DAX+0,50 % EUR/USD+0,18 % Gold+0,25 % Öl (Brent)+1,00 %

"Flüchtlingspolitik" Warum linke Politiker die Menschen nicht verstehen

Gastautor: Rainer Zitelmann
05.09.2018, 10:35  |  9345   |   |   

Politiker von SPD und der Linken verstehen die Sorgen der Menschen vor den Folgen der Zuwanderung nicht: Sie reduzieren alles auf Neid und ökonomisches Konkurrenzdenken.

Wenn man den Argumenten von Politikern der SPD oder der Linken genauer zuhört, fällt auf, dass sie die Sorgen der Menschen vor der Zuwanderung vor allem deshalb nicht verstehen, weil ihnen ihr ökonomistisches Weltbild im Wege steht. Immer wieder betonen linke Politiker, dass die "besorgten Menschen" Zuwanderer vor allem als Konkurrenten um Arbeitsplätze, Wohnungen und generell um ökonomische Ressourcen wahrnehmen würden. Die Folgerung aus dieser Fehldiagnose: Würde man den Menschen mehr und günstigere Wohnungen geben, den Mindestlohn erhöhen usw., dann würden sie die Zuwanderung akzeptieren und ihre Bedenken gegen die "Flüchtlingspolitik" würden sich in Luft auflösen.

Daher erschöpft sich ihre "Lösung" für die Probleme in drei Worten: Noch mehr Sozialpolitik. Dass die Menschen sich auch aus anderen Gründen sorgen könnten, kommt ihnen nicht in den Sinn: Kriminalität? Alles nur eingebildet, so meinen sie. Kulturelle Faktoren? Davon wird gar nicht gesprochen. Schulklassen, in denen die Mehrheit der Schüler kein Deutsch spricht - wird ausgeblendet.

Nein, linke Politiker reduzieren alles auf ökonomisches Konkurrenzdenken oder auf Neidgefühle von sozial Schwachen auf Zuwanderer. Daher glauben sie, dass der Staat nur massiv in der Sozialpolitik aufstocken müsste - und damit die vermeintlich "wahren Ursachen" der Sorgen beseitigt wären. Das ist jedoch aus doppeltem Grund ein Irrglaube:

  1. Der Befund ist eben falsch, dass alle anderen Probleme nur eingebildet seien und ökonomische Motive die einzige Erklärung dafür sind, wenn Menschen die Politik der grenzenlosen Willkommenskultur ablehnen. Würden linke Politiker Kriminalitätsstatistiken unvoreingenommen lesen, statt ihre ganze Energie darauf zu verschwenden, sie umzudeuten und zu manipulieren, dann würden sie sehen, dass die Sorgen vieler Menschen vor einer erhöhten Kriminalität bei bestimmten Delikten eben nicht eingebildet sind, sondern eine reale Grundlage haben.
     
  2. Selbst bei jenen sozial Schwachen, bei denen Neid auf das, was "Flüchtlinge" bekommen, eine Rolle spielt (und die gibt es sicherlich auch), würde mehr Sozialpolitik nichts bewirken. Denn Neid zielt, das wissen wir aus der psychologischen Neidforschung, nicht primär darauf, dass es einem selbst besser geht, sondern auf die Schlechterstellung der Beneideten. Das müssten eigentlich linke Politiker besonders gut verstehen, denn die Mobilisierung und politische Instrumentalisierung von Neid ist ja ansonsten ihr tägliches Geschäft (wichtiger noch als Forderungen nach mehr Mindestlohn usw. sind ihnen stets Forderungen, die auf die Schlechterstellung von "Reichen" und Besserverdienenden zielen, so etwa durch höhere Steuern). Neid verschwindet nicht, wenn man dem Neider das gibt, was er dem Beneideten nicht gönnt, sondern nur dann, wenn dem Beneideten etwas genommen wird.


Linke Politiker sind Opfer ihrer eigenen Ideologie geworden, die zu einer grob verzerrten Wahrnehmung der Wirklichkeit führt, so dass sie die Menschen nicht mehr verstehen können. Kein Wunder, dass die SPD ein Umfragetief nach dem nächsten erlebt und die Linke kein Rezept gegen die Abwanderung von Teilen ihrer Kernwählerschaft im Osten zur AfD findet.

 

Abonnieren Sie Dr. Dr. Rainer Zitelmann auf Facebook:
https://www.facebook.com/r.zitelmann/

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

200.000 € muss leider durchschnittlich für einen Tbc-Kranken hingeblättert werden. Das ist eine äußerst hartnäckige Erkrankung, die erst nach einigen Jahren aufhört zu wuchern. @Gebauer: Leider macht die Politik ständig kleine und größere Fehler, doch bei der Flüchtlingsfrage hat sie einfach versagt! Wie kann man Millionen von Moslems aufnehmen, zu denen die sich bereits seit Jahrzehnten hier nicht integrieren, da sie ihrer faschistischen Religion frönen.
Klar kosten die Flüchtlinge Geld...

Das kostet aber auch Betrügereien wie EX CUM 12 Mrd.€
NIEMAND regt sich darüber auf...

Dieselbetrug vermutliche Steuerausfälle 50 mrd€....

Fortdauernder Umsatzsteuerbetrug...

Solche Dinger wie Flughafen Berlin SG 21 -- bei denen es die Politik nicht schafft die Kosten zu begrenzen - anstatt 1/2 stunde schneller sonstwo zu sein - besser Digitalautobahnen bauen -oder Stromtrassen für Windstrom....

Gerade die Protestkultur im Osten - (AFD war doch mal gegen € angetreten) ist so ungebildet - die würden nicht kapieren - das dort angestzt werden muss - wo es um richtig Kohle geht...und nicht die 0,1% Flüchtlingskosten...

Ist halt kompliziert sone Wirtschaft...und wenn ich schlechte Laune habe und viel Zeit bin :

ICH DAS VOLK..

Da trifft sich Merkel auch mit den Protesten - beide sind blind auf dem Wirtschaftsauge...

Wobei Merkel immerhin niedrige Arbeitlosenzahlen hat - und sich vermutlich wundert - warum die Ostzone trotzdem zurück will....
Die Bundesbank hat in einer Statistik klargestellt, dass durch die Zuwanderung der Durchschnittslohn bereits gesunken ist. Es ist also keine Einbildung, es ist Realität.
Der Durchschnittsverdiener muss mit einem niedrigeren Lohn steigende Integrationskosten von Einwanderern finanzieren. Dazu bin ich nicht bereit, und viele andere ebenfalls nicht.

Zuletzt hatte das italienische Küstenschiff "Diciotti" 150 Migranten an Land gebracht. Bei 15 war Tuberkulose ausgebrochen plus Krätze. (TBC bricht nur bei 10% der Infizierten aus)
Die Behandlung von Tuberkulose kostet 9000,-/ Person.
Wenn die Erreger resistent sind 25.000,- / Person.
150 * 25000,- = 375000,- Arztkosten für 150 Personen. (plus Krätzebehandlung, plus Aidsmedikamente)
Wenn die Linken meinen sie müssten was Gutes tun dann bitteschön mit dem auf so seltsam verschwundenem SED Parteivermögen.Aber ich vermute das die ewig Gestrigen die Kohle für die Weltrevolution brauchen werden und auf dubiose Konten lagern.


Anschauen. https://www.youtube.com/watch?v=tyV0FZ2Dfps

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel