DAX-0,78 % EUR/USD+0,32 % Gold+0,38 % Öl (Brent)+1,43 %
Aktien Frankfurt: Dax baut Gewinne aus - Tendenziell gute Quartalszahlen
Foto: Boris Roessler - dpa

Aktien Frankfurt Dax baut Gewinne aus - Tendenziell gute Quartalszahlen

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
07.08.2018, 11:56  |  458   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Am deutschen Aktienmarkt hat sich am Dienstag die gute Laune der Anleger bis zum Mittag gesteigert. Im Blick steht die Berichtssaison. Der Dax stand zuletzt 0,87 Prozent höher auf 12 707,52 Punkten. Damit ließ der Leitindex die Marke von 12 700 Punkten wieder hinter sich und glich zudem seine Verluste seit Mitte vergangener Woche fast vollständig aus. Damit es nachhaltig nach oben gehe, müsse der Index nun auch auf Schlusskursbasis die Kursgewinne halten, sagten Experten.

Problematische Themen wie der internationale Handelskonflikt und die US-Sanktionen gegen den Iran werden derzeit ausgeblendet, die Investoren konzentrierten sich mehr auf das Positive als auf das Negative, kommentierte Thomas Altmann, Portfoliomanager bei QC Partners.

Für den MDax der mittelgroßen deutschen Unternehmen ging es am Dienstag bislang um 0,28 Prozent auf 26 966,32 Punkte hoch. Der Technologiewerte-Index TecDax gewann 0,39 Prozent auf 2950,13 Zähler. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 legte um 0,70 Prozent auf 3507,82 Punkte zu.

Konjunkturseitig standen Daten zur Industrieproduktion in Deutschland auf der Agenda, die schwächer ausfielen als gedacht. Am Vortag hatte bereits der Auftragseingang der deutschen Industrie für Juni enttäuscht. Experten fürchten, dass künftige Daten zur Wirtschaftsentwicklung immer stärker die negativen Auswirkungen des internationalen Handelsstreits aufzeigen werden.

Die Papiere der Commerzbank rutschten mit einem Minus von fast 2 Prozent ans Dax-Ende. Das teilverstaatlichte Institut übertraf beim Überschuss zwar die Erwartungen am Markt, Händler bemängelten jedoch die Gewinnqualität und den vorsichtigen Ausblick.

Einen wechselhaften Verlauf erlebten die Aktien von Beiersdorf . Eine höhere Umsatzprognose half ihnen anfangs nicht. Händler sprachen von Gewinnmitnahmen nach dem zuletzt guten Lauf. Später drehten die Anteile des Konsumgüterherstellers aber deutlich ins Plus. Zuletzt belief sich der Aufschlag auf ein knappes halbes Prozent.

Die Aktien der Post gewannen an der Dax-Spitze gut 2 Prozent. Die Kostenexplosion im heimischen Brief- und Paketgeschäft brockte dem Logistiker zwar wie erwartet einen Gewinneinbruch ein, jedoch bestätigte der Konzern die zuvor für 2018 gesenkte Prognose sowie die Ziele für 2020. Im Expressgeschäft setze sich die Stärke fort und die Trendwende im Frachtbereich nehme Fahrt auf, schrieben die Analysten von Bernstein Research.

Auffällig schwach präsentierten sich im MDax die Papiere von Zalando mit einem Abschlag von fast 7 Prozent. Händler bemängelten den Ausblick des Online-Modehändlers.

Top-Wert im MDax waren dagegen Schaeffler mit einem Plus von fast 9 Prozent. Die Ergebnisse des Autozulieferers für das zweite Quartal seien "klar positiv", schrieb Analyst Florian Treisch von Mainfirst in einer ersten Einschätzung. Auch ElringKlinger punktete mit Geschäftszahlen, die Aktien legten im SDax um rund fünfeinhalb Prozent zu. Der gesamt Autosektor zeigte sich fest.

Sehr hohe Kursgewinne von jeweils mehr als 11 Prozent gab es im SDax zudem bei den Anteilen des Baumaschinenherstellers Wacker Neuson und des Kohlenstoffspezialisten SGL Group , die jeweils mit ihren Quartalszahlen die Kurse beflügelten.

Im TecDax eroberten Medigene die Spitze mit plus 4,3 Prozent. Das Biotechunternehmen hatte dank geringerer Kosten im zweiten Jahresviertel seinen Verlust reduziert./ajx/tos

--- Von Achim Jüngling, dpa-AFX ---

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel