUR, damit kann man sich ja noch ein kleines Häuschen kaufen ;)
und wenn der Herr verkauft, merkt Ihr es per Meldung erst nach 16 Tagen (7 Tage-Frist für Meldung ans Unternehmen, 9-Tagefrist für Publikmachung durch das Unternehmen)
wenn die situation für herrn geishauer brenzlig
wäre hätte er doch schon längst verkauft ...

er wüsste das doch sicher als erster. :)
war der Artikel am 27.06.03 tatsächlich in der Braunschweiger Zeitung?
An UPGRADE ,lt.Userinfo sind Deine interssen Insolvenzzocker zu ärgern,und Dummpusher blosstellen? So steht es geschrieben! machste das auch mit uns?
BeSie fragen nach GEDYS Produkten und unserer Beteiligung. Wir verkaufen weiterhin GEDYS Produkte und verfügen über ausgezeichnete Skills im Bezug auf alle Lösungen von GEDYS. Eine Beteiligung besteht nicht mehr, INDOCS gehört zu 100% mir bzw. einigen weiteren Mitarbeitern.
Ich hoffe, das Ihnen diese Informationen weiterhelfen. Gern würde ich auch noch von Ihnen wissen wer Sie genau sind. In unserer Adressdatenbank konnte ich Sie leider nicht finden!

Mit freundlichen Grüssen

INDOCS Business Solutions GmbH
Ralf Gerdellebracht
Geschäftsf
33100 Paderborn
http://www.indocs.de

Die Produkte sind gut von Ge
@ebihard1

Wo er recht hat, hat er recht. Die Wahrscheinlichkeit eines Asset-Deals ist bei Gedys wesentlich höher als das Fortbestehen der AG. Wer das anders sieht ist ein Träumer :D
Wie zu hören sei, solle das Softwareunternehmen einen Deal mit einem großen PC-Hersteller eingefädelt haben, der ein Umsatzpotential von etwa 2,5 Millionen Euro beinhalte. Angesichts eines voraussichtlichen Jahresumsatzes von 8 Millionen Euro in 2003 nicht gerade wenig.

Darüber hinaus habe die "Prior Börse" in Erfahrung bringen können, dass der Gedys-Hauptaktionär ein Aktienpaket an einen Investor für 60 Cent verkauft und gleichzeitig einen Kredit zur Finanzierung des neuen Geschäfts erhalten haben solle. Was meint ihr dazu????????
@Ebi

an der Börse wird die Zukunft gehandelt - laß die alten Kamellen weg :cool:
papa müssen wir nun alle sterben?
Mensch Leute reisst euch zusammen und wartet den Montag und speziell den Dienstag ab.Problematisch wird es nur wenn die 500-650 euro-Panik-Verkäufe losgehen.:laugh: Es mag vielleicht einen Rücksetzer geben.Gut wer Panik hat muss verkaufen bitte schön.Wenn nicht heute dann morgen oder spätestens übermorgen geht Gedys-Aktie nach oben--> und dass wird sie 1000000%ig.Das Produkt steht und Firmen werden sich defenitiv finden.
Macht was ihr wollt, ich halte!!!:cool:
"Das Produkt steht und Firmen werden sich defenitiv finden."

das wird sicherlich der fall sein - nur wird eben dem anschein nach gedys im sinne eines asset deals fein säuberlich filetiert werden!

eines ist gewiss:
gedys wird ausserordl. volatil die tage!
ein traum für trader.. :D
@tdwzb,genau.Gedys wird sehr volatil werden und Montag wird sie up gehen.Dienstag werden wir ,25-,30 sehen.;)
Was für einen Müll die Braunschweiger Zeitung verbreitet wurde doch im letzten Artikel klar erkennbar. Oder?

Ein Teil kann genauso die New Media sein und damit wäre Gedys nach Betafaktor gerettet.

Und was man vom gestrigen Artikel zu halten hat, zeigen ja die 15% Plus. :cool:
Moin,

also ich blicke hier nicht durch. Der Handel am Freitag passt überhaupt nicht zu der Meldung vom Freitag. Lächerliche 300.000 Aktien, wovon 2/3 am späten Abend gehandelt wurden.

Außerdem kann es doch nicht sein dass der schwule IV zuerst Nachrichten an ein Provinzblatt weitergibt, insbesondere wenn diese Nachrichten noch nicht spruchreif sind. Theoretisch kann bis zum 01.07. noch viel passieren.

Irgendwas stinkt an der Story.
noch was, eine Wagniskapitalgesellschaft ist ganz sicher auf die AG als ganzes scharf. Nur so können die Ihr Kapital schnell mit hoher Rendite wieder rausziehen. Andernfalls müßten sie nach der Sanierung warten bis die Börse ein IPO erlaubt. Ein IPO kostet übrigens immernoch über 2 Mio Euro. Eine sanierte GmbH aus der Softwarebranche bringt weit weniger Rendite für den Verkäufer als eine sanierte AG.
ich frag mich nur .......wenn gedys den bach hinuntergeht, warum der kusr dann am donnerstag und noch extremer am freitag gestiegen ist (plus 15 %)und am tageshöchst geschlossen hat (vielleicht insider) ?

warum gibt es gespräche mit neuen investoren, die ein gutes produkt und auch vielleicht einen gut eingeführten markennamen kaufen wollen und vielleicht sogar bereit sind einen "good will" zu bezahlen.

also neeeee leute, die firma wird saniert und fortgeführt und der kurs wird extrem hochschiessen. dass auf dem weg hinauf der kurs sehr volatil sein wird bringt zusätzlichen profit :D :D :D

wer nicht dabei ist ist selber schuld, und wer bammel oder schwache nerven hat soll sich blue chips kaufen, oder die kohle in ein sparbuch stecken :mad:
warum wurden denn die Investoren-Gespräche abgebrochen und kurz darauf kam die adhoc zum Insolvenzverfahren...weil sich die Investoren nun zu einem Bruchteil der Kohle aus dem Insolvenzverfahren bedienen werden. Sagt mal, seid ihr so blemblem oder tut ihr nur so? :mad:
:laugh: ja klar, ich will gleich morgen euch allen eure shares abkaufen. Deine Antwort passt wunderbar in das Bild. Mit Verlaub, so ein Schwachsinn...
ja klar und du bist NICHT in gedys investiert und treibst dich nur so aus lauter langeweile hier herum :eek:

also ich schlage vor, dass wir mal bis mo / di abwarten, dann werden wir ja sehen wen fortuna geküsst hat :D :D
stimmt und weil es mich anwidert, wie ihr versucht durch billige Argumentation und Ignoranz andere in den Wert zu treiben, obwohl die Sache so gut wie gelaufen ist. Und das nur um selbst mit einem blauen Auge davonzukommen. :mad:
jeder ist für seine investments selbst verantwortlich und mündig genug sich selbst von allem ein eigenes bild zu machen.

ich finde an einem erfahrungs-/ meinungsaustausch nichts schlechtes, bilde mir aber ein eigenes bild.

wenn du uns vor dem "bösen" in der welt bewahren willst solltest du nicht nur bei w:o posten :D :D :D
!
Dieser Beitrag wurde vom System automatisch gesperrt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an feedback@wallstreet-online.de
Der Markt hat immer recht. Also am Freitag hatte er mit 15,8 Prozent Plus recht, oder täusche ich mich ??? Zum Zeitungsbericht der Braunschweiger Zeitung
stelle ich folgendes fest : Originaltext = Am kommenden Dienstag (1. Juli) soll das Insolvenzverfahren über das Braunschweiger Softwarehaus Gedys eröffnet werden. Meine Meinung = Das Wort soll ist in diesem Fall vielleicht eine Hypothese. Soll bedeutet lange noch nicht das es eröffnet werden muss, oder eröffnet wird. Ansonsten weiß jeder der Aktien von Gedys gekauft hat, das dieses ein Insolvenz-Zock ist. Bedeutet, gleichzeitiges Akzeptieren hoher Verluste und Gewinne. Könnte nicht auch eine AdHoc kommen am Montag mit folgendem Wortlaut: Insolvenzverfahren gegen Gedys nicht eröffnet. Behandelt die Zocker nicht als wenn es kleine Babys wären. Die wissen genau was Sie tun. Lasst den Zockern endlich Ihren Spaß, und Ihre Hoffnungen. Wir brauchen hier keine Mießmacher. Dies ist mein einziges, erstes, und letztes Posting.
Tschau an die Miesmacher und Pappnasen.
Nette Grüße an alle ( der Markt wird es sicherlich am Montag regeln )Hinweis: Ich denke das Gedys am Montag ca. um 12 % steigen wird.
Morgen
Was muss ich da lesen ???????????





Unser Team besteht aus ehemaligen erfolgreichen Unternehmern. Wir denken absatzorientiert und unterstützen mit Konzepten, die sich in der Praxis bewährt haben.


Herr Dipl.-Inform. Ralf Geishauser ist Gründer und ehemaliger Vorstandssprecher der GEDYS Internet Products AG. Mit 12 Jahren Berufserfahrung und 4 Jahren aktiver Business Angel - Tätigkeit ist er Spezialist für die Bereiche Software, Expansion, Internationalisierung und Restrukturierung.


Herr Dipl.-Ing. Rolf Richter ist Gründer und ehemaliger Vorstand der miro Computer Products AG. Mit 20 Jahren Berufserfahrung und 5 Jahren aktiver Business Angel - Tätigkeit ist er Spezialist für die Bereiche Hardware, Expansion, Internationalisierung und Coaching.


Herr Hans Richard Reiners ist ehemaliger Gesellschafter und Geschäftsführer der Bemi Gruppe. Mit 16 Jahren Berufserfahrung ist er Spezialist für die Bereiche Handel, EDV, Marketing, Expansion, Internationalisierung und Coaching.


Es gebe vier ernsthafte Interessenten für eine Übernahme von Gedys, berichtet Ebeling. Das seien Mitbewerber aus der Software-Branche, aber auch Wagniskapital-Gesellschaften. Diese Interessenten wollten jeweils Teile von Gedys übernehmen und in ein neues Unternehmen mit Sitz in Braunschweig einbringen. So könnten auch Arbeitsplätze am Stammsitz erhalten bleiben, erklärt Ebeling. sie


Ich schätze Ralf hat noch Welche im Depot
Da wird mir Upgrade recht geben.
Hier sehe ich die einzige Chance dass die Buisness Angel Gmbh die Ag übernimmt.

Eins ist trotzdem komisch
Meldung kommt und der Kurs steigt
Also so konkret wie hier berichtet wird müsste das eine glasklare AdHoc Meldung sein und nicht ein Bericht in einer Zeitung.
Du kannst doch als IV nicht solche brisanten Meldungen als
Nachricht für eine regionale Zeitung von Dir geben.

Das macht mich stutzig
Ansonsten muss ich leider auch sagen die Chancen stehen nicht rosig:cry:

Einzige Hoffnung Ralf wurde überrascht und probiert nun wenigstens den Mantel und damit den Namen zu kaufen.
Wem gehören eigentlich die ganzen Produkte die Gedys so in den letzten Jahren entwickelt hat ???????????


Montag kann ich leider nicht online sein und diesen Termin
kann ich auch nicht verschieben.
Also werde ich abwarten
Ich bin gegen 19 Uhr wieder zuhause dann werde ich sehen
was meine Anteile noch wert sind.
Vielleicht ist es ein Wink des Schicksals dass ich gerade
Montag nicht da sein kann und so gar nicht auf den Gedanken komme in Panik zu verkaufen
Denn Montag gibt es Panik pur


cu und viel Glück
Henrys
guter beitrag am ende hast wohl nach der 2 eine 0 vergessen :D :D :D (ok ok wir wollen es ja nicht sooo übertreiben)

so ich werd mich jetzt auch an die sonne legen und mir überlegen was ich mit den gewinnen aus gedys machen werde :cool:
immerlockerbleiben, schön dass es hier auch viele rational denkende User gibt. Das Gejammer und Zumüllen von Threads scheint die Hauptbeschäftigung einiger User zu sein.

Für mich ist so ein Trade nichts anderes als eine OS oder Wave-Spekulation, nur dass hier das Risiko alles zu verlieren viel viel geringer ist wenn man unten eingestiegen ist. Einige wollen oder können diese Art von Spekulation wohl nicht begreifen und meinen uns "arme Irre" vor uns selbst beschützen zu müssen.
@chris

vielleicht solltest du besser darüber nachdenken, wie Du deine Verluste dann ausgleichen wirst. Ich denke auch es läuft auf einen klassischen Asset-Deal hinaus. Die Anzeichen sprechen wohl dafür.

p.s.: bin weder investiert noch habe ich das vor.
Das deutsche Aktiengesetz


AktG § 271 Verteilung des Vermögens
vom 6. 9. 1965 / nach dem Stand des Gesetzes vom 12.06.2003

(1) Das nach der Berichtigung der Verbindlichkeiten verbleibende Vermögen der Gesellschaft wird unter die Aktionäre verteilt.


schauen wir mal was übrig bleibt:D :cool: :D



DER KING



mehr als 30 Cent auf jeden Fall:cool:
i.V.m.

§ 199 InsO
Überschuß bei der Schlußverteilung

Können bei der Schlußverteilung die Forderungen aller Insolvenzgläubiger in voller Höhe berichtigt werden, so hat der Insolvenzverwalter einen verbleibenden Überschuß dem Schuldner herauszugeben. Ist der Schuldner keine natürliche Person, so hat der Verwalter jeder am Schuldner beteiligten Person den Teil des Überschusses herauszugeben, der ihr bei einer Abwicklung außerhalb des Insolvenzverfahrens zustünde.


:laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh:

das ist 100%ig nicht der Fall!!!
Ich möchte auch nochmal darauf hinweisen, daß von Seiten Gedys kam, der Investor wäre auch an der AG interessiert.

Daß verbindliche Nachrichten in einer Regionalzeitung erscheinen bevor die ad-hoc kommt halte ich auch für unwarscheinlich ... :cool:
ist das eine Freude! Hatte seit Freitagmittag keine Zeit, schaue heute N-TV, schau mir Gääähn die Kurse an, und was muss ich feststellen? Gedys, ist schön gestiegen. Wow, und was für Umsätze und Null Verkäufe. Denke das wir nächste Woche ohne weiteres die 0.40 überschreiten werden, wenn nicht sogar 0.60. :eek: :eek: :eek:
Sicherlich wird es einige geben die gleich wieder aufschreien werden, aber nach den Postings hier die vor Euphorie nur so strotzen, möchte ich mich doch gleich auch daran beteiligen.
... Es gebe vier ernsthafte Interessenten für eine Übernahme von Gedys, berichtet Ebeling. Das seien Mitbewerber aus der Software-Branche, aber auch Wagniskapital-Gesellschaften. Diese Interessenten wollten jeweils Teile von Gedys übernehmen und in ein neues Unternehmen mit Sitz in Braunschweig einbringen. So könnten auch Arbeitsplätze am Stammsitz erhalten bleiben, erklärt Ebeling. sie


Machen wir uns nichts vor - das wird mit 99%-iger Wahrscheinlichkeit ein Asset-Deal.

Mit anderen Worten: die Aktionäre gehen mal wieder leer aus !!! :(
Was ich hier überhaupt nicht nach vollziehen kann, das es hie so viel Basher gibt.

Es heisst ledeglich das Insolvenzverfahren "soll" eröffnet werden. Das heisst noch nicht das es auch eröffnet wird. Demanach dürften noch Gespräche laufen.
Wer ist eiigentlich noch investiert. Anscheinend die Klugscheisser, die jetzt auf Teufel komm raus versuchen den Kurs wieder herunter zu prügeln, um billiger einsteigen zu können.
Wir suchen softwareunternehmen zum Kauf oder zur Übernahme einer Mehrheitsbeteiligung für die weitere Expansion unseres software-Entwicklungshauses. Die Entwicklungsschwerpunkte sollten in den Sprachen C, C++ und Java liegen. Eine eigene Vertriebsstruktur wäre von Vorteil. Auch Sanierungsfälle können von Interesse sein. Wir sichern strengste Diskretion zu und berücksichtigen Ihre Sperrvermerke. Wer ist unser Mandant ? Als software-Entwicklungshaus realisieren wir mittlere und große softwareprodukte als Generalunternehmer. Hier bieten wir Analyse, Design, Implementation, Test und Review als Tätigkeitsgebiete an. Neben der softwareentwicklung bieten wir auch eine eigene Qualitätssicherung, eine Testabteilung und eine internationale Vertriebsstruktur. Somit sind wir auch an Unternehmen interessiert, die bereits eigene Produkte entwickelt haben, aber über zu eine geringe Vertriebskapazität verfügen.

cu Henrys
Ich werde noch mal wahnsinnig!

Zeitungenberichte werden bekanntlich Morgens bzw. in der Nacht gedruckt, so das wir diese spätestens zum Frühstück lesen dürfen. W:O stellt um 18:.. und ein paar kleinen eine Meldung ein.
Jetzt gibt es doch tatsächlich ein paar Dummschwätzer die es jetzt so dastellen möchten, das alle zu blöd sind den Zeitungsbericht übersehen zu haben, und das erst durch W:O, ein Run auf Gedys eingestzt hat.

Nochmal für alle:
Es steht nur darin das das Insolvenzverfahren eröffnet werden soll, das heisst noch lange nicht das es auch eröffnet wird. Weiter heisst es, das Investoren an Teilen von Gedys interessiert sind. Und das ist wahrlich schon länger bekannt.
Morgen kommt erst einmal die Kundenmail! Dann wissen wir wieder etwas mehr.
Insolvenzverfahren wird am 1. Juli eröffnet


BRAUNSCHWEIG.Am kommenden Dienstag (1. Juli) soll das Insolvenzverfahren über das Braunschweiger Softwarehaus Gedys eröffnet werden. Das teilte der vorläufige Insolvenzverwalter, der Braunschweiger Rechtsanwalt Stefan Ebeling, mit. Gedys hatte Anfang Juni Insolvenz wegen Zahlungsunfähigkeit angemeldet.

Es gebe vier ernsthafte Interessenten für eine Übernahme von Gedys, berichtet Ebeling. Das seien Mitbewerber aus der Software-Branche, aber auch Wagniskapital-Gesellschaften. Diese Interessenten wollten jeweils Teile von Gedys übernehmen und in ein neues Unternehmen mit Sitz in Braunschweig einbringen. So könnten auch Arbeitsplätze am Stammsitz erhalten bleiben, erklärt Ebeling. sie

http://www.newsclick.de/index.jsp/menuid/2182/artid/1753910
desto länger ich über die Meldung in der Braunschweiger Zeitung nachdenke, desto mehr muß ich mich darüber wundern.

Der IV würde ganz klar gegen das Aktiengesetz verstoßen wenn er diese inoffizielle Nachricht vorab an dieses Provinzblatt weitergibt (Gleichbehandlung der Anteilseigner, etc.)

Vermutlich handelt es sich um reine Spekulation seitens eines Journalisten, bzw gezielt gestreuten Gerüchten seitens der Investoren, die auf eine Panikreaktion seitens der Aktionäre gehofft haben.

Vermutlich kommt am Montag morgen eine Ad-Hoc vom IV, die endgültig Fakten schafft, bzw Gerüchte dementiert.
Ok, ich lass mich nochmal zu einem posting hinreißen. Das Insolvenzverfahren soll geöffnet werden. Heißt lange noch nicht das es eröffnet wird. Lasst euch nicht für Dumm verkaufen und haut eure Aktien fürn apple und nen Ei am Montagmorgen heraus.Gedys steigt am Montag, das ist ein Versprechen, wenn keiner von euch auf die Falschmeldungen hereinfällt und am Montag verkauft.Ich halte meine 30000 Stück, das ist ein Versprechen, zumindestens bis Montagabend.Zieht alle mit, und Ihr werdet die Kurssteigerung sehen können.
Nochmal: Die wichtigen Meldungen kommen durch eine AdHoc, und nicht durch eine Zeitung.Der Kurs stieg am Donnerstag und am Freitag um fast 20 % Warum ?????. Ich glaube fest daran das Gedys seine Probleme lösen kann, und das wir alle Kursgewinne einfahren werden.Auf Zeitungsmeldungen gebe ich überhaupt nichts.Die sollen andere verarschen.
#94
Was für ein Blödsinn.
Aus dem Text geht doch eindeutig hervor, dass der IV das selber mitgeteilt hat.

Ob das ein Verstoss gegen die Adhoc-Publizität darstellt sei offengelassen, ich hab sowas jedenfalls schon öfter erlebt.

dass der Kurs am Freitag nicht negativ reagierte wundert micht nicht. Die meisten freien Aktionäre neben R.G. sind vermutlich Zocker aus WO und lesen eben keine Braunschweiger Zeitungen :laugh:
#96

Dein fester Glauben in Ehren, aber Glaube hilft hier nicht mehr weiter ;) :D
Desweiteren glaube ich an das Posting von Speckratte: gezielt gestreuten Gerüchten seitens der Investoren, die auf eine Panikreaktion seitens der Aktionäre gehofft haben.

Also, was passiert wie immer.Panikverkäufe am Montagmorgen.Dann Montagabend schließt der Kurs mit 40 oder 50 % Kursgewinn.Denkt doch mal nach.Nochmal an alle nicht verkaufen bis Montagabend um 17 Uhr.
hahaha ich rieche schon den Angstschweiss aus #99

Deine ID passt nicht zu Deinem Stil ;)

#95 "Ich halte meine 30000 Stück, das ist ein Versprechen, zumindestens bis Montagabend"
#99 "Nochmal an alle nicht verkaufen bis Montagabend um 17 Uhr"

Ja, sollen die anderen nicht verkaufen damit Du gut rauskommst?? :laugh: :laugh:
#100 angstschweiss ? was bist DU eigentlich für einer ?

von beruf AASGEIER oder wie ? macht dir das spass ? :rolleyes:

dann drehe ich mal den spiess um ... DU möchtest daß alle verkaufen damit DU billig reinkommst ... kann man so und so sehen.
was ich für einer bin ?
na jedenfalls länger dabei als Du

Username: rose_d
Registriert seit: 07.06.2003 [ seit 22 Tagen ]

Meine Mission ist Unschuldige und Unwissende vor Verlusten zu bewahren. Man nennt mich auch den Protektor

:D
#103 was soll das für ein argument sein ?

`ich habe immer recht weil ich mich früher angemeldet habe?`

:laugh: :laugh: :laugh:
asset-deal bedeutet kz 0,000€ für die aktionäre bleibt nix übrig, es tut mir leid für die investierten.
Das ich meine Geld durch diesen Insolvenzzock verlieren kann, weiß ich auch. Für gutgemeinte Ratschläge bin ich auch immer Dankbar.Doch leider hat die Erfahrung gezeigt das bei Insolvenzzocks immer das gleiche Muster abläuft.
1=Schlechte Meldungen durch komische Zeitungsinserate primär am Wochenende.2=Panikverkäufe bis Montagmorgen um 12 Uhr.3=Stabilisierung des Kurses bis 14 Uhr.3=Kurssteigerung bis Börsenschluss um bis zu 120 %.(Ja es ist so).AdHoc am nächsten Tag.Aktie fällt 130 %.4 Insolvenzzock vorbei.
So, jetzt denken und Handeln.
@immerlocker...

.3=Kurssteigerung bis Börsenschluss um bis zu 120 %.(Ja es ist so).AdHoc am nächsten Tag.Aktie fällt 130 %.4 Insolvenzzock vorbei.

Stimmt nicht, die Aktie kann zwar um 120% steigen, aber dann nur 100% verlieren - mehr geht nicht.

Also - locker bleiben. :cool:
@upgrade

wie es aussieht wurde Posting #94 gelöscht.
Um was ging es denn da? :laugh:
nochmal für die Dummschwätzer im Thread

soll heisst nicht, es wird, sondern ledeglich es kann sein. Im Klartext! Das Blättchen aus Braunschweig, weiß
überhaupt nichts. Die Spekulieren bloß. Wenn überhaupt, wird der Insolvenzverwalter über andere Quellen die eröffnung des Verfahrens bekannt geben.
Komisch das auf einmal Typen wie TomSec hier auftauchen.
Schaut euch mal an, in welchen Werten die sich sonst so herum treiben. Die wären nicht hier, wenn die sich nicht mehr versprechen würden.
Immer die gleichen Spielchen von denen. Erst einmal Panikmache betreiben, schauen das der Kurs nach unten rauscht, preiswert einsteigen und ein paar stunden mit 100% und mehr wieder aussteigen.

Also tut uns allen einen Gefallen hier, und lasst das bashen sein. Die Klugen hier werden euch am Montag eines besseren Belehren.
@EnricoLeone

Schwachsinn! Du vergleichst Gedys mit Met@box, Popnet und anderen Werten die längst den Bach runter sind, aber mit denen ihr schon andere mächtig rein gelegt habt. Bei Gedys sieht es aber ganz anders aus
im übrigen schaut euch doch mal die Infos zu TomSec, Upgrade und so weiter an. Die beschäftigen sich hauptsächlich mit Werten die gerne gezockt werden. Merkwürdig, was wollen die nur bei Gedys?

Also, Threads von denen überlesen, und nicht in eine Falle locken lassen. Die Spielchen treiben die immer wieder gern. Und wer verliert? Ihr, und die haben im Anschluss haben die euer Geld!
@heikekarina
#110

Schwachsinn! Du vergleichst Gedys mit Met@box, Popnet und anderen Werten die längst den Bach runter sind, aber mit denen ihr schon andere mächtig rein gelegt habt. Bei Gedys sieht es aber ganz anders aus

wie bist Du denn drauf? Wann soll ich das bitte schön gemacht haben? :confused:
@EnricoLeone

Sorry, du warst nicht gemeint. weiterhin viel Erfilg mit Gedys
heikekarina hat recht:
upgrade und tomsec treiben sich AUSSCHLIESSLICH in pusherthreads für pennystocks rum ...
und sind dabei äusserst BULLISH.

tomsec eröffnet sogar einen pusher-thread für insolvenz-werte nach dem anderen ...

:rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:
ja aber nur, um bereits Investierte massiv zum Verkaufen zu bewegen um selber unten einsteigen zu können. Anschliessend wird mit schönem Gewinn verkauft.

Bei Gedys sehen die den Zug schon abgefahren und versuchen auf diese weise noch mal unten rein zu kommen. Ich hoffe ihr lasst euch davon nicht verunsichern.

Nochmal: Das Braunschweiger Blättchen schreibt ledeglich, das am 1.Juli das Insolvenzverfahren eröffnet werden soll . Das heisst nichts anderes es kann, musss aber nicht sein. Reine Spekulation. Der Insolvenzverwalter ist bisher immer noch positiv gestimmt. Siehe letzte Meldung!!!
!
Dieser Beitrag wurde vom System automatisch gesperrt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an feedback@wallstreet-online.de
#116

:laugh: :laugh: :laugh:

Das ist ja gelogen hoch zehn.
für welchen Penny-Stock bin ich bullisch ?

Selbst bei DA1, wo ich seit über einem Jahr ohne grossen Erfolg investiert bin, betone ich immer wieder wie besch...ich das ganze im Grunde finde.

Einen kritischeren User als mich, auch zu eigenen Invests, wirst Du wohl kaum finden.

P.S. Warum hat WO hier einige Posts gelöscht ???
!
Dieser Beitrag wurde vom System automatisch gesperrt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an feedback@wallstreet-online.de
Wer sich auf solche spekulativer wert einlasst, weiss genau daß alles möglich ist.
also will ich nichts mehr scheiss hier sehen und hören passta
ich chef du ihr nichts kapitto:mad:
#119 ich glaube nicht daß du bei dem wetter völlig
uneigennützig hier vor dem PC sitzt um die investierten
zu retten ... :cool:
Ich weiß Leute, dass es machmal verdammt hart ist, der Wahrheit in´s Gesicht zu sehen.

Jetzt lest bitte nochmals den ersten Absatz des Artikels genau durch:

"BRAUNSCHWEIG.Am kommenden Dienstag (1. Juli) soll das Insolvenzverfahren über das Braunschweiger Softwarehaus Gedys eröffnet werden. Das teilte der vorläufige Insolvenzverwalter, der Braunschweiger Rechtsanwalt Stefan Ebeling, mit. Gedys hatte Anfang Juni Insolvenz wegen Zahlungsunfähigkeit angemeldet."


Der IV selbst also, hat diesem Blättchen bereits gesteckt, dass das Insolvenzverfahren so gut wie eröffnet ist.

Wünsch euch trotzdem noch viel Glück.

Gruß
Tom
!
Dieser Beitrag wurde vom System automatisch gesperrt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an feedback@wallstreet-online.de
Userinfo

Username: Speckratte
User wurde gesperrt
Registriert seit: 02.03.2002 [ seit 484 Tagen ]
User ist momentan: Offline
Letztes Login: 29.06.2003 16:05:43
#125 glaubst du immer alles was zeitungen schreiben?

den letzten bericht der braunschweiger zeitung hat der IV selbst dementiert ... :rolleyes:
hier im Thread sind ja wirklich geistige Überflieger am Werk


Augen auf an der Börse :


die Marktkapitalisierung liegt zur Zeit bei nur 1,2 Mill €


denke schon daß nach Verkauf mehr als dieser Betrag übrig bleiben wird:D


also am Montag alles bestens raus

werde meine Miniposition wenn es wirklich runtergehen sollte ausbauen:D



DER KING:D
@TomSec .Kannst Du oder willst Du es nicht Kapieren.Das Insolvenzverfahren wird nicht durch eine Zeitung eröffnet und auch nicht angekündigt. Schreiben können die was sie wollen. Noch herrscht Meinungsfreiheit in Deutschland. So, jetzt pass mal auf, ich schreibe jetzt, habe gehört, das Gedys gerettet werden soll durch Investoren, Meldung soll am Montag kommen. Es soll 4 Investoren Geben. Habe noch irgendwo gelesen es soll ein Insolvenzverfahren am Dienstag geöffnet werden. Es soll New Media verkauft werden.
Mann Mann Mann.Bis Dienstag wissen wir alle mehr, bis dahin Kohle abschreiben, oder Panikverkauf, oder halten, jeder wie er Bock hat:
Schönes Restwochenende allen.
für die geistigen Überflieger in diesem Thread:laugh:

die Marktkapitalisierung liegt zur Zeit bei nur 1,2 Mill €


denke schon daß nach Verkauf mehr als dieser Betrag übrig bleiben wird:D


also am Montag alles bestens raus

werde meine Miniposition wenn es wirklich runtergehen sollte ausbauen:D



DER KING:D
#125

es ist halt auch klar, dass man in Braunschweig selber das ganze etwas zeitiger mitkriegt.

Ich versteh absolut nicht wie man an dieser Aussage zweifeln kann. Am Dienstag wird das Verfahren eröffnet, fertig.

Danach sieht man weiter
@immerlockerbleiben #120
Da mussich Dir völlig recht geben!
So ein sinnloses Geblubber hier, wem es
nicht passt, der soll nicht investieren! Pasta!!
Manch einer spielt sich hier auf, das ist Sagenhaft!!
wenn Ihr etwas mehr Börsenerfahrung hättet
dann wüßtet Ihr doch, daß es immer anders kommt als die Mehrheit denkt :D



DER KING



denke werde am Montag gut verdienen:cool:


bis Montag
Speckratte gesperrt ?
Das hat Ihn wohl ein wenig mitgenommen
Normal ist das nicht sein Stil hier Leute zu beschimpfen

Mann muss auch verlieren können sonst darf man nicht spielen.

cu Henrys
@UPGRADE .Jetzt muss ich aber wirklich lachen.Sie bringen die ganze Geschichte hier ins rollen, und sagen jetzt auf einmal es muss ruhig werden ???. Das verstehe wer will. Ansonsten sind doch Ihre Meinungen bei Wo sehr sachlich und
hilfreich.Was ist los mit Ihnen, liegt es am Wetter, oder an der Insolvenz von Gedys ???
he wir können uns ruhig duzen :D

Ich hab gar nix ins Rollen gebracht, sondern der Insolvenzverwalter. Nur einige hier können nunmal die Wahrheit nicht vertragen
und weil gedys den bach runtergeht steigt die aktie um 15 % und investoren verhandeln über eine übernahme, fortführung etc......?

also leute klarer geht es doch nicht dass die aktie ein kauf ist :D :D :D
sevus
am wochenende wollte ich in wien eine hure privat treffen von shotentor
linie 40 oder 42 6 stationen weiter.
wollte fragen was würdest du mir raten. will ich freundschaft schliessen
#143

dazu kann ich Dir mal folgendes erzählen.
als bei Ejay die Adhoc kam, die den Verkauf des operativen Geschäfts und das Ende der Notizt(!) der Aktie verkündete, stieg der Kurs um 100%....
Such den Wert mal heute auf dem Kurszettel...

bei Gigabell war es ähnlich, und Brokat wird ab 17. Juli nicht mehr gehandelt und hat immer noch eine MarketCap von 3 Mio....

aus dem Kursverlauf allein kann man bei solchen Werten, wo die Zocker das Sagen haben, gar nichts schliessen
@chrisde_wien. Werde Morgen früh mal Nachfassen, um die Panikverkäufe etwas abzufangen.
soviel quatsch höre ich und lese ich von euch
gebt ruhe verdampt nocheinmal
wir werden sehen morgen oder dienstag.
also ruhig sein für beide fronten assgeier , die einsteigen wollen, und zittrige geier die angst um ihr geld hgaben zu verlieren
das war nur ein demonstrative balsam beruhigungstropfenstrategie , damit sich die Gemütter beruhigen.
ich kann jedem Raten nur, morgen in der früh nicht emotional handeln.
etwas sich zeit geben für beide Seiten
und ich kann dir nur raten deine ausdrucksweise zu überdenken :mad: :mad:
auch wenn, der Nick von "vonfrauenverflucht" nicht gerade gefällt, muss ich ihm recht geben.
Was mir allerdings auffällt das hier einige den Stein für diese emotionelle "Diskussion" ins Rollen gebracht haben und sich jetzt merklich zurück halten. Komischerweise macht TomSec einen positiven Thread zu PXN auf, in der ich zufälligerweise auch investiert bin. Hier schlägt er jedoch eine andere Richtung an wie bei Gedys. Ihr solltet einmal darüber nachdenken.
Emotionalle Reaktionen dürften für Montag kaum angebracht sein, zumal ein Artikel in einem Provinzblatt keinerlei Aussagekraft hat. Wenn, hier einer die Insolvenz verkündet wird es der Insolvenzverwalter sein, und sonst keiner.
Jedoch sollten wir die Umsätze am Freitag nicht vergessen. Bis auf einen Verkauf in Morgenstunden mit 50K, konnten danach nur noch Käufe festgestellt werden. Und jetzt sag mir mal einer das hier nur Dumpfbacken am Werk sein sollen. Soviele können sich nicht irren.
"Soviele können sich nicht irren." ??

Täusch Dich da mal nicht. Da sind fast ausschliesslich WO-Zocker am Werk, und wenn ich die Argumentationen hier lese muss ich sagen : Sie irren sich halt regelmässig.

Aber mir ists wurscht, mich würds nichtmal wundern wenn der Kurs hochgeht, ich frag mich nur wanns den Leuten zu blöd wird in diesen Kettenbriefen noch weiter mitzumachen
@Upgrade

das musst Du mir jetzt aber mit den Kettenbriefen erklären. Hast anscheinend jede Menge, Erfahrungen damit gemacht. as heisst also, das durch W:0 die Kurse an der Börse bestimmt werden? Verstehe nur nicht das man das nicht mit meinen Anlagen wie Daimler, Bayer, Siemens, und soweiter gemacht hat.
Also liebe W:0 User, ich erbitte hiermit einen Kettenbrief, damit ich weiss wann es endlich mit Aktien bergauf geht.
Meinst du nicht das du einwenig übertreibst?
@heikekarina Das erste sachliche, nette, und der Wahrheit am nächsten liegende Tread: Danke heikekarina.
@UPGRADE Logisch geht der Kurs Morgen gen Norden.ER macht dort weiter wo er FREITAG aufgehört hat. 0,139 bis open end.(hoffentlich nicht nach süden :cry: )
Kann mir schon vorstellen was morgen in den postings stehen wird:
1.:hihihi hab ich euch doch gesagt,also ich habe meine 300 Aktien von Gedys noch retten können
oder2.:------ (die netten Basher liegen vor der Wand mit eigenhändig eingeschlagenem Schädel,weil sie vor Ärger mit dem Kopf an die Wand geschlagen haben.
oder 3.:Sch... dass ich nicht rechtzeitig rein bin

(ich glaube die sind aber schon eine ganze Zeit drin);)

bleibt ruhig und wartet auf die Offizielle Meldung von Gedys.Natürlich kann man einigen Zeitungen Glauben schenken(z.B.Bild)aber ich warte auf die einzig Richtige Meldung und die wird und Gedys (IV) schon selber geben und nicht die Braunschweiger irgendwas-Zeitung
#155

das Prinzip des Kettenbriefs beruht darauf jemanden der zu finden der blöd genug ist mir Geld zu zahlen. Dieser tut das nur deswegen weil er hofft weitere Personen zu finden, die ebenso blöd oder noch blöder sind usw...dahinter steckt aber nie eine reale Aussicht auf einen begründeten Enderlös o.ä., sondern die Gewinnchance beruht einzig und allen darauf noch jemanden zu finden der zahlt

Bekannt auch als Schneeballprinzip, verwirklicht im Pilotenspiel, prominent war auch TOP12, Schatzinsel und andere

bei den allermeisten Insolvenzzocks schieben sich die Zocker fundamental total wertlose Anteile hin und her, und im Grunde ist das auch ein Kettenbrief-Prinzip


Dass das bei Siemens und Co nicht klappt dürfte wohl klar sein.
Dazu braucht man einen grossen Streubesitz und irrationale Anleger.

Ich sag Euch auch eines: Wenn bei Gedys jetzt der Ofen aus sein sollte wie ich vermute, dann wird das hier vielleicht gar nicht klappen: Denn der Ralf Geishäuser wird mit Sicherheit versuchen, seine 50% noch zu Geld zu machen und der wird Euch natürlich dankbar sein wenn Ihr ihm die Aktie nochmal hochkauft
@2502

wie wahr wie wahr

wenn, man immer wieder sieht das es Leute gibt die in Aktien 500€ invetsieren, dann muss ich mich auch immer wieder fragen, ob die nicht ein Brett vor dem Kopf haben.
Denen kann ich nur raten, in Lufthansa oder Tui usw. zu invetsieren. Da sind auf längere Zeit hin (1-2 Jahre) immer wieder 100%. Das problem was die allerdings haben ist, das Sie anscheinend mit den letzten paar Kröten schnelle 500% zu machen.
Das machen jedoch nicht die, sondern diejenigen die jetzt mit Gewalt versuchen den Kurs zu drücken, um noch einmal nach kaufen zu können. Die 500€ Anleger werden in Panik verkaufen, und die anderen sich freuen. Diesmal irren sich die Basher. Gedys ist egal ob eine negative oder positive Meldung kommt, als einer der wenigen Werte noch nicht gelaufen. wenn Schrott wie Popnet, Met@box usw. laufen, warum nicht auch Gedys.
@upgrade

also ich denke dass den kurs einer aktie nicht einige zocker machen sondern immer noch die börse, als marktplatz wo sich käufer und verkäufer finden und die sind theoretisch in beliebiger zahl vorhanden.

aber am einfachsten ist es wir warten einfach montag oder dienstag ab :D :D :D
@UPGRADE Falsch, denn der Ralf Geishäuser wird selber versuchen den Kurs nach oben zu treiben, und das geht nur wie wir alle wissen durch kaufen. Bei Gedys ist das besonders einfach, wie mann am Freitag sehen konnte.Volumen ca 48,000 Euro ca 300000 Aktien gehandelt.Kurssteigerung=satte 15 %.Ergo, am Montag auf ein neues oder nach dem Motte, wie ich mit wenigen Aktien die ich Kaufe, meine Massen die ich an Aktien besitze verdoppel.:D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D
appropo Lufthansa habe ich 1800 stück im depot
kannst du mir sagen wann sehe ich 11,5 euro?
oktobetr?
november?
oder nächstes jahr?
#161

das ist ja eine tolle Theorie !

Und wie kriegt er die 50% dann los nachdem er den Kurs hochgekauft hat ?

:laugh:

man wenn das so einfach wäre würde ichs mit meinen eigenen Werten auch so machen :D :D :D
@UPGRADE Wollt nur mal ein bißchen spaß machen.Natürlich geht es nicht so einfach,aber wäre doch gut oder.:laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh:
habe Geduld bei Lufthansa und Du siehst innerhalb eines jahres die 20€. schau dir nur die Vergangenheit von deren Aktienkursen an.
@UPGRADE

wie er das machen soll? Ganz einfach in dem er die seine Aktien verkauft, weil Du aus Panik nicht dabei gewesen zu sein billigst einsteigen willst. Denn, Gier frisst Hirn.
Aber ich denke das Du schon längst drin bist, warum ansonsten dein Interesse.
muss ich das als Drohung verstehen. Hat bereits schon mal jemand versucht. Gibt es diesen User noch? Ich glaube nicht, da er gesperrt wurde!