DAX-0,22 % EUR/USD-0,15 % Gold+0,90 % Öl (Brent)+0,47 %

Diskussion zum Thema Silber - Die letzten 30 Beiträge



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 58.478.596 von Maximum100 am 18.08.18 10:28:28Prinzipiell stimme ich da dir zu.
Alle EW Analysen sagen nach meiner Erfahrung genau so viel oder wenig über die
zukünftige Entwicklung aus, wie alle anderen.
Was bei dem aber ganz gut hinkommt ist, falls er seine Wellen in die richtige Richtung zählt,
die Kursziele seiner Wellen m.E. oft sehr genau passen, zumindest für die nächsten 1-2 Monate.
Ist aber auch gut möglich, dass ich mir das nur einbilde, - hab nie danach gehandelt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.478.596 von Maximum100 am 18.08.18 10:28:28ich seh das so. Wir arbeiten bei Gold nach dem steilen Anstieg 2009-2011 (und der dann folgenden Korrektur) seit 2013 an einer massiven Bodenformation im Bereich 1050 und 1350.

Es ist einfach wahnsinnig schwer vorhersehbar wann diese abgeschlossen ist und wir den Bullenmarkt von 2001 wieder weiterführen.

Fakt ist nur, dass sie oberhalb von 1350-1380 abgeschlossen wäre!

Kann schnell gehen oder auch noch richtig mies lange dauern. Die Timingfrage ist also die, die es so schwer macht den Goldmarkt zu bewerten...
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.478.557 von Alpha_User am 18.08.18 10:16:09
Zitat von Alpha_User: https://www.godmode-trader.de/artikel/ew-analyse-gold-erdbeb…


Dieser Waver hat vor Monaten noch den großen Euro- und Gold-Antieg in seinen Bildchen angepriesen. Der malt die Welt wie sie im gefällt.

Als die Goldkurse dann in die andere Richtung liefen weil Gold sich an den 1360 mehrfach den Kopf stieß, schrieb er was von Manipulation in diesem Frühjahr. Solche Typen kannste in die Tonne haun. Für mich ist er der beste Kontaindikator!
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.474.522 von Silverager am 17.08.18 16:39:41Ich bete nicht. Ich kauf lieber gleich. Am Donnerstag 50 Kangoroo um 15,64. War genau am Dip nach unten. Reiner Zufall, dass ich gerade auf den Kurs geschaut habe. Wär aber egal, obs jetzt 10 cents mehr oder weniger kostet.
In Deutschland gabs das Zeug vermutlich sogar billiger, aber für mich wars ok und anonym.

Gestern dann gleich noch 10 Einfachdukaten um 118,-- weils gerade reinkamen.

Das sollte für August jetzt wieder reichen.

Wenn die 13,20 kommen, tausche ich meine Nominale-Silbermünzen um und kaufe mir ein paar Unzen drum.

Übrigens soll der Goldkurs und damit Silber momentan deshalb so stark fallen, weil die Schwellenländer Gold verkaufen (müssen), um Ihren Kurs gegenüber dem Dollar zu stabilisieren, weil so viel Geld in den Dollar abgezogen wird.

Muss man sich einmal mit Vernunft betrachtet vorstellen:

Da gibts eine Geldanlage, von der immer mehr gedruckt wird, um damit weiter auf Schulden gut leben zu können. Und viele andere verkaufen reale Werte wie Gold, um diese Luftnummer namens Dollar dafür zu bekommen.

Wie lange wird das gut gehen?

Aber immerhin sieht man dadurch, dass Gold (und Silber) einen Wert haben, den man in der Not verkaufen kann.

Was man von vielen Landeswährungen nicht sagen kann.

Und irgendwann auch vom Dollar.....
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.473.685 von Fundman am 17.08.18 15:14:03Na, dann bete mal weiter. Beten Hilft. :D
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Ich danke den Herrngott , Silber dreht weiter ab. Nächster Halt bei 13,20. Perfekte Kurse zum Nachunzen.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.469.368 von Silverager am 17.08.18 07:18:37"Pausiert die Fed sowohl bei ihren Zinsanhebungen, als auch Anleihe-Aufkäufen, werden die Investoren in Scharen ihre Dollar-Long-Positionen liquidieren

Also nach meinem Kenntnisstand kauft die FED schon länger gar keine Anleihen mehr.
Wäre ja auch widersinnig die Zinsen zu erhöhen und dann gleichzeitig Anleihen zu kaufen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.469.368 von Silverager am 17.08.18 07:18:37Die Daten könnten zumindest dafür sprechen das die Zinsschritte verlangsamt werden. Sollte der € noch längere Zeit weiter fallen Richtung 1,09$ und dort verharren könnte das schon passieren;)
Ausbreitung der Krise ins globale Finanzsystem!
Zitat:
"Pausiert die Fed sowohl bei ihren Zinsanhebungen, als auch Anleihe-Aufkäufen, werden die Investoren in Scharen ihre Dollar-Long-Positionen liquidieren. Dieses Szenario könnte gleichzeitig einen heftigen Short-Squeeze im Gold auslösen, ähnlich wie in 2016, als der Goldpreis binnen sechs Monaten um mehr als 300 Dollar oder 25% zulegte.

Mit anderen Worten: Dollar-Long erscheint derzeit als "idiotensicher". Doch bekanntlich sind sehr es oft die Trades, die von denen alle denken, dass die idiotensicher sind, die Menschen zum Idioten machen."


https://www.goldseiten.de/artikel/386674--Ausbreitung-der-Kr…
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Nur der Vollständigkeit halber:
Silber vorsichtshalber schon wieder verkauft (35 us cent +), Gold ETC`s bleibt aber noch liegen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.464.772 von macvin am 16.08.18 16:04:36
Zitat von macvin: Mit der Kaiserkrönung in Aachen war es bisher jedenfalls nichts. Das weiss ich definitiv. :D

Schade, darauf hatte ich mich schon so gefreut, wo doch in Berlin extra das Stadtschloß wieder erbaut wird an der Stelle, wo früher der "Ballast der Rebbublick" stand.
Eine schöne Sommerresidenz ist in Potsdam auch vorhanden ...
@macvin: Deine Eselsgeduld in allen Ehren ... aber wofür das Ganze? Walli & Co WOLLEN doch gar nicht auf Gegenargumente eingehen ... sie WOLLEN doch nur ständig die gleiche Platte runter leiern und provozieren. Vergeben Liebesmüh ...
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.461.958 von wallstreetmarc am 16.08.18 12:01:31Nachdem du mich da angesprochen hast (mein Nick ist übrigens macvin), einige wenige Bemerkungen:

Wie viel % Gewinn bei Silber habt ihr in 2012, 2013, 2014, 2015, 2015 und 2017 so gemacht mit eurer Charttechnik?! Ich bin echt gespannt. ob ihr davon wirlich nachhaltig leben könnt. Wenn es funktioniert, müsst ihr gut davon leben können!

Ich glaube kaum, dass hier auch nur ein Mitschreiber hier von Silbergewinnen lebt...da musst du massiv umdenken.

Einige betrachten Silber als langfristigen Wertspeicher, andere traden auch damit (ich z.B.). Weil Silber erheblich volatiler ist als Gold fällt es in Korrekturen tiefer (prozentual) als Gold, steigt aber auch explosiver in Uptrends. Also gilt auch hier: buy low, sell high.

Ich habe physisches (u.a.). Ich habe schon 2000/2001 gekauft. Ich habe 2011 nicht verkauft. Ich habe gehedged, sprich, ich bin mit einem Derivat short gegangen (das ist nun nicht jedermanns Sache - Short ist ja verpönt, ausserdem kann es nicht jeder). Ich habe damit seit rund 50 USD nur den erreichten Status quo festgenagelt und nur über die Shorts die Gewinne herausgeholt. Das gelingt nie perfekt, aber für mich ist das grob so, als hätte ich bei 50 USD verkauft. Mein Silber habe ich aber immer noch, also keine weiteren Spreads, Händleraufschläge, MwSt. bei einem neuerlichen Rückkauf.... Verdient habe ich als nichts. Es ist nur so, dass eine Unze Silber + die zugehörigen Derivategewinne rund 50 USD ausmachen.

Das alles auf Basis charttechnischer Analyse. Gut fürs Timing, sagte ja auch schon @Alpa_User.

wie kann man Charttechnik bei Silber machen (also dauerhaft Prognosen mit über 50% richtig liegen machen), wenn doch angeblich der Silberpreis am Goldpreishängt?

Man beobachtet beides, EURUSD noch dazu und zieht eben seine Schlüsse daraus....und genau daraus kommt dann auch der Schluss, dass Silber doch sehr an der Goldpreisentwicklung hängt. :D

Charts (natürlich nur incl. Indikatoren, Oszillatoren, Fibos usw. ;) ) zeigen Wahrscheinlichkeiten für ein erwartetes Preisverhalten in nächster Zeit, Garantien gibt es dafür nicht. Und Prognosen bis 2025 oder so halte ich persönlich für hirnrissig. Wer will das denn wissen? Man sollte nie schneller sein als der Chart...

in einem Tread mit 99% verbohrten Silberbullen früher

Ich sagte ja schon mal: du schreibst hier öfter gegen längst entschwundene Gegner an. Bisschen spät fürs Nachtreten, oder?

Ist für Herbst mal wieder ein Systemuntergang angekündigt?!

Das musst du Walter Eichelburg fragen. Mit der Kaiserkrönung in Aachen war es bisher jedenfalls nichts. Das weiss ich definitiv. :D
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.464.727 von Boersiback am 16.08.18 16:00:56Jede Korrelation endet irgendwann.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.464.688 von Mineral-deposits666 am 16.08.18 15:58:12china ist ein pulverfass mit den schulden
gold macht was der yuan macht.

das kann nix werden.... wenns da mal knallt wars das für rohstoffe wie gold und kupfer
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.464.661 von Mineral-deposits666 am 16.08.18 15:56:39gezockt werden. Und zwar GENAU DANN wenn NIEMAND mehr dran glaubt. Ausser ich 😁
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.464.487 von Boersiback am 16.08.18 15:44:02Wie ich es schon mehrfach mal geschrieben habe ist die Börse nicht immer logisch erklärbar und alles macht einen Sinn. Nach den ganzen Analystenmeinungen nach müsste Gold bei 3000 stehen und der DAX unter 8000 Punkte.... Brexit... Trump... usw.... Zinserhöhungen seien nicht möglich.... usw... der komplette Markt verarscht uns doch alle irgendwie und zeigt und den Mittelfinger..... ich gebs auf fundamental nach irgendwas zu suchen und zu bewerten. Ich weiss nur Eines. Die Edelmetalle werden irgendwann "entdeckt" und geu
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.464.442 von Mineral-deposits666 am 16.08.18 15:39:46überleg doch mal:
china hat massive schulden. massig mit gold und kupfer besichert.
handelskrieg, abkühlung !!

das geht erstmal deutlich bergab längere sicht.
dass gold steigt macht 0 sinn mehr das passt überhaupt nicht.
es wird erstmal in einer rezession mit untergehen und dann bei der nächsten gelddruckorgie steigen.

ich kann mr nicht vorstellen dass gold nciht dreistellig wird !
die frage ist nur 900 oder 600
300 glaube ich weniger... unter 600 insgesamt auch nicht und wenn dann nur sehr sehr kurz
Es ist schon amüsant. Gold notiert bei 1177 Dollar und es wird über den Fall unter 1000 Dollar geschrieben. 🙄 Ich schliesse den Fall unter 1000 Dollar aus.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.462.672 von Boersiback am 16.08.18 13:07:16also das hoch 1980 auf jeden fall... 860 rum bzw zumindest angedeutet... evtl. drüber also 900 etwa nach charttechnik 604 absolutes MUSS !!!

Welche Analysemethode? E-Waves? Schaun wer doch mal.

Ich kann mich sehr gut daran erinnern, dass hier bei WO mal ein E-Waver 2000/2001 (Gold bei 250 USD) mal abgezählt hat, dass Gold auf 80 fallen müsste. Das war aber dann nix. Von dem hat man später auch nie wieder was gehört.... :look::yawn:
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.462.987 von wallstreetmarc am 16.08.18 13:39:16Also zuerst mal, Chartechnik ist weder der Weisheit letzter Schluss, noch unfehlbar.
Aber vor allem als Timing-Indiakator hilft mir persönlich das sehr viel, verbessert meine Ergebnisse signifikant.
Du schreibst doch immer positiv zur Diversifikation.
Warum diversifizierst du denn dann nicht auch deine Analysemethoden ?
Widerstände und Unterstützungen zu identifizieren ist m.E. für Ein und Ausstiegs Entscheidungen fast schon unerlässlich.
Ob das funktioniert, weil sehr viele Marktteilnehmer das benutzen, oder weil das "systemisch" funktioniert, ist da auch nicht so wichtig.
Aber gut, du sagst ja du kommst ohne bestens zurecht, und dann ist das deine Entscheidung. :)

Nun zu dir, das Problem bei deinen Beiträgen ist vornehmlich, dass du deine Kommentare zu zweifelhaften Sachverhalten oft nicht als deine Meinung kennzeichnest, sondern als Tatsache hinstellst.
(Ich meine, nach meiner Ansicht, meines Erartens. so wie ich das sehe, für mich etc.)

Beispiel:
Charttechnik bei Silber ist für mich so relevant und gleichzeitig witzig wie die "schweren" Sanktionen von Erdogan gegen die USA. Nämlich gar nicht relevant und etwas witzig.

Ich hoffe zu bemerkst den Unterschied. :confused:

Dann noch ein Hinweis, wenn Anleger Silber zu viel höheren Kursen gekauft haben,
dann sitzen die, insofern die das Material noch haben, nicht auf Verlusten, sondern nur auf
Buchverlusten.
Wenn du ständig was von Verlusten schreibst, tust du ja so, als wenn du genau wüsstest
wie das letztendlich ausgeht. Das kommt dann vornehmlich einfach nur als anmaßend rüber.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.463.044 von wallstreetmarc am 16.08.18 13:44:04ist das System nicht schon am Ende bzw. gescheitert?
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.462.588 von TOWE am 16.08.18 12:59:35die uns meinen belehren zu müssen

glaub mir, die "Belehrung" findet nicht hier massenhaft statt(!): dafür gibt es zig tausend Pusher- und Lobbyseiten für Edelmetalle; extra für Edelmetallfans im kuscheligen Wohlfühlton und -text!! :)

Ist für Herbst mal wieder ein Systemuntergang angekündigt?!
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.462.294 von Alpha_User am 16.08.18 12:29:53Also sind alle Charttechniker blöd, oder was ?

Ich ahne selber, dass ich nichts oder sehr wenig weiss. Aber vielleicht ist das ja eine gute Grundlage? (Im Gegensatz zu den Siberbugs hier; die wissen ja, dass der Systemuntergang bald kommt-schon seit den 70er Jahren des letzten Jahrtausends..) Deshalb streue ich ja Anlagen breit und sehe, dass man mit hoher Wahrscheinlichkeit Gewinne hauptsächlich und zwangsläufig langfrsitig aus der Wertschöpfung von Unternehmen erzielen kann. Das zeigen mir meine Dividenden, Mieten, Zinsen.. jeden Monat.
Ich bin nämlich vielleicht eher blöd und mag / kann nicht sagen, wie der Silberpreis in der nächsten Woche wahrscheinlich aussieht. Charttechniker können ja das angeblich.
Deshalb nehm ich auch eher die Marteffizienzhypothese und die moderne Portfoliotherie als Grundlage der Entscheidungsfindung. Betrachte aber weiterhin die Charts und die Fundamentaldaten, interessiere mich für Finanzblasen.. weil ich doch irgendwie hoffe, daraus zusätzliche Gewinne zu schlagen. Aber wahrscheinlich bringt´s nichts..

Also sind alle Charttechniker blöd, oder was ?

um nochmal darauf zurück zu kommen: wie unterscheidet denn ein Charttechniker einen Chart, den man technisch analysieren kann mit einem Chart der ein reiner z.B Computer geschaffener Zufallschart ist (random chart)?! Er kann das nicht unterscheiden und analysiert und analysiert.. Du verstehts?!
Und wenn jemand mit Charttechnik über viele Jahre meint, scheinbar Erfolg zu haben, heisst das noch lange nicht, dass das kein Zufall ist.. er wird es der Charttechnik zuschreiben.. obwohl richtig liegen (long, short, neutral) oft eintritt! Deshalb ja auch meine Frage hier: wieviel Erfolg habt ihr denn seit Jahren beim Silber mit euerer Charttechnik?!..

Andere für blöd hinstellen? Ok, Sorry, wenn ich das mache.. Du kannst dir wahrscheinlich gar nicht vorstellen, wie oft hier schon Beleidigungen auf mich niedergeprasselt sind.. und gelöscht werden musste.. in einem Tread mit 99% verbohrten Silberbullen früher und vll noch 90% Silberbullen heute. Da ist es menschlich manchmal etwas Schadenfreude bei bestimmten Figuren zu verspüren; nicht? Und manche muss man vielleicht auch mal anpacken, damit sie aufwachen.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Keili

was nimmst du für ein papier bzgl short HUI ??
würde da gerne mitmachen :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.462.618 von Keilfleckbarbe am 16.08.18 13:02:39
Zitat von Keilfleckbarbe: Ja klar boersi,allles geht nach chatttechnik, weil nur noch Computer die Preise machen. Aber Gold bis auf 600 $ das glaube ich nicht, ich glaube auch nciht mehr an Gold unter 1000 $


:confused::confused::confused::confused:

also das hoch 1980 auf jeden fall... 860 rum bzw zumindest angedeutet... evtl. drüber also 900 etwa
nach charttechnik 604 absolutes MUSS !!!

platin genauso richtung 350-400

muss ja nicht in 2 jahren sein aber auf die nächsten 8-10 jahre innerhalb des üblichen 20-jährigen bärenmarktes bei rohstoffen. sind ja erst 7 rum davon... auf 13 jahre verteilt ist das nichtmal so heftig wie es klingen mag
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.462.042 von Boersiback am 16.08.18 12:09:04Ja klar boersi,allles geht nach chatttechnik, weil nur noch Computer die Preise machen. Aber Gold bis auf 600 $ das glaube ich nicht, ich glaube auch nciht mehr an Gold unter 1000 $
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.462.294 von Alpha_User am 16.08.18 12:29:53Das sind halt diese Silberhasser hier im Thread, die uns meinen belehren zu müssen was und wann wir zu kaufen haben...
:rolleyes::yawn::yawn::yawn:
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben