checkAd

Aktien Evergrande mit Zinszahlung, aber ohne Teilverkauf

Anzeige

Der in Schieflage geratene chinesische Immobilienriese Evergrande hat fällige Zinszahlungen einer Yuan-Anleihe beglichen, doch Investoren von Dollar-Anleihen müssen weiter bangen. Die Aktie bricht um 12,5 Prozent ein.

Angesichts begrenzter Mittel müsse Evergrande bei Zinszahlungen vorrangig den heimischen Markt bedienen, da für das Finanzsystem Chinas viel mehr auf dem Spiel stehe. Die Tochter Hengda Real Estate Group habe Gelder überwiesen, um einer an diesem Dienstag fälligen Zahlung von umgerechnet 19 Mio. Dollar nachzukommen.

Hier können Sie Aktien provisionsfrei kaufen und Aktionen der Top-Trader automatisch kopieren - zu ihrem eigenen Vorteil.

Zugleich wurde bekannt, dass ein geplanter Verkauf der Mehrheit an der Sparte Immobiliendienstleistungen vorerst auf Eis gelegt wurde. Die Tochter Evergrande Property Services sollte an den kleineren Rivalen Hopson Development für rund 2,6 Mrd. Dollar gehen. Für die Transaktion fehle noch die Genehmigung der Provinzregierung von Guangdong. Einige Kreditgeber von Evergrande hätten zudem Einwände.

Evergrande hat umgerechnet mehr als 300 Mrd. Dollar Schulden und bereits mehrere Fristen für fällige Zinszahlungen an Anleihegläubiger verstreichen lassen. Angesichts des Umfangs der Verbindlichkeiten besteht die Sorge, ein Kollaps des Unternehmens könnte einen Flächenbrand im chinesischen Immobiliensektor auslösen. Demnächst läuft für eine im September fällig gewordene Anleihe-Zinszahlung eine Nachreichfrist von 30 Tagen aus. Evergrande hatte vergangene Woche bereits eine dritte Runde an fälligen Kupon-Zahlungen verstreichen lassen.

Evergrande-Aktie scheitert am Widerstand

Die Aktie von Evergrande hat gestern 12,5 Prozent verloren und entfernt sich weiter vom Widerstand bei 3.000 HKD. Der MACD (Momentum) steigt dennoch an und gibt weiter Hoffnung. Doch erst ein Sprung über den aktuellen Widerstand hinaus, bessert die charttechnische Situation nachhaltig.


Erhalten Sie genau das, wofür Sie zahlen, mit provisionsfreiem Investieren in Aktien: 100% Aktien 0% Provision

Weiterführende Infos zu eToro: CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.


Gastautor: Dennis Austinat
22.10.2021, 07:53  |  376   |   

Disclaimer

Aktien Evergrande mit Zinszahlung, aber ohne Teilverkauf Angesichts begrenzter Mittel müsse Evergrande bei Zinszahlungen vorrangig den heimischen Markt bedienen, da für das Finanzsystem Chinas ...

Gastautor

Dennis Austinat
Deutschlandchef, eToro
https://www.etoro.com/

Dennis Austinat ist gebürtiger Hamburger und arbeitete in verschiedenen Positionen als Promotion- und Marketing-Manager sowie Key Note Speaker für eine internationale Promotion-Tour. In dieser Funktion hielt er Veranstaltungen in über 30 Ländern ab. Seit 2010 arbeitete er als Regional Manager für mehrere FinTech-Unternehmen in Israel. 2016 übernahm er die Rolle des Deutschlandchefs bei eToro. Advertisement

RSS-Feed Dennis Austinat

Beste Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel