Dow Jones Aktien Boeing - Die haben doch alle einen Vogel!!!

Gastautor: Philip Hopf
16.04.2019, 11:25  |  3610   |   |   

Es ist schon ein handfester Skandal, was da gerade hinsichtlich der 737 MAX8 zu Tage gefördert wird. Man muss sich das einmal vorstellen, dass die Piloten keine Chance hatten, den Vogel wieder hochzuziehen, weil das die Software einfach nicht zugelassen hat. Boeing verlangt für ein Softwareupgrade, durch welches das Schlimmste hätte verhindert werden können, eine Gebühr. Die Fluggesellschaften waren aber nicht bereit, dieses Geld auszugeben.

Jetzt kann man sich freilich fragen was skandalöser ist: für ein wichtiges Softwareupgrade eine Gebühr zu verlangen, oder schlicht zu geizig dafür zu sein!

Wir wollen das an dieser Stelle nicht bewerten. Das überlassen wir anderen. Wir konzentrieren uns lieber auf das, was wir am besten können: die technische Chartanalyse nach der Elliott-Wellen-Methode, um Sie bestmöglich bei Ihren Anlageentscheidungen zu unterstützen.

Gleichviel, ob Boeing aufgrund der 737 MAX Negativpresse abbekommt, bleiben wir bei unserer Einschätzung, die wir bereits am 23.03.2019 veröffentlicht haben. Wir glauben nicht daran, dass die Negativmeldungen irgendeine nennenswerte Auswirkung auf die Aktie haben, und noch weniger glauben wir, dass Boeing jetzt den Bach runter geht.

Ganz im Gegenteil! Boeing bewegt sich seit unserer Veröffentlichung am 23.03.2019 vollkommen im Rahmen unserer Erwartung, sodass wir weiterhin davon ausgehen, dass Boeing höchstwahrscheinlich im Bereich um $320 bis $300 eine Kehrtwende nach oben vollziehen wird.

Es sind drei Szenarien denkbar:

Szenario 1 (Primärszenario // blaue Linien im Chart // Chance: unverändert bei 60%)

Nach Abschluss der Welle 1 bei $445.57, gehen wir davon aus, dass Boeing jetzt mitten in der Korrekturwelle 2 ist, welche ihr Idealziel für eine Wende im Bereich zwischen $320 bis $300 hat. Imminent könnte es sein, dass die Welle B, welche ein fester Bestandteil der Korrekturwelle 2 ist, noch nicht abgeschlossen ist. Das würde bedeuten, dass es nochmals etwas aufwärts geht, bevor der finale Sell-off stattfindet. Sollte dies der Fall sein, müssen wir wachsam sein, denn dann könnte auch Szenario 2 zum Tragen kommen.


Szenario 2 (Alternativszenario // grüne Linien im Chart // Chance: unverändert bei 25%)

Sollte es jetzt aufwärts gehen, müssen wir folgende Chartmarken im Auge behalten: $419.18 und $445.57. Durchsticht Boeing vor allem Letztere, müssen wir davon ausgehen, dass die Korrekturwelle 2 bereits bei $361.58 ihr Ende gefunden hat.


Szenario 3 (Alternativszenario // rote Linien im Chart // Chance: unverändert bei 15%)

Sollte Boeing die beiden Chartmarken $309.81 und weiter $292.51 wider Erwarten nach untern durchschlagen, müssen wir davon ausgehen, dass die große Korrekturwelle 4 auf höherer Wellenebene noch nicht abgeschlossen ist. Die Konsequenz wäre dann, dass wir etwas tiefer kommen und länger auf einen Einstieg warten müssen (bis circa $240). Das Ergebnis unterm Strich ist aber dasselbe: langfristig ein Kauf mit großem Potential auf der Oberseite!
Seite 1 von 3
Boeing Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel