SAP Nächster Support gebrochen

21.10.2020, 10:39  |  628   |   |   

Die letzte große Aufwärtsbewegung von SAP reichte bis ganz knapp an das projizierte Kursziel am 138,2 % Fibonacci-Retracement heran, allerdings hat sich bereits an der Kursmarke von 143,20 Euro eine Trendwende eingestellt. Diese wurde im Spätsommer durch ein klares Doppelhoch bestätigt, seit September ist die Aktie deutlich am Fallen und unterschritt im Zuge dessen in dieser Woche sogar ihre Höchststände aus Februar dieses Jahres. Heute geht es weiter abwärts, die Unterstützung aus Ende September kippt allmählich. Dadurch scheint eine Korrekturausdehnung nicht eine Frage der Zeit zu sein, sondern ist Fakt und kann für den Aufbau von kurzfristigen Short-Positionen herangezogen werden.

EMA 200 im Fokus

Die anhaltende Schwäche bei SAP dürfte dem Wertpapier noch weiter zusetzen, Abschläge Zurück auf 125,00 Euro, darunter auf den 200-Tage-Durchschnitt bei 122,35 Euro sind nun sehr wahrscheinlich geworden. Die beste Möglichkeit für einen Turnaround erhält SAP allerdings erst im Bereich von 120,00 Euro und somit dem 61,8 % Fibonacci-Retracement. Der weitere Werdegang müsste dann erneut überprüft werden. Bis dahin allerdings kann ein Short-Investment über das Open End Turbo Short Zertifikat WKN SD0MN2 bare Rendite einbringen. Eine Verlustbegrenzung sollte ein Niveau von 129,00 Euro zunächst nicht unterschreiten. Für eine deutliche Aufhellung des Chartbildes wäre dagegen ein Kurssprung mindestens über 135,00 Euro notwendig, dann könnten noch einmal die Jahreshochs um 143,20 Euro in den Fokus der Marktteilnehmer rücken.

SAP (Tageschart in Euro)

Tendenz:
Chartverlauf
(Quelle: www.tradesignalonline.com)

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 127,20 // 128,39 // 129,60 // 131,34 // 132,83 // 135,00 Euro
Unterstützungen: 125,00 // 123,37 // 122,35 // 120,00 // 119,88 // 118,12 Euro
Diesen Artikel teilen


Anzeige


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


Anzeige



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

SAP Nächster Support gebrochen Die letzte große Aufwärtsbewegung von SAP reichte bis ganz knapp an das projizierte Kursziel am 138,2 % Fibonacci-Retracement heran, allerdings hat sich bereits an der Kursmarke von 143,20 Euro eine Trendwende eingestellt. Diese wurde im Spätsommer …

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel