Bitcoin/ Ethereum Der tödlichste Scharfschütze der Welt!

Gastautor: Philip Hopf
25.11.2020, 18:56  |  10239   |   |   

Wir stehen kurz vor den All time Highs bei BTC und doch könnte es demnächst zu einer 50% Korrektur kommen. Was nun zu erwarten ist lesen Sie hier!

Kennen Sie Häyhä…? Simon Häyhä?

Hierbei handelt es sich nicht um eine schwedische Grußformel (wobei die Richtung stimmt), sondern um einen finnischen Scharfschützen, der im Winterkrieg Finnland gegen die vorrückende Rote Armee verteidigte. Mit über 500 bestätigten Abschüssen galt Häyhä als einer der gefürchtetsten Scharfschützen überhaupt. Man geht davon aus das er in hundert Tagen Schlacht, insgesamt bis zu 700 feindlichen Soldaten das Leben kostete.  

Ähnlich erschreckend gehen die Bullen im Bitcoin vor und schalten einen Widerstand nach dem anderen aus. Selbst im gestrigen Handel gelingt es, ein neues Hoch anzulaufen. Damit könnte die Zwischenkorrektur, die wir als Welle (iv) bezeichnen, bereits beendet sein. Wir würden dann direkt weiter nach Norden laufen. Da wir jedoch auf einen bedeutenden Widerstand zulaufen, rechnen wir eher mit einer größeren Korrektur in den hinterlegten Tradingbereich bei $17000.

Bei $19891 befindet sich das momentane Allzeithoch des Bitcoin. Aus dieser Zone rechnen wir mit Widerstand. Wird diese gebrochen, könnte dies die laufende Aufwärtsbewegung weiter beschleunigen. Die nächsten Tage werden höchst spannend. Unseren bullischen Count beobachten wir weiterhin, dieser hat an Wahrscheinlichkeit zugelegt. Das weitere Bild bleibt in beiden Varianten das Gleiche und lautet: Höhere Kurse! Wir stehen mit beiden BTC trades sehr dick im plus und warten aktuell auf einen dritten möglichen Einstieg.

Kurz zu Black Friday: Auch wir möchten die Möglichkeit bieten zu Black Friday unsere Einzelmärkte und Aktienpakete zu absoluten Sonderkonditionen zu buchen. Auf unserer Homepage haben Sie die Möglichkeit nun bis zu 30% Rabatt auf alle Märkte zu erhalten.

Nachdem die Bullen in Ethereum beinahe auf den Punkt die $620 Marke erreichen, diese hatten wir bereits vor Wochen als wichtigen Angelpunkt und Ziel der Aufwärtsbewegung hervorgehoben, reagieren die Bären mit einer Gegenbewegung.

Wir könnten uns nun in der Korrektur der Welle (iv) in Blau befinden. Wir würden dann bis ca. $560 korrigieren, bevor sich die Aufwärtsbewegung weiter durchsetzt. Wir haben für diese Korrektur auch einen Tradingbereich hinterlegt, den wir noch präzisieren werden. Wenn die Struktur passt, werden wir hier einen erneuten Einstieg setzen. Ethereum befindet sich damit voll und ganz im Rahmen der Erwartungen, und unser Trade steht knapp 50% im Plus. 

Wollen Sie beim nächsten Einstieg dabei sein und einfach unverbindlich testen ob wir diese Ergebnisse auch für Ihr Depot darstellen können?

Das geht und zwar kostenlos!

Kostenlose Anmeldung: www.hkcmanagement.de

 

Bitcoin Group Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 2

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Bitcoin/ Ethereum Der tödlichste Scharfschütze der Welt! Wir stehen kurz vor den All time Highs bei BTC und doch könnte es demnächst zu einer 50% Korrektur kommen. Was nun zu erwarten ist lesen Sie hier!

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel