DAX+0,98 % EUR/USD-0,29 % Gold+0,16 % Öl (Brent)+0,15 %
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Gute Unternehmenszahlen hieven Dow ins Plus
Foto: Justin Lane - dpa

ROUNDUP/Aktien New York Schluss Gute Unternehmenszahlen hieven Dow ins Plus

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
24.07.2018, 22:44  |  1410   |   |   

NEW YORK (dpa-AFX) - Dank guter Unternehmensnachrichten hat der US-Leitindex Dow Jones Industrial am Dienstag wieder in die Gewinnspur zurückgefunden. Die beiden wichtigsten Technologiewerte-Indizes Nasdaq 100 und Nasdaq Composite hatten im Handelsverlauf sogar Rekordhochs erklommen. Für Begeisterung sorgten insbesondere die Geschäftszahlen des Google-Mutterkonzerns Alphabet .

Der Dow beendete eine dreitägige Verschnaufpause und stieg um 0,79 Prozent auf 25 241,94 Punkte. Damit bewegt er sich wieder auf dem Niveau von Mitte Juni. Für den marktbreiten S&P 500 ging es um 0,48 Prozent auf 2820,40 Punkte nach oben.

Der Nasdaq 100 schloss 0,47 Prozent höher bei 7406,25 Punkten. Sein Rekordhoch liegt nun bei knapp 7476 Punkten.

Alphabet hatte bereits am Montag nach Börsenschluss über das zweite Quartal berichtet. Trotz der Rekord-Wettbewerbsstrafe der Europäischen Union hatte der Internetriese über 3 Milliarden US-Dollar verdient und die Markterwartungen deutlich übertroffen. Die A-Aktien zogen um 3,89 Prozent auf gut 1258 US-Dollar an, nachdem sie im frühen Handel bei 1275 Dollar so hoch wie nie zuvor notiert hatten.

Spitzenreiter im Dow waren die Papiere von United Technologies mit einem Plus von 3,76 Prozent. Das Technologieunternehmen hatte nach einem starken zweiten Quartal die Jahresziele angehoben. Der größte US-Mobilfunker Verizon hatte zum Start des neuen Chefs Hans Vestberg bessere Kundenzahlen präsentiert als erwartet, so dass die Anteilscheine 1,5 Prozent gewannen.

Die Aktien von 3M machten anfängliche Verluste von mehr als 4 Prozent wett und schlossen knapp 1 Prozent höher. Bei dem Mischkonzern war nach einem schwachen Jahresauftakt das zweite Quartal erfreulich ausgefallen. Dazu hob 3M wegen des Verkaufs des Kommunikationsnetz-Geschäfts an den Glasspezialisten Corning die Gewinnprognose an. Bereinigt um den Erlös aus dieser Maßnahme enttäuschte der Ausblick aber.

Der im Dauerfeuer der Kritik von US-Präsident Donald Trump stehende Motorradbauer Harley-Davidson hatte zwar im vergangenen Quartal gegenüber dem Vorjahr deutliche Abstriche machen müssen. Doch da der rückläufige Gewinn dennoch die Erwartungen übertraf, stand ein Plus von 7,67 Prozent zu Buche.

Gute Nachrichten kamen auch aus der Pharmabranche: So hatte Biogen Umsatz und Ergebnis deutlich verbessert und die Prognose erhöht. Wachstumstreiber im Quartal war dabei das neue Medikament Spinraza gewesen. Das zur Behandlung einer seltenen Muskelerkrankung eingesetzte Mittel hatte seine Umsätze mehr als verdoppelt. Die Biogen-Anteilscheine zogen um gut 4 Prozent an. Die Papiere des Pharmakonzerns Eli Lilly schnellten dank erneut angehobener Ziele und des geplanten Börsengangs der Veterinärmedizinsparte Elanco um mehr als 5 Prozent in die Höhe.

Zu den weiteren Favoriten an der Wall Street gehörten die Aktien einiger Unternehmen aus der Landmaschinen-Branche. So stiegen Deere & Co um gut 3 Prozent. Börsianer begründeten dies mit finanziellen Hilfen für Farmer in Milliardenhöhe. Damit will US-Präsident Donald Trump die negativen Auswirkungen der internationalen Handelsauseinandersetzungen abfedern.

Der Eurokurs notierte zuletzt bei 1,1684 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1706 (Montag: 1,1716) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8543 (0,8535) Euro. Richtungweisende zehnjährige US-Staatsanleihen legten um 1/32 Punkte auf 99 12/32 Punkte zu und rentierten mit 2,949 Prozent./la/he

--- Von Lutz Alexander, dpa-AFX ---

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel