Inflation ante portas – FED flutet Märkte

Gastautor: Guido vom Schemm
30.03.2020, 09:27  |  1478   |   |   

Seit einigen Wochen hält der Coronavirus die Welt in Atem. Sowohl gesundheitlich auch als wirtschaftlich sorgt die aktuelle Pandemie weltweit für Probleme. Zahlreiche Staaten haben eine Ausgangssperre verhängt, die Wirtschaft steht still. Die Aktienmärkte verzeichneten historische Einbrüche, so verlor der Dow Jones innerhalb des Monats März 30 Prozent. Zudem kann es im Finanzsystem zu massiven Liquiditätsengpässen. Die amerikanische Notenbank (FED) hat reagiert und den Leitzins mittels Notfallentscheid drastisch gesenkt sowie die Druckerpresse angeworfen. So schafft die FED Billionen neuer US-Dollars aus dem Nichts. Dies muss zur Inflation Geldentwertung führen. Wann schlägt die Inflation zu?

Den vollständigen Artikel finden Sie hier: https://www.gvs-fs.de/news/fed-geld-inflation

Seite 1 von 2


Apple Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen


ANZEIGE


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.



 


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Inflation ante portas – FED flutet Märkte Seit einigen Wochen hält der Coronavirus die Welt in Atem. Sowohl gesundheitlich auch als wirtschaftlich sorgt die aktuelle Pandemie weltweit für Probleme. Zahlreiche Staaten haben eine Ausgangssperre verhängt, die Wirtschaft steht still. Die …