DAX+0,85 % EUR/USD0,00 % Gold-0,66 % Öl (Brent)0,00 %

Neues vom Rohstoffexperten Avino fährt Circuit 4 an - Steigerung der Produktion um 70%

12.06.2018, 06:30  |  2354   |   

Avino fährt Circuit 4 an - Exklusives Interview mit CEO David Wolfin in Vancouver.

Herr Wolfin, Sie haben den neuen Betriebsabschnitt (Circuit 4) in Betrieb genommen, was waren die letzten Schritte? 

Nach dem Zusammenbau der Mühlen-, Flotations- und Verdichtungskomponenten wurde die Kugelmühle des Curcuit 4, mit einer Kapazität von 1.000t pro Tag, am 26. Februar 2018 zu ersten Tests angefahren. Der Stresstest der Kugelmühle verlief sehr gut nur ein kleineres Problem mit dem Schmiermittelsystem trat auf, dieses konnte aber umgehend behoben werden. Am 19. Mai 2018 wurde dann die gesamte Einheit in Betrieb genommen, inklusive der Beschickung der Mühle, das Testen der Erzgrade, die Flotation, die Verdichtung sowie die Filteranlagen. Auch diese Inbetriebnahme verlief sehr gut, abgesehen von kleinen Problem mit der Belüftung der Flotationsanlage, welche aber sehr schnell behoben werden konnten.

CEO von Anino Siver & Gold Mines David Wolfin

Nun werden Sie die Kapazität erhöhen und die Gewinnung optimieren – Welche Ziele wollen Sie erreichen und bis wann könne diese erreicht werden?

Wir erwarten das der Curcuit 4 zu Beginn 2019 mit voller Auslastung läuft. Das Anfahren ist sehr gut Verlaufen, jetzt wird die Kapazität Schritt für Schritt hochgefahren. Zunächst werden wir Material auds dem Tagebau der Avino-Mi9ne verarbeiten.

Der Circuit wird 2019 die Produktion deutlich erhöhen, die Schätzung für Silberäquivalent liegen bei einer Steigerung von 40% - sind weitere Effekte zu erwarten, könnten möglicherweise die Produktionskosten weiter sinken?

Die Steigerung des Durchsatzes liegt bei fast 70 % (von 1.500t auf 2.500t pro Tag) aber es ist noch zu früh einzuschätzen, ob und wie es die Produktionskosten beeinflussen wird.

Gab es schon Kommentare und Updates von Analysten?

HC Wainwright und Cantor haben sofort reagiert und sehen die Erweiterung positiv. Die Effekte werden sich ab 2019 in den Zahlen niederschlagen. Die Analysten haben uns auf Kaufen eingestuft mit Kurszielen von $2.60 US/$3.30 CAD.

Gibt es weitere Ergebnisse von den aktuellen Bohrprogrammen und wann werden diese veröffentlicht?

Wir warten auf die Ergebnisse der Bohrungen in der Avino-Vene zwischen San Luis and Elena Tolosa, dem Bereich aus dem wir derzeit produzieren. Die Proben wurden im Berich der Vene gebohrt, die sich inb die Tiewfe erstreckt. Weitere neue Explorationsziele sind Guadelupe, an der Oberfläche im Westen der San Gonzalo Mine, San Juventino, am Übergang zu den tieferliegenden Brekzien und El Chirumbo was sich am östlichen Ende der Avino Vene befindet.

Vielen Dank für das Interview

Seite 1 von 2


Disclaimer