DE30: Europäische Aktien suchen nach Orientierung

Anzeige
Gastautor: XTB
26.11.2020, 11:54  |  117   |   

++ Europäische Märkte mit geringen Kursveränderungen ++ DE30 fällt zurück zur 50-Stunden-Linie ++ Liberty Steel und ThyssenKrupp könnten bald mit Due-Diligence-Verfahren beginnen ++

Die wichtigsten Aktienindizes aus Westeuropa notieren am Donnerstag mehr oder weniger flach. Die Liquiditätsbedingungen bleiben angesichts des Mangels an US-Händlern gedämpft, da die Vereinigten Staaten heute Thanksgiving feiern. Die britischen Aktien fallen auf, da der FTSE 100 (UK100) um etwa 0,5% fällt. Die Veröffentlichung des EZB-Sitzungsprotokolls um 13:30 Uhr ist ein wichtiger Punkt im heutigen Kalender, aber es ist unwahrscheinlich, dass dies einen größeren Einfluss auf die Märkte haben wird.

Quelle: xStation 5

Der DE30 befindet sich weiterhin im Aufwärtstrend. Die Bullen nutzen die Rückzüge in Richtung der 50-Stunden-Linie (grüne Linie) als Gelegenheit, um in den Markt einzusteigen. Die Tests des oben erwähnten gleitenden Durchschnitts finden oft in der Nähe früherer Swing-Levels statt, und eine ähnliche Situation kann heute beobachtet werden. Der DE30 fiel heute Morgen und fand Unterstützung beim gleitenden Durchschnitt, der auch mit dem lokalen Hoch vom 23. November zusammenfällt. Sollte es diesmal zu einem ähnlichen Aufschwung kommen, könnten die Bullen das jüngste Hoch bei 13.350 Punkten anstreben. Ein mittelfristiger Widerstand ist im Bereich von 13.650 Punkten zu finden, wie wir in der gestrigen Analyse angedeutet haben (potenzielle Spanne des Ausbruchs aus dem aufsteigenden Dreiecksmuster).

Unternehmensnachrichten

Bloomberg berichtet, dass die Gespräche zwischen Liberty Steel und ThyssenKrupp (TKA.DE) über den Erwerb des Stahlgeschäfts von ThyssenKrupp Fortschritte machen. Liberty Steel könnte in den kommenden Wochen Zugang zu den Büchern von Thyssenkrupp erhalten und ein Due-Diligence-Verfahren beginnen. Allerdings gibt es noch keine offizielle Bestätigung, und Bloomberg berichtet, dass das endgültige Angebot noch nicht vorliege.

Merck (MRK.DE) kündigte an, dass es 10 Millionen Euro in ein neues Modulwerk in der Region Darmstadt in Deutschland investieren wird. Das Werk ist Teil einer Partnerschaft zwischen Merck und Siemens (SIE.DE), deren Ziel die Digitalisierung der Produktion ist. Es wird erwartet, dass es bis 2022 fertiggestellt sein wird.

Die South Korean Fair Trade Commission wurde gebeten, eine staatsanwaltschaftliche Untersuchung der Preisgestaltung in der Anwendung Delivery Hero's (DHER.DE) im Land einzuleiten. Nach Angaben des südkoreanischen Ministeriums für KMU und Neugründungen missbrauchte Delivery Hero seine Geschäftsposition und handelte zum Nachteil der Restaurants.

Die DE30-Mitglieder erleben heute keine großen Bewegungen. Quelle: Bloomberg
 

0% Kommission auf echte Aktien und ETFs bei XTB
Mehr als 2.000 Aktien aus aller Welt mit 0% Kommissionen bei monatlichen Umsätzen bis 100.000 EUR. Kostenfreier Zugang zu Realtime-Kursen, intuitive Handelsplattform, fortschrittlicher Aktien-Scanner, persönlicher Betreuer, diverse Ausbildungsmaterialien und mehr. Starten Sie noch heute oder testen Sie kostenfrei den Aktienhandel bei XTB. Weitere Informationen erhalten Sie hier.


Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen in den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine mündliche Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 80% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Diesen Artikel teilen

Disclaimer

DE30: Europäische Aktien suchen nach Orientierung ++ Europäische Märkte mit geringen Kursveränderungen ++ DE30 fällt zurück zur 50-Stunden-Linie ++ Liberty Steel und ThyssenKrupp könnten bald mit Due-Diligence-Verfahren beginnen ++ Die wichtigsten Aktienindizes aus Westeuropa notieren am Donnerstag …

Gastautor

XTB ist ein führendes europäisches Brokerhaus. Die rasante Wachstumsgeschichte führte 2016 zum Börsengang und machte XTB zum 4. größten Forex und CFD Broker weltweit, der öffentlich gelistet ist. Weltweit betreut XTB über 170.000 Kunden. Als Spezialist im Börsenhandel und Online Trading ermöglicht XTB seinen Kunden mithilfe modernster Handelsplattformen den direkten Zugang zu den globalen Kapitalmärkten, um Produkte wie CFDs auf Devisen, Rohstoffe, Indizes, Aktien, ETFs und Kryptowährungen sowie echte Aktien und ETFs handeln zu können.

RSS-Feed XTB

Beste Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel