DAX-0,68 % EUR/USD-0,24 % Gold-0,10 % Öl (Brent)+0,03 %

2018-Februar-03 Leitindex S&P 500 Wochenausgabe "Langfristiges Top oder vorübergehende Korrektur?"

05.02.2018, 11:32  |  1347   |   |   
1129te Ausgabe der Formationstrader „Sektion US-Märkte & Indizes"
 
Langfristiges Top oder vorübergehende Korrektur?
 
Wochenchart (mittelfristig): In der vergangenen Wochenausgabe schrieb ich: Bereits die 4. Woche in Folge steigt der US-Aktienmarkt seit Beginn des neuen Jahres sehr dynamisch an. Er befindet sich damit bereits mit 7,45% im Plus. Dies ist ein außergewöhnlich guter Start ins neue Jahr! Während der Volatilitätsindex VIX noch im Dezember ein Allzeittief erreichte, steigt dieser nun seit 4 Wochen parallel zum Kursanstieg des S&P an. Dies stellt ein wichtiges Warnsignal dar, da der VIX in der Regel nur bei fallen Kursen in diesem Ausmaß ansteigt. Auch die Art der Kursbeschleunigung besitzt den Charakter einer finalen Aufwärtswelle, wie sie erfahrungsgemäß am Ende einer Blasenbewegung stattfindet.
 
Wie erwartet ging der Weltleitindex S&P 500 vom Hoch der Vorwoche direkt in eine dynamische Korrektur über. Insbesondere am Freitag war Verkaufspanik zu beobachten, die bis zum Handelsschluss anhielt! Chart technisch ist auf dem Wochenchart noch nicht viel passiert. Der mittelfristige Trend ist intakt und derzeit nicht gefährdet.
 
Schaut man sich aber die mittelfristigen Indikatoren an, so befinden sich diese nach wie vor im Extrembereich. Eine Fortsetzung der in der Korrektur ist daher sehr wahrscheinlich und sollte sich im mittelfristigen Chartbild mindestens bis zur nächsten Zielmarke bei 2.700/2.725 Punkte fortsetzen. In diesem Bereich verläuft die ehemalige trendbegrenzende Linie des mittelfristigen Aufwärtstrends.  Selbst eine Fortsetzung der Korrektur zurück in den mittelfristigen Trendkanal (bis in den Bereich der 2.600er Marke) würde den mittelfristigen Trend nicht gefährden.
 
S&P 500 Wochenchart
 
 
Kurzum: Der langfristige und mittelfristige Trend sind intakt. Eine Korrektur ist nach der extremen Trendbeschleunigung der letzten 4 Wochen gesund überfällig. Für ein langfristiges Top gibt es derzeit noch keine Indikation. Hierzu wird uns die Stärke der nächsten Erholung eine weitere Indiktion geben. Dies ist dann das nächste wichtige Puzzelteilchen! Eine klassische Topformation geht erfahrungsgemäß einem mittel- und langfristigen Hochpunkt und bzw. einer Trendwende voraus.
 
Tageschart (kurzfristig): Im Tageschart war am vergangenen Freitag das höchste Handelsvolumen seit Mai 2017 zu beobachten. Die Verkaufspanik vom Freitag endete direkt an der steilen kurzfristigen blauen Aufwärtstrendlinie (siehe Tageschart). Der Schlusskurs am Wochen- und Tagestief lässt einen weiteren Abverkauf am Montag erwarten. Erfahrungsgemäß sollte dann am Dienstag eine Gegenbewegung folgen, denn nachdem die ersten panischen Verkäufer bedient sind, lässt der Verkaufsdruck nach. Eine Erholung bis ca. 2.800 Punkte wäre ein mögliches realistisches Erholungsziel. Das Handelsvolumen und die zeitliche Dauer dieser Erholung geben uns dann Anhaltspunkte über den weiteren Verlauf der übergeordneten Korrektur. Eine anschließende preisliche und zeitliche Ausdehnung dieser Korrektur ist derzeit noch das wahrscheinlichste Szenario. Das Hoch bei 2.872 Punkten könnte in diesem Fall das Allzeithoch für die nächsten Wochen und Monate bis in den Herbst hinein darstellen.   
  
S&P 500 Tageschart
 
Fazit: Der kurzfristige und mittelfristige Trend sind noch intakt.  Für einen Neueinstieg bietet sich auf aktuellem Niveau kein gutes Chance/Risiko-Verhältnis, da derzeit von einer weiteren Ausdehnung der Korrektur auszugehen ist. Der nächste Zielbereich befindet sich bei 2.700-2.715 Punkten. Auch ein Einstieg auf der Shortseite ist nach dem Ausverkauf am Freitag ungünstig.
Eine Erholung bis in den Bereich 2.800 Punkten könnte für Teilgewinnmitnahmen bei Aktien genutzt werden. Stopps sind nun deutlich enger nachzuziehen. Einen kräftigen Bullenmarkt zu folgen ist nicht schwer. Die Herausforderung besteht bei der passenden Exit Strategie. Welche Möglichkeiten es dabei gibt, zeigen wir Ihnen in unserem 6 monatigen Ausbildungsprogramm. Nutzen Sie unsere Erfahrungen aus 20 Jahren  Tradingerfahrung.
 
Die wichtigsten Widerstände (WST) im S&P 500 für den heutigen Handelsverlauf sind:
WST1: 2.800;
WST2: 2.823;
WST3: 2.850;
WST4: 2.875;
WST5: 2.900
 
 
Die wichtigsten Unterstützungen (UNST) im S&P 500 für den heutigen Handelsverlauf sind:
UNST1: 2.750;
UNST2: 2.736;
UNST3: 2.720;
UNST4: 2.700;
UNST5: 2.670;
UNST6: 2.650
 
 
Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Handelstag auf dass Ihre Longs steigen und Ihre Shorts fallen! Bleiben Sie uns Formationstrader gewogen…
 
Aktuelle Einzelwerte-Ausgabe: Dax: Bullen arbeiten am Ausbruch - hier.
 
Aktuelle Rohstoff-Ausgabe: Silber Prognose: Ausbruch! - hier.
 
Aktuelle Devisen-Ausgabe: Prognose Bitcoin: Geht der Absturz weiter? - hier.
 
 
Gerne beantworte ich Ihnen Ihre Fragen. Schreiben Sie mir gerne unter sg@formationstrader.de
 
 

 

Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkreten Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers  keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs  zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf http://www.formationstrader.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.

 

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer