Call Deutsche Post 71 Prozent Chance

06.11.2020, 08:30  |  680   |   |   

Die Deutsche Post gehört zu den Gewinnern der Coronakrise, nachdem sie stark vom Zuwachs im Online-Versandhandel profitiert. Die Q3-Ebit-Schätzung der gesamten Gruppe erhöhte sich im Jahresvergleich um 45 Prozent von 942 Millionen Euro auf 1,37 Milliarden Euro. Für das gesamte Jahr 2020 geht das Management von einem Gruppen-Ebit zwischen 4,1 – 4,4 Milliarden Euro aus. Die endgültigen Q3-Zahlen werden am 10. November veröffentlicht. In den wichtigen Märkten Europas werden die Corona-Regeln tendenziell verschärft, was dem Versandhandel wieder in die Hände spielen dürfte. Die Branche steht vor der Abwicklung des Weihnachtsbooms. Von Ende November bis Weihnachten erwartet die Post in diesem Jahr drei bis vier sehr starke Wochen mit rund elf Millionen Sendungen an Spitzentagen.
.
Zum Chart
.
Für das Jahr 2021 rechnet das Management mit rund 25 Prozent Wachstum beim Gewinn je Aktie, was eine veritable Senkung des erwarteten KGVs auf 16 zur Folge hat. Die Aktie erscheint also trotz des starken Wachstums nicht abgehoben teuer. Auf Sicht des letzten Monats konnte die Aktie die Benchmark DAX in der Kursperformance klar übertreffen und ist nur wenige Prozent vom All Time High entfernt. Der steile Aufwärtstrend ab dem Corona-Tief seit Mitte März bis Ende August ist zwar einer Konsolidierungsphase gewichen, dennoch besteht die Chance, ein neues All Time High zu markieren. Nach unten scheint das Papier durch die Unterstützung bei 37,70 Euro abgesichert zu sein und es ist nicht davon auszugehen, dass der Kurs der Deutschen Post abrupt einbricht. Der Online-Versandhandel wird weiter wachsen und sich positiv auf die Unternehmenszahlen der Post auswirken. Ein Einbruch wie bei Bayer, Volkswagen, oder der Luftfahrtbranche ist nicht zu erwarten.
.
Der ausgewählte Call (Basispreis 42,00 Euro) mit der WKN SB02TT weist eine durchschnittliche Implizite Volatilität von 26 % auf. Hier ist die Nervosität der Marktakteure weiter abgeklungen.

Deutsche Post AG (Tageschart in Euro)

Tendenz:
(Quelle: www.tradesignalonline.com)

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 41,87 // 46,00 Euro
Unterstützungen: 37,70 // 34,63 Euro
Diesen Artikel teilen


Anzeige


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


Anzeige


Diskussion: Deutsche Post: Kursgewinne möglich!
Wertpapier



1 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Avatar
06.11.20 10:13:59
Klasse Analyse :-)

Disclaimer

Call Deutsche Post 71 Prozent Chance Die Deutsche Post gehört zu den Gewinnern der Coronakrise, nachdem sie stark vom Zuwachs im Online-Versandhandel profitiert. Die Q3-Ebit-Schätzung der gesamten Gruppe erhöhte sich im Jahresvergleich um 45 Prozent von 942 Millionen Euro auf 1,37 …

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel