wallstreet:online
40,30EUR | +0,10 EUR | +0,25 %
DAX+0,61 % EUR/USD-0,03 % Gold-0,33 % Öl (Brent)+0,77 %

Olaf Scholz Ehepaare ohne Kinder profitieren von Soli-Abschaffung am meisten

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
10.08.2019, 18:56  |  4860   |  13   |   
München (dts Nachrichtenagentur) - Eine weitgehende Abschaffung des Solidaritätszuschlages würde Ehepaaren ohne Kinder am meisten Ersparnis bringen. Es folgen Ehepaare mit Kindern, am wenigsten profitieren Alleinstehende, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" (FAS) unter Berufung auf Berechnungen des Ifo-Instituts. Basis ist der Gesetzentwurf, den das Bundesfinanzministerium in der abgelaufenen Woche erstellt hat und der der FAS nach eigenen Angaben vorliegt.

Alleinverdiener-Ehepaaren mit zwei Kindern sparen demnach bis zu 1.800 Euro Steuern im Jahr. Alleinstehende ohne Kinder sparen bis zu 900 Euro im Jahr. Bei einem Bruttogehalt von etwa 73.000 Euro ist die Ersparnis für den Single am höchsten, aber auch ein Alleinstehender mit 50.000 Euro Gehalt spart noch 486 Euro im Jahr. Bei Paaren mit zwei Kindern ist die maximale Ersparnis bei etwa 150.000 Euro erreicht. Nach dem Gesetzentwurf von Olaf Scholz soll der Soli von 2021 für 91 Prozent der Arbeitnehmer und 88 Prozent der Unternehmer, die der Einkommensteuer unterliegen, abgeschafft werden. Wer höchstens 16.956 Euro Einkommensteuer zahlt (Einzelveranlagung, 33.912 Euro bei Doppelveranlagung), muss künftig keinen Soli-Zuschlag mehr entrichten. Darüber gibt es eine Gleitzone, in der der Soli schrittweise auf die volle Höhe von 5,5 Prozent ansteigt. Die volle Höhe wird bei einem Bruttogehalt von 109.451 Euro (Einzelveranlagung, 221.375 Euro bei Doppelveranlagung mit zwei Kindern) erreicht. Dem Staat entgehen im ersten Jahr Einnahmen von 9,8 Milliarden, von 2024 an 12,1 Milliarden Euro. Eine komplette Abschaffung des Soli hätte nach Angaben des Ministeriums zusätzlich elf Milliarden Euro gekostet. Hätte man einen Freibetrag für alle eingeführt, wären 2,5 Milliarden Euro extra fällig geworden.
Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Olaf ScholzEuroSteuern


13 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Deswegen gibt es in Westgermoney seit Neuestem auch rot-rot-grün in der Regierung. Die AFD habe ich dort noch nicht entdecken können. Sie etwa? Das linke Klientel möchte eben weiterhin versorgt werden, nachdem der Marsch durch die Institutionen schon zum Teil umgesetzt wurde. Passen Sie auf, nicht dass von Klein-Kevin Ihre Wohnung enteignet wird. Passen Sie auf, nicht dass ein Großteil ihrer Einnahmen einem Höheren Zweck geopfert wird, etwa zur Rettung des KLIMAS. Aber Sie wissen es sicher besser! Schön weiter das Kreuz bei links setzen und alle als Rassisten beschimpfen, Ihre Nachkommen in der neuen DDR werden es Ihnen sicher danken.
Ich bin mir sicher, es wird in den nächsten Monaten irgendein Grund aus dem Hut gezaubert, der die Abschaffung des "Solidaritätsbeitrags" verhindern wird. Politiker können sehr kreativ sein. Abgesehen davon arbeitet man schon an vielen Ersatzsteuern zum Wohle des Klimas.
Zitat von Indextrader24: Der SOLI sollte als er eingeführt wurde bereits vor 26 Jahren wieder abgeschafft werden - wurde es aber bis heute nicht.


So ist es. Nur scheinen das heute die wenigsten zu wissen.

Noch weniger Leute wissen, für was der Soli ursprünglich noch verwendet wurde.

Zitat aus der Wikipedia:
Der Solidaritätszuschlag (umgangssprachlich „Soli“) ist eine Ergänzungsabgabe zur Einkommensteuer und Körperschaftsteuer. Er wurde 1991 befristet auf ein Jahr eingeführt zur Finanzierung verschiedener „Mehrbelastungen […] aus dem Konflikt am Golf […] auch für die Unterstützung der Länder in Mittel-, Ost- und Südeuropa […] und den Kosten der deutschen Einheit“.

Napoleon Bonaparte "soll" einmal folgendes gesagt haben:
Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen. Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten, ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: Die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wahren Feinde.
Der SOLI sollte als er eingeführt wurde bereits vor 26 Jahren wieder abgeschafft werden - wurde es aber bis heute nicht. Jetzt wird ein auf edel und großzügig gemacht, nachdem man eine ganze Generation geplündert hat und mehr Menschen denn je in Armut gerutscht sind, weil sie um ihren gerechten Lohn von soziu
Dem Staat sind somit keine Einnahmen entgangen, sondern wenn jemandem Einnahmen verweigert wurden, dann dem hart arbeitenden Bürgern und Unternehmern, den Selbstständigen und den Leistungsträgern dieses Landes - und dies nunmehr seit fast 30 Jahren!!! Wie gesagt eine ganze Generation wurde hier betrogen und die nächste wird es durch die Klimasteuerpakete noch mehr.

Für wie blöd hält man da oben die Menschen eigentlich in diesem Land?

Der Ettikettenschwindelt der da betrieben wird - verdient das Prädikat ungenügend, weil er Ausdruck von Inkompetenz und Unfähigkeit ist - oder was wahrscheinlicher ist - von Raffgier, sozialer Ungerechtigkeit und erneut aufzeigt, wie die Leistungsträger dieses Landes von Scheinheiligen Intellektuellen Schreiberlingen und die Herrschaft des Unrechts von nicht legitim gewählten Regierungen in den letzten Jahrzehnten systematisch ausgenommen wird, wie eine Weihnachtsgans.

Political correctness ist angesichts der kleptokratischen Züge auf höchster Ebene und der fortgesetzten Enteignungspraktiken durch alle Gesellschaftsschichten hindurch vollkommen unangebracht.

Das Grundgesetz verbietet Enteignungen zur Staatsfinanzierung und welchen Verbrechen auch immer.

Es ist bemerkenswert, wie eine ganze Nation - Millionen von Menschen sich von einer Handvoll Leuten und Scheinintellektuellen vorführen lässt und dies jeden Tag aufs neue. Dabei geht der angerichtete Schaden für das Volk in den letzten 10 Jahren allein meinen Schätzungen zu folge auf rund 5 Billionen Euro - 5000 Milliarden Euro. Jeden Tag wird schätzungsweise 1 Milliarden Euro der Sparer, der Menschen und der arbeitenden Bevölkerung hierzulande in die Taschen von korrupten Netzwerken umverteilt.

Sorry - aber der Artikel ist der Versuch die Leser für dumm zu verkaufen und von den fortgesetzten Verbrechen jener abzulenken, die illegale Kriege finanzierung, aktiv unterstützen und Drohnenmorde von Ramstein aus weiterhin unterstützen.

Sowas geht gar nicht.

Food for thought.

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel